Lebensraum Natur

Beiträge zum Thema Lebensraum Natur

Die Schleiereule hat eine Spannweite von bis zu 95 Zentimeter und einen herzförmigen Gesichtsschleier.
2

Max Wiesner-Zechmeister
"Wir wollen der Schleiereule auf die Sprünge helfen!"

MEHRNBACH. Früher war die Schleiereule ein häufig vorkommender Brutvogel in unserer Gegend. Um 1990 galt sie jedoch in Oberösterreich als ausgestorben. Mit einem ambitionierten Projekt versucht der Arzt, Greifvogelfreund und leidenschaftliche Jäger Max Wiesner-Zechmeister vom Mehrnbacher Verein "lebensraum:natur", die zierliche Eule wieder im Bezirk Ried anzusiedeln. 30 NistkästenAls Kulturfolger brüten Schleiereulen in Scheunen, auf Dachböden und in Kirchtürmen. "Da all diese Gebäude heute...

  • Ried
  • Bernadette Wiesbauer
Natur- und Artenschutz haben auch während der Corona-Pandemie Saison, meint Landeshauptmann-Stellvertreter Manfred Haimbuchner. Das Land OÖ bietet u.a. Online-Material an (Symbolbild).

Land OÖ
Natur- und Artenschutz von zu Hause aus

Natur- und Artenschutz sind in Zeiten der Corona-Pandemie auch von zu Hause aus möglich. Ob im eigenen Garten oder online - Die Abteilung Naturschutz des Landes OÖ bietet unter anderem Videos und Bücher an. OÖ. Natur - und Artenschutz haben auch in Zeiten der Krise Saison, meint Landeshauptmann-Stellvertreter Manfred Haimbuchner (FPÖ). "Wer in der glücklichen Lage ist, einen eigenen Garten zu haben, kann jetzt in der Pflanzensaison darauf achten, den Garten so zu gestalten, dass er...

  • Oberösterreich
  • Katharina Wurzer
Eine Hecke ist Lebensraum für 900 verschiedene Tierarten.
2

Gemeinschaftsaktion
Einsatz für die Hecke

MEHRNBACH. Am 14. März vereinen sich der Verein lebensraum:natur, die örtliche Landwirtschaft und die Jägerschaft zu einer gemeinsamen Aktion: Insgesamt fünf zwei- bis fünfreihige Landschaftshecken sollen, sofern das Wetter mitspielt, an diesem Tag angelegt werden. Treffpunkt ist um 8 Uhr beim Vierzgerplatz. Wer mitanpacken will, ist herzlich willkommen. Bei Schlechtwetter wird die Aktion auf 21. März verschoben. Wertvoller LebensraumDie Landschaftshecken werden in Dopplhub, Sieber, Abstätten,...

  • Ried
  • Bernadette Wiesbauer
Josef Vogslperger bei seinen fünf angelegten Blühstreifen.
5

lebensraum:natur
Fünf Blühstreifen im Vergleich

MEHRNBACH. Der neu gegründete Verein "lebensraum:natur" durfte vor kurzem neben einigen Mitgliedern und Interessenten auch Petra Haslgruber vom Bienenzentrum Oberösterreich sowie Peter Meindl vom Forschungsinstitut für biologischen Landbau, kurz FiBL, in Atzing begrüßen. Grund war die Begutachtung von fünf verschiedenen Blühstreifen, die der Vereinsobmann Josef Voglsperger großzügig auf seinem Privatgrund angelegt hat.  Warum Blühstreifen?80 Prozent unserer Pflanzen, auch unserer...

  • Ried
  • Bernadette Wiesbauer
Vorstand, Beiräte und Begleiter vom neugegründeten Verein "lebensraum:natur".

lebensraum:natur
Mehrnbach hat die größte neuangelegte Blühfläche in Oberösterreich

"Do miass ma wos doa" – diesem Leitsatz folgend fand vor kurzem die Grüdungsversammlung des Vereins "lebensraum:natur" statt.  MEHRNBACH. Von Tag zu Tag geht in unserer Heimat die Artenvielfalt in der Tier- und Pflanzenwelt zurück. Dieser Entwicklung will der neu gegründete Verein nicht länger zusehen und aktiv werden. Als erster Schritt wurde nun nach zahlreichen Vorbereitungen der Vorstand gewählt. Das Amt des Obmanns legten die Mitglieder in die Hände von Tierarzt Josef Vogslperger. Sein...

  • Ried
  • Bernadette Wiesbauer
Josef Voglsperger, Tierarzt und Obmann des Vereins lebensraum:natur

Ein Verein mit Weitblick
"Unser Ziel ist es, Lebensraum zurückzugeben"

MEHRNBACH. Jeden Tag ist Tierarzt Josef Voglsperger um das Wohl von Kuh, Schwein und Co bemüht. Doch auch die Welt der Insekten und Pflanzen, deren Lebensraum massiv bedroht ist, liegt dem Atzinger am Herzen. Gemeinsam mit seinem neu gegründeten Verein "lebenraum:natur" verfolgt er das Ziel, der Natur Lebensraum zurückzugeben. Herr Voglsperger, wie kam es zur Gründung des Vereins? Voglsperger: Der Mehrnbacher Ortsbauernobmann Roland Mitterbucher und ich sind vor rund einem Jahr bei einem...

  • Ried
  • Bernadette Wiesbauer

Himmeldach-Blog: Im Einklang mit der Natur

Marko: "Bitte räumt euren Müll weg!" Egal ob beim Wandern, oder beim Übernachten unter dem freien Himmelszelt, die oberste Priorität ist, dass man den Platz, auf den man sich aufgehalten hat, auch wieder sauber hinterlässt! Niemand, der aus dem Aufenthalt in der Natur Kraft für sich schöpft, sieht es gerne, wenn mitten in der „Pampa“ Plastikmüll, Getränkedosen, Zigarettenstummel usw. zu finden sind. Leider ist dies aber heutzutage gang und gäbe. Viele Menschen haben keinen Respekt vor dem...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • WOCHE Kärnten

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.