Lieferengpässe

Beiträge zum Thema Lieferengpässe

Gerhard Preissegger vom Miele Center Preissegger im gut gefüllten Lager.

Kunden müssen oft monatelang warten
Engpass bei Elektro-Geräten

Bis zu vier Monate Wartezeit auf E-Geräte wie Waschmaschinen oder Geschirrspüler, aber auch bei Küchenarmaturen. KLAGENFURT. Erleichtert und zuversichtlich steht Miele-Center-Preissegger-Geschäftsführer im neuen, gut gefüllten Lager in der Völkermarkter Straße 79 in Klagenfurt. Seit letztem Jahr im April hat der Miele-Experte seinen neuen Standort hier, eines der wesentlichen Kriterien war das große Lager, das es am alten Standort nicht gegeben hat. Jetzt erweist sich diese Entscheidung für ein...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Mag. Stephan Fugger
Holzbau Austria fordert mittels Petition, dass österreichisches Holz für österreichische Unternehmen gewährleistet wird.
2

Hero-Holzbau aus Burgauberg
Heimische Baubranche fordert Holzdeal für Österreich

Ausgerechnet vor dem wirtschaftlichen Neustart geht der bisher recht corona-festen Baubranche der Baustoff aus. "Dabei gebe es Arbeit mehr als genug", schildert David Fuchs, Holzbaumeister und Geschäftsführer von Hero-Holzbau in Burgauberg. Es fehle schlichtweg an Holz. Auch Dämm- und Eisenmaterial sowie Stahlbeton sind knapp. BURGAUBERG. Die Preise für Baustoffe gingen deshalb zuletzt durch die Decke. Musste man zum Beispiel für Konstruktionsvollholz (KVH) vor der Corona-Krise noch rund 280...

  • Bgld
  • Güssing
  • Elisabeth Kloiber
Die OSG setzt weiter auf leistbares Wohnen und "Green Way": ObmStv Rainer Hans Wallner, AR-Vors. HR Johann Schmidt, Innungsmeister KommR Bernhard Breser und OSG-Obm KommR Alfred Kollar
3

Oberwart
Rekordjahr trotz Corona für Oberwarter Siedlungsgenossenschaft

Die Oberwarter Siedlungsgenossenschaft blickt auf Rekordjahr zurück. OBERWART. Die Oberwarter Siedlungsgenossenschaft feiert heuer ihr 70-jähriges Bestehen und Obmann Alfred Kollar kann dies mit einem Rekordergebnis begehen. "Nach einem Bauvolumen von 140 Mio. Euro im Jahr 2019 dachte ich, das ist ein Allzeithoch - vor allem auch wegen der Corona-Pandemie. Ich wurde aber eines Besseren belehrt, denn die 162 Mio. Euro für 2020 bedeutet eine gewaltige Steigerung und brachte uns an die Spitze...

  • Bgld
  • Oberwart
  • Michael Strini
Der Höhepunkt der Preissteigerung scheint noch nicht erreicht zu sein. Branchenkenner vermuten, dass sie über den Winter anhält.

Lieferengpässe
Holz- und Baustoffnachfrage geht derzeit durch die Decke

Auch im Bezirk Urfahr-Umgebung macht sich die Preissteigerung bei Baumaterialien, vor allem bei Holz, bemerkbar. URFAHR-UMGEBUNG. Der Holzpreis ist in den letzten Monaten rasant gestiegen. Die Gründe dafür sind komplex, meint Franz Kepplinger, Obmann des OÖ Waldverbandes. Dass ausländische Märkte wie China oder USA österreichisches Holz derzeit absaugen, spiele definitiv eine Rolle. Doch es steckt mehr dahinter. Der Bauboom während der Corona-Pandemie schlägt sich auf die Rohstoffnachfrage und...

  • Urfahr-Umgebung
  • Veronika Mair
2

Beim Wohnmobilkauf noch schnell die Nova sparen
Leider nur in der Theorie möglich

Rund um Wohnmobile ist ein wahrer Boom ausgebrochen. Wer jetzt kauft, bekommt sein Modell frühestens im nächsten Jahr geliefert. Hier noch schnell die Nova sparen, ist damit nicht mehr möglich. GMUNDEN (ebba). Seit dem Ausbruch der Corona-Pandemie boomt das Geschäft. „Im Bereich Wohnmobilkauf war am deutschen Markt schon im Spätherbst ein eklatanter Kaufboom zu verzeichnen. In Österreich haben wir, etwas verzögert, in den ersten drei Monaten des neuen Jahres diesen Trend gespürt“, berichtet...

  • Braunau
  • Barbara Ebner
"Räder mit Tiefeneinstieg und bunten Farben liegen im Trend", weiß Johann Mitgutsch von Rad&Nabe.
6

E-Bikes sind im Trend
Corona löste einen wahren Fahrradboom aus

E-Bikes liegen derzeit im sportlichen Bereich stark im Trend. Fachhändler Johann Mitgutsch von Rad&Nabe in Aigen-Schlägl informiert über aktuelle Neuheiten und gibt Tipps für den Neukauf. AIGEN-SCHLÄGL. Corona hat zu einem wahren Fahrradboom geführt. Eine aktuelle VCÖ-Analyse zeigt, dass in Oberösterreich schon davor die Zahl der Radfahrer deutlich gestiegen ist. So nutzten 2019 bereits 374.000 Oberösterreicher regelmäßig das Fahrrad als Verkehrsmittel, um rund 87.000 mehr als im Jahr 2007....

  • Rohrbach
  • Helmut Eder

Kurzarbeit bei Global Hydro
Reisebeschränkungen und Lieferengpässe stoppen laufende Projekte

HOFKIRCHEN. Die Corona-Krise hat die Bewegungs- und Reisefreiheit in einerVielzahl von Staaten erheblich eingeschränkt oder zur Gänze unterbunden. Besonders betroffen davon sind Unternehmen, deren Geschäft die persönliche Präsenz auf internationalen Märkten erfordert. Global Hydro hat nun als Konsequenz dieser einzigartigen Situation für die Zentrale in Niederranna Kurzarbeit beantragt. „Wir sind derzeit einfach nicht in der Lage, die Projekte auf den internationalen Märkten in Europa, Asien...

  • Rohrbach
  • Sarah Schütz
Germ ist eine wichtige Backzutat.

Lieferengpässe
„Schatzi, wir brauchen mehr Germ“

Mancherorts sind Germ und Toastbrot zur Mangelware geworden. Der Nachschub ist allerdings gesichert. OÖ. Die große Knappheit ist nicht aufgetreten in Oberösterreichs Supermärkten. Nur um ein paar wenige Produkte dürfte ein besonderes „G'riss“ sein: Nach dem Hype ums Klopapier stockt nun teils der Nachschub bei Toastbrot und Germ. Bei sogenannten Randartikeln wie dem letzteren, könne es in Ausnahmesituationen durchaus zu Lieferschwierigkeiten kommen, heißt es dazu etwa von der Handelskette Spar...

  • Oberösterreich
  • Ingo Till
Mag. Gilbert Zinsler im Gespräch zu den Lieferengpässen.
1

Apotheken gehen Medikamente aus

Hunderte Arzneimittel sind nicht lieferbar "Der Medikamentenengpass ist ein Problem, das viele Ursachen hat", erklärt Mag. Zinsler. "Ein Grund ist sicher, dass die Arzneimittel in Österreich sehr billig sind, weil der Hauptverband der Krankenkassen entsprechenden Druck auf die Hersteller macht." In andere Länder, die hochpreisiger sind, wird lieber verkauft. Das ist vor allem Amerika. Dort kosten die Medikamente oft das Zehnfache von den österreichischen Preisen. Zinsler erzählt, dass...

  • Horn
  • H. Schwameis

Ende der Kurzarbeit für 800 Infineon Austria MitarbeiterInnen

Mit 1. August, und damit zwei Monate früher als geplant, endet für 800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Infineon Technologies Austria die Kurzarbeit. Die Gründe liegen in der deutlich besseren Auftragslage bzw. der dadurch gestiegenen Auslastung im Bereich der Fertigung sowie ersten Produkt-Lieferengpässen durch eine erhöhte Nachfrage. Insgesamt verbleiben ca. 340 Personen in Kurzarbeit. Hinzu kommen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die ihren Beitrag zur Kosteneffizienz durch äquivalente...

  • Kärnten
  • Villach
  • WOCHE Kärnten

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.