Müllverbrennung

Beiträge zum Thema Müllverbrennung

Wirtschaft
Paneldiskussion:v.vl.n.r.
Dr. Sunil Kumar, Head Technology Development Centre 
Prof. Dr. Nuri Azbar, Ege University, Izmir, Turkey
Lulzim Baumann, Albania/Technical University Berlin  
Ella Stengler, Managing director, CEWEP
Mark Doing, ecoprog Gmbh/Umwelt-und Energiewirtschaft , Köln
Dr. Bingshuo Li, Shenyang Aerospace University, China 
Lorenzo Zaniboni ,Technical director, A2A Ambiente S. p. A, Brescia, Italy
Chris Jonas, Director of Tolvik Consulting Ltd, Cam, Gloucestershire, United Kingdom
11 Bilder

Hotel Savoyen
IRRC Internationale Recycling Konferenz über Müllverbrennung

Im Austria Trend Hotel Savoyen Vienna findet die Fachkonferenz über Müllverbrennnung, die noch bis morgen dauert, statt. 1973 fand die Gründung des E. Freitag Verlags für Umwelttechnik in Berlin statt, zum ersten Mal wurde eine Recycling Konferenz 1979 abgehalten. Lulzim Baumann aus Albanien berichtete über die erste Müllverbrennungsanlage in einem Balkanland. Weiters sollen die Recyclingquoten bis 2025 wesentlich erhöht werden. So sollen bis 2025 55% des anfallenden Müll recycled und und...

  • 14.10.19
  •  1
Gesundheit
4 Bilder

Schönes Wien
Blick aus dem AKH

Ich musste einige Zeit im AKH verbringen. Zum Glück auf Ebene 20 mit einem herrlichen Blick auf Wien. Am meisten verwunderte mich, wie sich die Perspektiven der Entfernungen zu einzelnen Punkten zeigten. Zum Beispiel zeigt sich das Schloss Wilhelminenberg, weiter links noch die goldene Kuppel der Otto-Wagner-Kirche - da hätte ich nicht gedacht, dass die beiden Gebäude so weit auseinander sind. Noch weiter links ist der Schornstein der Müllverbrennung am Flötzersteig zu sehen und schräg...

  • 24.08.19
  •  32
  •  19
Lokales
Die Firma Bernegger will im Ennshafen in einem so genannten "Rohstoffpark" auf einer Fläche von rund 20 Hektar bestehende Anlagen zur Abfallbehandlung erweitern sowie fünf neue Werksteile errichten. Gegen diese Pläne regt sich Widerstand in der Bevölkerung der Region – die BezirksRundschau berichtete mehrmals.
3 Bilder

Bernegger-Projekt im Ennshafen
Anrainerin Marina Priglinger: "Enns will das nicht"

Anrainerin stellt sich gegen Großprojekt im Ennshafen und fordert öffentliche Podiumsdiskussion. ENNS. Die Firma Bernegger will im Ennshafen in einem so genannten "Rohstoffpark" auf einer Fläche von rund 20 Hektar bestehende Anlagen zur Abfallbehandlung erweitern sowie fünf neue Werksteile errichten. Gegen diese Pläne regt sich Widerstand in der Bevölkerung der Region – die BezirksRundschau berichtete mehrmals. "Fühlen uns im Stich gelassen"Immer wieder taucht die Forderung nach einer...

  • 10.07.19
Lokales
"Der Ennser Auwald ist zu einer Industriewüste geworden. Eine negative Steigerungsform ist dann die vor 30 Jahren geplante Sondermülldeponie und die derzeit geplante Müllindustrieanlage", schreibt Franz Buchinger aus Enns in seinem Leserbrief.

Leserbrief zum Rohstoffpark Ennshafen
Buchinger: "Ennser Gemeindepolitker wollten keine Einwendungen der Bevölkerung"

Betrifft: Leserbrief zum geplanten Rohstoffpark im Ennshafengebiet Die Firma Bernegger will einen Rohstoffpark im Ennshafengebiet errichten. Unter Park versteht man ein Gelände mit Bäumen, Sträuchern, Wiesen und Blumenbeeten. Die Betreiberfirma will auf diesem Gelände Müll lagern, sortieren, behandeln, recyclen und verbrennen. Die Bezeichnung Rohstoffpark dient somit nur der Irreführung der Bevölkerung, die richtige Bezeichnung wäre Müllindustrieanlage. Die Müllindustrieanlage wäre auf...

  • 26.06.19
Lokales
Wolfgang Faderl (l.) und Michael Huber vom ASZ Nebingerknoten beim Abtransport eines ausrangierten Kühlschranks.
4 Bilder

Story der Woche
Was mit dem vielen Linzer Müll passiert

Was geschieht eigentlich mit dem Abfall der Linzer, wenn dieser einmal aus dem Haus ist? LINZ. Stau in der Stadt: Eine Autoschlange zieht sich vom Nebingerknoten in den Süden. Es ist Müll-Rushhour. Vor dem Altstoffsammelzentrum werden die Fahrzeuge an einem Samstagvormittag blockweise abgefertigt. Die Linzer bringen Sperrmüll und Altstoffe besonders gerne am Wochenende. Die vier Altstoffsammelzentren (ASZ) in der Stadt, die die Linz AG Abfall betreibt, sind Dreh- und Angelpunkt für...

  • 10.04.19
Lokales
Verein Plastic Planet Austria in Kooperation mit Green Heroes Austria: Donauinselcleanup März 2019
9 Bilder

Donauinselcleanup Verein Plastic Planet Austria-Green Heroes Austria März 2019
Gewinner "Grösster Plastikmüllverursacher des Monats": Coca-Cola Company

Bei dem heutigen Saubermachen der Donauinsel wurde Coca Cola zum Gewinner des Monats, grösster Plastikmüllverursacher bzw Red Bull als meistvertretendster Dosenmüllverursacher gekürt! Der Verein Plastic Planet Austria und Green Heroes Austria gratulieren herzlich! In 3Stunden samt Zählen und Sortieren des Mülls kam ein Volumen von 68kg zu Stande. In Arbeitstunden umgerechnet ergäbe das bei einem Minimumstundenlohn von 7Euro für 26 Personen a 3Stunden ein Honorar von 546 Euro. Doch...

  • 23.03.19
  •  1
Lokales
1980 wurde das Rinterzelt errichtet. Heute ist es nicht mehr zeitgemäß und wird durch mehrere kleine Bauten ersetzt.

Abriss: Das Rinterzelt hat ausgedient

Bis 2019 entsteht auf dem Gelände ein neues Betriebsgebäude. Erst danach soll das Rinterzelt endgültig abgetragen werden. DONAUSTADT. Es ist weit über die Donaustadt hinaus bekannt und allein von seiner Architektur her ein echter Hingucker. Das Rinterzelt am Rautenweg gleicht mit 68 Metern Höhe einem überdimensionalen Zirkuszelt. 1980 errichtete das Unternehmen Rinter AG, welches vom Projekt Recycling International seinen Namen ableitet, die Abfallbehandlungsanlage der Stadt Wien. Das...

  • 09.07.18
  •  1
Politik
Hans Roth: "Wir fordern eine Vereinheitlichung der unterschiedlichen Landesabfallwirtschatsgesetze in einem einzigen Ressourcenwirtschaftsgesetz"
3 Bilder

Private Abfallentsorger wollen das Abfallwirtschaftsgesetz kübeln

Der Verband der Österreichischen Entsorgungsbetriebe (VOEB) fordert von der neuen Regierung eine Reform des Abfallwirtschaftsgesetzes. "Derzeit sind die Bedingungen für die Müllentsorgung in neun Landes- und einem Bundesgesetz geregelt", erklärt VOEB-Präsident Hans Roth im Interview mit den Regionalmedien Austria. In den Bundesländern gibt es laut Roth unterschiedliche Bestimmungen und Auslegungen. So könne sich in Kärnten etwa ein Unternehmen den Entsorger aussuchen in Tirol nicht. "Deshalb...

  • 03.11.17
Lokales
Die Beteiligung an der Müllverbrennungsanlage bringt einen ersten Gewinn für Klagenfurt

Müllverbrennung bringt Gewinn von 100.000 Euro

Im ersten Jahr der Beteiligung an der Müllverbrennungsanlage Arnoldstein erhält der Abfallwirtschaftsverband Klagenfurt schon eine Gewinnausschüttung. KLAGENFURT/ARNOLDSTEIN. Die Beteiligung an der Müllverbrennungsanlage in Arnoldstein bringt der Stadt Klagenfurt schon im ersten Jahr einen Gewinn. Der Abfallwirtschaftsverband Klagenfurt erhält 100.000 Euro Gewinnausschüttung, davon fließen 68.000 Euro direkt in das Stadtbudget zurück. "Damit haben wir schon nach einem Jahr zehn Prozent...

  • 31.05.17
Lokales
Die Bahn wieder aktivieren - mehr Transporte auf Schiene statt Straße - fordern die Grünen.

Mülltransport treibt Zistersdorfer Grüne auf die Barrikaden

74.475 Tonnen zu viel: Grüne kritisieren Mülltransport mit Lkw. Die FCC verweist auf gültigen Bescheid. ZISTERSDORF (up). "Müll" ist derzeit das Reizwort der Zistersdorfer Grünen. Genauer gesagt: Müllverbrennung. Denn die Grün-Politiker rund um Helmut Aigner wittern grobe Missstände rund um die Müllverbrennungsanlage, die die FCC Environment, vormals ASA, in Zistersdorf betreibt. "Die Anlieferung mit Lkw hat sich seit der Eröffnung der Anlage im Jahr 2009 verdreifacht. Mehrere Auflagen, die...

  • 30.04.17
Lokales
Eine Rauchsäule verunsicherte einen Passanten. Der tat das einzige Richtige: er alarmierte die Feuerwehr.
7 Bilder

Waldbrand entpuppt sich als Müllverbrennung

Gleich drei Meggenhofener Feuerwehren wurden zu einem Brandverdacht nach Roitham-Wilhelmsberg alarmiert. MEGGENHOFEN. Ein Personen vermutete am Dienstagnachmittag, 11. November, bei der Entdeckung einer schwarzen Rauchsäule einen Waldbrand bei Oberndorf. Der Mann wählte sofort den Notruf. Auch zur Feuerwehr einrückende Feuerwehrler sahen die pechschwarze, hochaufsteigende Rauchsäule. Als die Mannschaften sich mit dem Rüst-Löschfahrzeug der vermeintlichen Waldbrandstelle näherten, stellten sie...

  • 24.11.16
Wirtschaft
Die Restmüllverbrennungsanlage in Arnoldstein soll bald noch mehr Villachern einheizen


Foto by Johannes Puch    www.johannespuch.at

Müllverbrennungsanlage heizt den Villachern ein

Kelag will bis Herbst 2018 Versorgung ihrer Wärmekunden neu aufstellen. ARNOLDSTEIN/VILLACH. Die Kelag Wärme GmbH will ab Herbst 2018 rund die Hälfte des Bedarfes der Wärmekunden in der Stadt Villach mit Abwärme der Müllverbrennungsanlage in Arnoldstein decken. „Die Umsetzung dieses Projektes ist eine wichtige energiewirtschaftliche Weichenstellung und ein Schritt Richtung Klimaschutz“, sagt Kelag-Vorstand Manfred Freitag. „Wir liefern unseren Kunden grüne Energie. Mit der Nutzung der Abwärme...

  • 21.11.16
Lokales
Adalbert Ladmann, Gustav Hofer, Andreas Hofer, Helmut Kasacek, Gerti Ercker, Hannes Koza und Werner Tippel (GVA Mödling)

Einblicke in das System der Müllverbrennung

VÖSENDORF. Gemeinsam mit GR Hannes Koza, Ressortleiter für Abfallwirtschaft fuhr eine Abordnung von Bauhofmitarbeiter der Gemeinde Vösendorf auf Exkursion. Interessante Einblicke gabs zum Thema Kompostierung von Grünschnitt und Gartenabfällen sowie der Erzeugung von Biogas aus dem Vösendorfer Biomüll bei der Firma Lengel in Markgrafneusiedl. Am Nachmittag gabs dann Einblicke hinter die Kulissen der Hundertwasser Müllverbrennungsanlage in der Spittelau in Wien.

  • 13.11.16
  •  1
Wirtschaft

Müllentsorger ASA verzeichnet Umsatzplus und Gewinnsprung

Die Abfall Service AG (ASA) mit Sitz in Himberg im Bezirk Wien-Umgebung - nach eigenen Angaben das größte Müll-Entsorgungsunternehmen Österreichs - hat 2015 Umsatzerlöse in Höhe von 96,2 Millionen Euro erwirtschaftet. Das war ein Anstieg um 2,6 Prozent gegenüber 2014. Der in der Bilanz ausgewiesene Gewinn belief sich auf 8,9 Millionen Euro, nach 5,2 Millionen in der Vorperiode. Diese Angaben entnimmt der NÖ Wirtschaftspressedienst der vor kurzem veröffentlichten Firmenbilanz. Die ASA, zu der...

  • 07.10.16
Lokales
Maschinenteile finden sich an den Brandstellen.
7 Bilder

Neuriegers: Müllverbrenner zündeln wieder

Anrainer besorgt: In der Grenzregion lodern wieder zahlreiche Feuer. Müll und sogar ganze Maschinen werden verbrannt. NEURIEGERS. Wieder schlagen mehrere Anrainer aus Neuriegers Alarm: es brennt wieder in dem kleinen Dorf an der Grenze zu Tschechien. Anrainer berichten, dass seit mittlerweile wieder gut einem Jahr im großen Stil Abfall rund um den Ort verbrannt wird. "Es artet schon in einen Umweltskandal aus", berichten Dorfbewohner. Regelmäßig brennen Feuer. Verbrannt wird alles, was nicht...

  • 31.05.16
Lokales
Der Müllkessel ist 35 Meter hoch, in ihm wird es bis zu 1.000 Grad heiß.
2 Bilder

Spittelau: Umbau geht in den Endspurt

Mit der Erneuerung steigt die Effizienz in der Müllverbrennungsanlage 35 Meter hoch und 2.000 Tonnen schwer sind die neuen Müllkessel in der Abfallanlage Spittelau. Einer der beiden ist schon in Betrieb, der zweite eben erst fertiggestellt worden. In Betrieb genommen wird er im Frühjahr – dann werden in den beiden Kesseln 250.000 Tonnen Abfall im Jahr verbrannt. Seit 2012 wird die Müllverbrennungsanlage in der Spittelau erneuert, im Juni 2015 soll alles fertig sein. Das Ergebnis der Sanierung...

  • 09.01.15
  •  2
Lokales

Lukas Mandl und sein Team wollen die Müllgebühr senken

Müllentsorgung: Gerasdorf könnte jährlich 30–50 Euro pro Haushalt einsparen. Die neue EU-Regelung zur „Interkommunalen Zusammenarbeit“ macht das möglich. Klosterneuburg nützt diese Möglichkeit und spart jährlich 300.000 Euro. Mandl und sein Team wollen das „in einer guten Partnerschaft“ auch für Gerasdorf erreichen. Die Abfallwirtschaft ist eine wichtige Gemeinde-Aufgabe. „Und sie funktioniert in Gerasdorf im Großen und Ganzen reibungslos. Besonders die engagierte Arbeit des Teams des...

  • 08.01.15
Politik
Neapel soll sich Müll behalten: Petrovic, Brunner, Scholz und Fischer in Zwentendorf.
2 Bilder

Das Geschäft mit dem Italo-Müll aus Neapel

Grüne fordern auf, einzugreifen: Müllverbrennungsanlagen erst nach Bedarfserhebung errichten. ZWENTENDORF / BEZIRK TULLN. "Hier soll nur Müll aus Niederösterreich verbrannt werden, ist uns damals zugesagt worden", bringt der Grüne Spitzenkandidat für die NR-Wahl, Johannes Scholz, aufs Tapet. Dem Geschäft mit dem Müll hat sich die EVN verschrieben. Wie die Bezirksblätter berichtet haben, wird im Kraftwerk Dürnrohr Mist aus Neapel verbrannt. Das Müllproblem solle dort gelöst werden, wo es...

  • 16.09.13
  •  1
Lokales
Für Mülltrennung: Carola Röhrich und Lore Kummer (v.l.) sind sich einig: "Plastik gehört nicht in den Restmüll."
2 Bilder

Flötzersteig: Anrainer erhöhen Druck

Mehr Plastik im Müllofen: Neues Gesetz lässt Initiative um die Penzinger Luft fürchten. OTTAKRING / PENZING. (hh). Lore Kummer und Carola Röhrich haben ein Ziel: "Die Müllverbrennungsanlage Flötzersteig muss abgestellt werden!" Seit 20 Jahren kämpft die Bürgerinitiative. Neuestes Ärgernis: Im Herbst könnte das Abfallwirtschaftsgesetz im Rahmen einer Novelle so geändert werden, dass weniger Müll getrennt werden muss. Die Folge: Mehr Plastik im Restmüll und damit mehr Schadstoffe in der Luft....

  • 02.09.13
  •  2
  •  1
Lokales
5 Bilder

Kleiner Brand im freien

Am 13.07.2013 rückte gegen 22 Uhr die Feuerwehr Schlitters aus um einen Brand im freien zu löschen. Wo: Schlitters, Schlitters auf Karte anzeigen

  • 13.07.13
Politik
11 Bilder

VGH beseitigt Genehmigung für Müllverbrennung Heiligenkreuz.

Der Genehmigungsbescheid für die Errichtung der Müllverbrennungsanlage Heiligenkreuz, der von der Bgld. Landesregierung in erster Instanz und dem Umweltsenat in zweiter Instanz bereits unterzeichnet war, wurde vom Verwaltungsgerichtshof wieder aufgehoben. Grund dafür ist ein Verfahrensmangel, nach dem die Parteienstellung der BIGAS (Bürgerinitiative gegen Abfall Schweinerei) und der Stadtverwaltung St. Gotthard sowie der Komitatsverwaltung Vas zu Unrecht nicht anerkannt worden war. Der...

  • 25.05.12
  • 1
  • 2
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.