Pflegekräfte

Beiträge zum Thema Pflegekräfte

Die Arbeiterkammer Tirol fordert ein rasches Handeln in Sachen Pflege in Tirol. Eine Pflegekrise müsse dringend verhindert werden.

AK Tirol
Pflegekrise in Tirol verhindern

TIROL. Eine Analyse der Arbeiterkammer Tirol zeigt einmal mehr den dringenden Handlungsbedarf im Pflegebereich. Die AK stellt verschiedene Forderungen, um endlich Änderungen zu erreichen. Pflegekrise verhindernBei der AK Analyse werden zahlreiche Gespräche mit Beschäftigten der Gesundheitsbranche geführt. Denn sie wissen genau, wo es bei den Pflege- und Betreuungsberufen hapert und wo dringende Veränderungen nötig sind.  Zwar geben alle Befragten gute Gründe an, um in der Pflege zu arbeiten...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
v.l.: Schwaiger, Schustereder
2

HTL Braunau
Care Assistant erzielt 2. Platz beim Medizintechnik-Preis der FH OÖ

Anja Schustereder und Sarah Schwaiger (beide Abteilung Elektronik und Technische Informatik mit Schwerpunkt Communications) haben mit ihrer Diplomarbeit „Care Assistant“ erfolgreich am Medizintechnik-Preis der FH OÖ teilgenommen und den hervorragenden zweiten Platz erreicht. Belohnt wurden die beiden Absolventinnen der HTL Braunau dafür mit 500 Euro Preisgeld. Der Care Assistant ist ein Projekt, das in Zusammenarbeit mit der Firma Commend International, Salzburg entstand. Anja Schustereder und...

  • Braunau
  • HTL Braunau
Forderung nach gleichen Rahmenbedingungen im Pflegebereich: Liste Fritz Klubobfrau Andrea Haselwanter-Schneider (li.) und Landtagsabgeordneter Markus Sint
Aktion 2

Liste Fritz
"Applaus für Pflegekräfte ist verhallt"

LANDECK (sica). Bei einem Besuch im Bezirk Landeck machte Andrea Haselwanter-Schneider, Klubobfrau der Liste Fritz, auf Ungleichheiten im Pflegedienst aufmerksam. Sie fordert eine Arbeitszeitverkürzung für Landes- und Gemeindvertragsbedienstete im Gesundheitswesen. Unterwegs in Tirol"Wir sind zwei von 36 - Das ist nicht die Mehrheit aber wir sind gut im Aufzeigen und Druck machen", sind sich Andrea Haselwanter-Schneider, Klubobfrau und Markus Sint, Landtagsabgeordneter der Liste Fritz sicher....

  • Tirol
  • Landeck
  • Carolin Siegele
Der Landesgeschäftsführer Mag. Franz Ebner (2.v.r), der Bezirksobmann-Stellvertreter LAbg. a.D. Peter Rodek (2.v.l.) sowie Vertreterinnen und Vertreter der Ortsgruppe Altheim mit Obfrau Margarete Braunsberger (1.v.r.) des OÖ Seniorenbundes überreichten den Pflegekräften des Bezirksseniorenzentrums in Altheim einen Geschenkkorb als Zeichen der Anerkennung.

OÖ Seniorenbund
Ein "Danke" an die Pflegekräfte des Bezirksseniorenzentrums Altheim

Angesichts der Strapazen des letzten Jahres bedankte der OÖ Seniorenbund sich für die Arbeit der Pfleger im Bezirksseniorenzentrum Altheim. ALTHEIM. Vor allem die Mitarbeiter in der Pflege hatten im letzten "Coronajahr" mit enormen Arbeitserschwernissen zu kämpfen. Trotz der widrigen Umstände konnten sie aber die Betreuung der Bewohner von Seniorenzentren sicherstellen und auch in schwierigen Zeiten für sie da sein.  "Tag und Nacht haben sie sich mit viel Engagement um die hilfsbedürftigen...

  • Braunau
  • Daniela Haindl
Landesgeschäftsführer Franz Ebner (1.v.r.),  OÖVP-Klubobmann Christian Dörfel (4.v.l.), sowie Vertreter des OÖ Seniorenbundes mit Bezirksobfrau Hildegard Baumgartner-Pichelsberger (3.v.r.) sowie dem geschäftsführenden Obmann von Ried im Traunkreis, Johann Ramsebner (3.v.l.), überreichten den Pflegekräften des Alten- und Pflegeheimes in Ried im Traunkreis einen Geschenkkorb als Zeichen der Anerkennung.

Ried im Traunkreis
Seniorenbund bedankt sich bei Pflegekräften

Ein „Danke“ des OÖ Seniorenbundes an die Pflegekräfte des Alten- und Pflegeheimes in Ried im Traunkreis. RIED/TRAUNKREIS. Im vergangenen Jahr waren es vor allem die Mitarbeiter in der Pflege, die aufgrund der Corona-Pandemie enorm gefordert waren. Trotz dieser schwierigen Umstände, konnten sie die Betreuung der Bewohner sicherstellen. „Auch in dieser schwierigen Zeit haben sie sich Tag und Nacht mit viel Engagement um die hilfsbedürftigen Seniorinnen und Senioren gekümmert. Dafür möchten wir...

  • Kirchdorf
  • Franz Staudinger
Franz Harnoncourt, Landeshauptmann-Stellvertreterin Christine Haberlander und Michael Heinisch präsentieren ein Maßnahmenpaket zur Entlastung der Spitalsmitarbeiter. (v.l. n.r.)

Maßnahmenpaket für Krankenhäuser
Entlastungen für oberösterreichs Spitäler

Nach eineinhalb Jahren Coronapandemie ziehen Oberösterreichs Krankenhäuser Bilanz. Da Spitalsmitarbeiter seit Jahren zunehmend gefordert sind, möchte man mit einem Maßnahmenpaket in Zukunft Überlastungen vermeiden. LINZ. "Nach einer herausfordernden Zeit kommt nun die Zeit der Zuversicht. Jetzt können wir zurückschauen und die Lehren daraus ziehen", sagt die Landeshauptmann-Stellvertreterin Christine Haberlander (ÖVP). In Zukunft sollen vor allem die Mitarbeiter entlastet, sowie die...

  • Oberösterreich
  • Julian Kern
VP-Nationalrätin Elisabeth Pfurtscheller: „Es werden weitere Schritte notwendig sein, um den Bedarf an qualifizierte Arbeitskräften, auch im Pflegebereich und der Elementarpädagogik, abzudecken“

Fachkräftestipendium
Pfurtscheller: „Wichtiger Schritt für mehr Pflegekräfte“

BEZIRK LANDECK/TIROL. Der Nationalrat hat das Fachkräftestipendium auf PflegeassistentInnen und ElementarpädagogInnen ausgeweitet. Oberländer VP-Nationalrätin Elisabeth Pfurtscheller findet das einen "wichtigen Schritt für mehr Pflegekräfte". Erweiterung der ListeFachkräftestipendien werden in Berufen vergeben, wo es einen nachgewiesenen Mangel an Arbeitskräften gibt. Standen bisher vor allem Ausbildungen aus den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik (MINT) im Fokus,...

  • Tirol
  • Landeck
  • Carolin Siegele
Landesrat Martin Eichtinger mit Projektbetreuerin Karin Hebenstreit und MAG-Geschäftsführer Martin Etlinger
2

St. Pölten
160 Heimhelfer über NÖ Koordinationsstelle ausgebildet

Eichtinger/Etlinger: 78 Personen starten Ausbildung im Herbst, Interesse an Pflegeberufen steigend ST. PÖLTEN. Bereits 160 Personen haben über die NÖ Koordinationsstelle für Pflegeberufe den Heimhilfe-Lehrgang erfolgreich absolviert. 321 weitere befinden sich in Ausbildung und zusätzliche 78 sind schon für die Kurse im Herbst angemeldet. Die Menschen zeigen großes Interesse für Berufe im Pflege- und Sozialbereich. Die NÖ Koordinationsstelle für Pflegeberufe spielt dabei eine besondere Rolle:...

  • St. Pölten
  • Birgit Schmatz

80 Prozent aller Pflegebedürftigen werden zu Hause betreut
10,5 Millionen Euro für Hauskrankenpflege und Mobile Hilfsdienste

66 Vorarlberger Hauskrankenpflegevereine beschäftigen zusammen 315 Pflegefachkräfte - und alle sind unverzichtbar! Ein dichtes Netz hochwertiger ambulanter Dienste macht es möglich, dass in Vorarlberg mehr als 80 Prozent aller Menschen, die Pflege und Betreuung brauchen, zu Hause in der Obhut ihrer Angehörigen bleiben können. Für diese Leistungen im vergangenen Jahr stellen Land und Gemeinden rund 10,5 Millionen Euro aus Mitteln des Sozialfonds bereit. Die 66 Vorarlberger...

  • Vorarlberg
  • RZ Regionalzeitung
29 Fachsozialbetreuer haben ihre zweijährige Ausbildung absolviert.
2

Schule für Sozialberufe Wolfsberg
29 Schüler schlossen Ausbildung ab

Die Wolfsberger Caritas-Schule präsentiert 29 neue Fachsozialbetreuer, die kürzlich ihre Fachprüfung ablegten. WOLFSBERG. Nach zweijähriger Ausbildung in der Caritas-Schule für Sozialbetreuungsberufe Wolfsberg haben die Teilnehmer ihre Prüfung zum Fachsozialbetreuer abgeschlossen. Durch ihre erworbene Berufsqualifikation können sie nun in den Pflegewohnhäusern im Altenbetreuungsbereich und in der Behindertenbegleitung in der Pflege sowie in der sozialen Betreuung tätig sein. "Mit diesen...

  • Kärnten
  • Lavanttal
  • Simone Koller
Ab dem kommenden Schuljahr 2021/2022 können junge Menschen auch an der Landwirtschaftlichen Landeslehranstalt Imst und an der Fachschule für ländliches Betriebs- und Haushaltsmanagement Landeck/Perjen den Pflegeberuf erlernen.

Pflege in Tirol
Erleichterter Einstieg in den Pflegeberuf

TIROL. In zwei weiteren Lehranstalten in Tirol wird ab dem kommenden Schuljahr 2021/22 der Einstieg in den Pflegeberuf möglich sein. Junge Menschen können in der dreijährigen Schullaufbahn auch das erste Semester der einjährigen Ausbildung zur Pflegeassistenz absolvieren. Weitere Ausbildungs-MöglichkeitenAb dem kommenden Schuljahr 2021/2022 können junge Menschen auch an der Landwirtschaftlichen Landeslehranstalt Imst (LLA Imst, Fachrichtung ländliches Betriebs- und Haushaltsmanagement) und an...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Die Arbeiterkammer fordert eine Anpassung der Fördermaßnahmen in allen Bereichen. Sonst würde man schon bei der Ausbildung alle Wege für eine attraktive Pflegearbeit in Tirol verbauen.

AK Tirol
Aus für Ausbildungskosten, dafür faire Entlohnung

TIROL. Es geht wieder um das Thema Pflege bei der Arbeiterkammer Tirol. Um diese Berufe attraktiver zu machen, müsse man an vielen Schrauben drehen. So sollen endlich die Ausbildungskosten wegfallen, dafür eine faire Entlohnung hinzu kommen. Umdenken und bessere RahmenbedingungenEs fängt schon bei der Ausbildung an, wenn man die Rahmenbedingungen für die Pflegeberufe verbessern möchte, weiß AK Tirol Präsident Zangerl. Einmal mehr sorgt die geplante „Pflegelehre“ für Diskussionen, daneben sind...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Der Landesgeschäftsführer Mag. Franz Ebner (1.v.l), der Bezirksobmann LAbg. a.D. Arnold Weixelbaumer (3.v.l.), dessen Stellvertreterin Veronika Leiner (2.v.l.) und der Ortsgruppenobmann Ernst Hettrich-Keller (2.v.r.) des OÖ Seniorenbundes überreichten den Pflegekräften des Bezirksseniorenheims Bad Leonfelden einen Geschenkkorb als Zeichen der Anerkennung.

Seniorenbund
"Danke" an Pflegekräfte des Bezirksseniorenheims Bad Leonfelden

Im vergangenen Jahr waren es vor allem die Mitarbeiter in der Pflege, die aufgrund der Corona-Pandemie enorm gefordert waren. Trotz dieser schwierigen Umstände, konnten sie die Betreuung der Bewohner sicherstellen. BAD LEONFELDEN. „Auch in dieser schwierigen Zeit haben sie sich Tag und Nacht mit viel Engagement um die hilfsbedürftigen Senioren gekümmert. Dafür möchten wir uns ganz, ganz herzlich bedanken“, betont OÖ Seniorenbund Landesgeschäftsführer Franz Ebner. Um den Mitarbeitern der...

  • Urfahr-Umgebung
  • Veronika Mair
Markus Windbichler, Margit Luxner, Simone Felice, Monika Ligner (Betriebsrätin Altenwohnheim Kitzbühel) (v. li.).

ÖGB Kitzbühel
Schwierige Situation in der Pflege spitzt sich zu

KITZBÜHEL (jos). Im Rahmen von Teilversammlungen diskutierten die Beschäftigten des Altenwohnheims Kitzbühel die zunehmend schwierige Situation in der Pflege. „Es gehe – besonders nach den Erfahrungen mit der Pandemie – um ausreichend Personal und bessere Rahmenbedingungen in der Pflege“, so Margit Luxner, Betriebsratsvorsitzende des Altenwohnheims Kitzbühel. „Wer permanent unter Druck steht, kann nicht mehr. Wir brauchen entscheidende Schritte für mehr Personal und bessere, attraktivere...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Johanna Schweinester
„Seit Jahren ist uns bewusst, dass in der Pflege mehr Personal benötigt wird", reagiert Landeshauptmann-Stellvertreter Christian Stöckl auf die gestern präsentierten Umfrage-Ergebnisse der Arbeiterkammer Salzburg.

AK-Befragung
Land Salzburg reagiert auf die Umfrage der Arbeiterkammer

„Seit Jahren ist uns bewusst, dass in der Pflege mehr Personal benötigt wird. In der Pflegeplattform 2018 haben wir deshalb Maßnahmen und Projekte zur Bekämpfung des Pflegepersonalmangels erarbeitet, die Schritt für Schritt umgesetzt werden. Für diese Projekte ist für 2019 bis 2023 ein Budgetrahmen von 75 Millionen Euro zur Verfügung gestellt worden“, reagiert Landeshauptmann-Stellvertreter Christian Stöckl auf die Ergebnisse einer Umfrage der Arbeiterkammer Salzburg im Pflegebereich. SALZBURG....

  • Salzburg
  • Daniel Schrofner
Die Anzahl der pflegebedürftigen Menschen steigt: Bis 2025 braucht Oberösterreich zusätzlich 1.600 Pflegekräfte.

Pflege und Politik in OÖ
2040 brauchen 125.000 Oberösterreicher Pflege

OÖ. Wie gut kümmert sich Oberösterreich um pflegebedürftige Mitbürger und das Pflegepersonal? Die BezirksRundschau hat vier Monate vor der Landtagswahl nachgefragt. OÖ. Grundsätzlich führte die Pflege auf der Agenda der heimischen Parteien kein Nischendasein. Alleine in diesem Jahr wurden mehrere Reformschritte in diesem Bereich auf den Weg gebracht. Erst im März präsentierte Sozial-Landesrätin Birgit Gerstorfer (SPÖ) ein Modell zur Anstellung von pflegenden Angehörigen. „Mit der Anstellung...

  • Oberösterreich
  • Online-Redaktion Oberösterreich
5

St. Peter am Kammersberg blickt mit Zuversicht in die Zukunft

Pflegekräfte sind sehr gefragt Im kommenden Schuljahr startet an der FS Feistritz ein Ausbildungsprojekt zu Pflegeassistenten. ST. PETER/KBG. Die Politik und betroffene Einrichtungen schlagen seit längerem Alarm: Es fehlen derzeit schon viele und in den nächsten Jahren eine noch größere Zahl an Pflegekräften in den Seniorenheimen, in Krankenhäusern wie auch in der mobilen Pflege. Die derzeit in der Pflege Tätigen, meist Frauen, arbeiten oftmals bis zur Belastbarkeitsgrenze. Abhilfe können nur...

  • Stmk
  • Murau
  • Astrid Wieser
Auszubildende erfuhren, wie sich vermeintlich einfache Alltagsaufgaben erschweren, wenn man nichts mehr sieht.
2

GuKPS Rohrbach
Schüler erlebten, was es heißt, blind zu sein

Sehen und gesehen werden ist für die meisten Menschen eine wenig beachtete Selbstverständlichkeit. Doch was es heißt – und vor allem, wie es sich anfühlt –, wenn man plötzlich auf das Sinnesorgan Auge verzichten muss, konnten die Auszubildenden der Gesundheits- und Krankenpflegeschule (GuKPS) am Klinikum Rohrbach in einem Sensibilisierungsworkshop hautnah erfahren. ROHRBACH-BERG. „Wir wollen Auszubildende zu professionellen und kompetenten Pflegekräften schulen. Neben der theoretischen und...

  • Rohrbach
  • Sarah Schütz
Elisabeth Kößler, Heidrun Rohrauer (Stationsleitung Bettenstation 4),  Elfriede Kappl, Doris Fahrnberger-Schober (Pflegedirektorin)

Klinikum Waidhofen
Pensionierte Pflegekräfte helfen im Corona-Einsatz

Im Landesklinikum Waidhofen schlüpften pensionierten Pflegekräfte aufgrund der CORONA-Pandemie wieder in ihre Dienstkleidung und zeigten ein einzigartiges Engagement. WAIDHOFEN/YBBS. Seit über einem Jahr erbringen Pflegekräfte, Ärzte sowie weitere systemrelevante Berufe bewundernswerte Leistungen. Seit Beginn der CORONA-Krise haben sich auch die  Mitarbeiter des Landesklinikums Waidhofen tagtäglich weit über ihre Grenzen hinaus um die bestmögliche Versorgung der Patienten bemüht. Sie leisten...

  • Waidhofen/Ybbstal
  • Eva Dietl-Schuller
Die Liste Fritz sieht die gesammelten Unterschriften durch das Tiroler Pflegepersonen als Auftrag an die neue Gesundheitslandesrätin.
2

"Tiroler Pflege, steht auf!"
Für bessere Bedingungen in der Pflege

TIROL. Fast 9.000 Unterschriften wurden von der Liste Fritz für die Aktion "Tiroler Pflege, steht auf!" gesammelt. Der neuen ÖVP-Gesundheitslandesrätin Leja wurde das "Unterschriften-Paket" überreicht – mit einem offensichtlichen Auftrag. Bessere Bezahlung, bessere RahmenbedingungenMit der Unterschriftenaktion "Tiroler Pflege, steht auf!" sammelte man Stimmen, um der Pflege in Tirol eine bessere Bezahlung und bessere Rahmenbedingungen in ihrem Beruf zu ermöglichen. Mit fast 9.000 Stimmen konnte...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
GL Gotthard Kindl, Pflegedirektor Mischa Todeschini und Bgm Erich Ruetz (hinten v.l.n.r.) freuen sich über die Verstärkung von vier Pflegekräften aus Bosnien Herzegowina.

Gelungenes Projekt
Neue Pflegekräfte für Völs

Ein besonderes Projekt ist in Völs gelungen: Vier junge PflegefachassistentInnen aus Bosnien Herzegowina verstärken das Team der Gesundheitsdienste in der Marktgemeinde! VÖLS. Am 01. Februar 2021 haben vier neue PflegefachassistentInnen in den Gesundheitsdiensten Völs ihre Arbeit aufgenommen. Fatima Garib,  Jasmina Hozic sowie Belmin und Eldin Fazlibegovic aus Bosnien Herzegowina haben trotz der Erschwernisse durch die Covid 19 Pandemie im Jahr 2020 ihre Nostrifikation in Österreich abgelegt...

  • Tirol
  • Westliches Mittelgebirge
  • Manfred Hassl
Landesrat Leonhard Schneemann und Manuela Blutmager, Teamkoordinatorin der Pflege- und SozialberaterInnen der Pflegeservice Burgenland informierten zur Pflegesituation im Burgenland.
6

Tag der Pflege
35 Prozent der über 75-Jährigen im Burgenland in Pflege

Landesrat Leonhard Schneemann sieht das Burgenland in der Pflege als Vorreiter in ganz Österreich. Kritik kommt von ÖVP und Grünen.  BURGENLAND. Der internationale Tag der Pflege wird alljährlich am 12. Mai begangen und gefeiert, um die Leistungen der Menschen in Pflegeberufen in den Mittelpunkt zu rücken, ihre Arbeitssituation zu verbessern und das Pflegesystem allgemein zukunftsfit zu machen. Soziallandesrat Leonhard Schneemann zog anlässlich des Tags der Pflege Bilanz über die Stärkung des...

  • Bgld
  • Oberwart
  • Michael Strini
Menschen und Arbeit Geschäftsführer Martin Etlinger, AMS NÖ Geschäftsführer Sven Hergovich, Georg Hopf, Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister und  Landesrat Martin Eichtinger.
Aktion 3

Sicherer Job in NÖ
2.000 Anfragen zu Pflegeausbildung

Teschl-Hofmeister/Eichtinger/Hergovich: Pflegekoordinationsstelle unterstützt und berät vom ersten Anruf bis zum künftigen Arbeitsplatz. 350 Personen sind in Ausbildung, bereits 100 sind in einem Dienstverhältnis. NÖ. Einen sicheren Job zu haben, das ist – gerade in Pandemiezeiten – wichtig. Der Pflegebereich bietet sowohl jetzt als auch in Zukunft Sicherheit: 800 Jobs sind aktuell frei, Tenzend steigend. Als Zukunftsbranche wird von der Heimhilfe über die Pflegeassistenz bis hin zur...

  • Niederösterreich
  • Karin Zeiler
FPÖ-Fraktionsobmann und Arbeiterkammerrat Harald Korschelt

FPÖ fordert bessere Bezahlung für Pflegekräfte

„Gerade die letzten Monate haben uns gezeigt, wie wichtig die Pflegekräfte zur Aufrechterhaltung unseres gesamten Versorgungssystems sind", betont Harald Korschelt, freiheitlicher Fraktionschef in der Arbeiterkammer. Deshalb setzt man in der kommenden Vollversammlung eine wichtige Initiative: Gesundheitsminister Mückstein solle im Rahmen der Pflegereform eine Arbeitsgruppe initiieren, die es sich zum Ziel nimmt, ein faires und besseres Entlohnungssystem in der Pflege auszuarbeiten. Darüber...

  • Steiermark
  • Christine Seisenbacher

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.