Rat auf Draht

Beiträge zum Thema Rat auf Draht

Viele Jugendliche wollen ihre Ferien lieber ohne Eltern verbringen.
 1

Rat auf Draht
Wenn Jugendliche im Corona-Sommer allein verreisen

Viele Jugendliche möchten nach dem Lockdown nicht mit ihren Familien Urlaub machen, sondern lieber alleine losziehen. Rat auf Draht weiß, was es dabei zu beachten gibt. KÄRNTEN. „Mit dem Eintritt in die Pubertät verliert der gemeinsame Familienurlaub oft an Attraktivität“, sagt Elke Prochazka von Rat auf Draht. „Auch wenn heuer die Festivals ausfallen und Reisen ins Ausland nur eingeschränkt möglich sind, wollen viele Jugendliche alleine los. Für Eltern bedeutet das eine Gratwanderung...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Julia Dellafior

Rat auf Draht:
Wenn Jugendliche im Corona-Sommer allein verreisen

Urlaub in Zeiten von Corona ist für uns alle eine ungewohnte Situation. Doch nach dem Lockdown zwei Wochen mit der Familie auf die Almhütte? Viele Jugendliche stellen sich ihre Ferien anders vor und wollen alleine losziehen. Was dabei zu beachten ist, weiß Rat auf Draht. „Mit dem Eintritt in die Pubertät verliert der gemeinsame Familienurlaub oft an Attraktivität“, sagt Elke Prochazka von Rat auf Draht. „Auch wenn heuer die Festivals ausfallen und Reisen ins Ausland nur eingeschränkt...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Martina Molih
Alleine ohne Eltern in den Urlaub. Ist das für Jugendliche in Zeiten von Corona überhaupt möglich?
 1

Rat auf Draht
Jugendliche alleine in den Urlaub – trotz Corona

TIROL. Trotz Corona verreisen als Jugendliche/r? Ist das überhaupt möglich? Oder sollte man doch lieber mit den Eltern den Urlaub verbringen? Rat auf Draht gibt Hilfe und Infos, was man beachten sollte.  Was gibt es zu beachten?In Österreich gibt es keine gesetzliche Regelung, ab wann man als Elternteil den Nachwuchs alleine verreisen lassen muss bzw. soll. Die Entscheidung - und damit auch die Verantwortung - liegt bis zum 18. Geburtstag bei den Eltern. Die Eltern müssen wissen, wie viel...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Kinder sind bei Streit und Konflikten in der Familie stets die Leidtragenden.

SOS Kinderdorf
Scheidungskinder und Corona-Krise - Kinder sind Leidtragende

Erst Lockdown, dann Scheidung: Kinder sind Leidtragende, wenn Familien zerbrechen. PINKAFELD. In Österreich liegt die Rate der Ehescheidungen bei fast 50 Prozent, Tendenz steigend. Die Corona-Zeit ist eine Zerreißprobe für viele Familien. Manche Beziehungen sind an den Herausforderungen bereits zerbrochen. Die Nachfrage bei den Scheidungsanwälten steigt, bei RAINBOWS mehren sich Anmeldungen zu Elternberatung und Kinderbegleitung, Notrufnummer Rat auf Draht für Kinder und Jugendliche...

  • Bgld
  • Oberwart
  • Michael Strini
Durch die belastende Corona-Zeit könnte es zu noch mehr Scheidungen kommen als sonst. Leidtragende sind meistens die Kinder.

Familie
Corona als Zerreißprobe für viele Familien

TIROL. Der Corona-Lockdown war für viele Familien in Tirol eine Zerreißprobe. Experten gehen sogar davon aus, dass die Trennungsrate im Coronajahr 2020 weitaus höher ausfallen wird als sonst. Österreichweit liegt die Scheidungsrate normalerweise bei fast 50%. Auch bei Rainbows und Rat auf Draht mehren sich die Anfragen zum Thema. Am Ende sind es die Kinder, die am meisten unter der Situation leiden.  Nach dem Lockdown die Scheidung?Das Coronajahr ist für fast jeden eine Belastung, doch...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Birgit Satke, Leiterin bei 147 Rat auf Draht ist besorgt - die Anrufe besorgter Kinder und Jugendlicher bei der Notrufnummer haben sich um ein Drittel erhöht

SOS-Kinderdorf Familientipps
Wie helfe ich meinem Kind bei psychischen Problemen=

Ängste, Schlafstörungen, Selbstverletzung – in der Corona-Zeit steigen psychische Probleme von Kindern und Jugendlichen. Rat auf Draht gibt Tipps, wie Sie Ihr Kind unterstützen können. Kinder und Jugendliche haben die letzten Monate als sehr belastend erlebt. Bei der Hotline Rat auf Draht fanden um ein Drittel mehr Beratungen statt. Besorgniserregend viele davon drehten sich um ernste psychische Probleme. „Klassische Teenager-Sorgen wie erste Liebe oder Taschengeld rückten in den...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Martina Molih

Beratungen - Mai 2020

Diverse Beratungsstellen • Männerberatung: ErzherzogJohann-Gasse 10, 8600 Bruck/Mur. Tel. 0316/ 83 14 14. • Frauenhaus: Notrufnummer für durch Gewalt bedrohte Frauen: Tel. 03862/27999, Beratungsstelle Frauenhaus Kapfenberg. Notrufnummer: 0316/429900. • Frauenhelpline gegen Gewalt:Die Frauenhelpline ist unter Tel. 0800/222555 trotz Krise rund um die Uhr für Betroffene da. Zusätzlich wurde aktuell die Onlineberatung ausgebaut und ist täglich von 15-22 Uhr erreichbar unter...

  • Stmk
  • Murtal
  • Murtaler WOCHE
Die derzeitige Situation ist gerade für Kinder und Jugendliche sehr belastend.
 1  1

Rat auf Draht
Beratungen sind um rund ein Drittel gestiegen

OÖ. Je länger die Corona-Pandemie und die damit einhergehenden Einschränkungen dauern, umso größer wird auch die psychische Belastung für Kinder und Jugendliche, sagt Birgit Satke, Leiterin von Rat auf Draht: „Kinder und Jugendliche leiden ganz besonders unter der derzeitigen Situation. Sie vermissen ihre Freunde und ihr gewohntes Leben. Dazu kommt die Ungewissheit, wie es in der Schule weitergeht." Birgit Satke, Leiterin Rat auf Draht Der Frust ist inzwischen groß Seit dem Ausbruch der...

  • Oberösterreich
  • Birgit Leitner
Eltern müssen jetzt nicht nur mit den veränderten Arbeits- und Schulbedingungen umgehen, sondern auch damit, dass ihre Kinder gerade viele Einschränkungen erleben müssen.
 1

Corona-Krise
Wenn Eltern an sich zweifeln

Eltern können ihren Kindern derzeit weniger bieten als sonst. Das löst Schuldgefühle und Ängste aus. Auf der neuen "Rat-auf-Draht-Elternseite" gibt es Tipps für Eltern, die in der Corona-Zeit an sich zweifeln. OÖ. Corona hat den Familienalltag schlagartig verändert: Familien haben die schwierige Aufgabe, die aktuellen Einschränkungen gemeinsam einzuhalten. Wegfallende Aktivitäten prallen auf den Bewegungsdrang der Kinder, parallel müssen Eltern mit den veränderten Arbeits- und...

  • Oberösterreich
  • Birgit Leitner
Corinna Harles von neue Elternseite von Rat auf Draht hat Tipps für Eltern, die in der Corona-Zeit an sich zweifeln.
  2

SOS-Familientipps: Wenn Eltern in der Corona-Krise an sich zweifeln
Eltern können ihren Kindern derzeit weniger bieten als sonst. Das löst Schuldgefühle und Ängste aus. Die neue Rat-auf-Draht-Elternseite hat Tipps.

Corona hat den Familienalltag schlagartig verändert: Familien haben die schwierige Aufgabe, die aktuellen Einschränkungen gemeinsam einzuhalten. Wegfallende Aktivitäten prallen auf den Bewegungsdrang der Kinder, parallel müssen Eltern mit den veränderten Arbeits- und Schulbedingungen umgehen. „Viele Eltern leiden darunter, dass ihre Kinder gerade viel mehr Einschränkungen erleben müssen, als man ihnen gerne zumuten möchte. Das kann schon mal dazu führen, dass man sich als schlechte Mutter oder...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Martina Molih
Eltern können ihren Kindern derzeit weniger bieten als sonst. Das löst Schuldgefühle und Ängste aus. Die neue Rat-auf-Draht-Elternseite hat Tipps.

Coronavirus
Tipps für Eltern auf der neuen Rat-auf-Draht-Elternseite

TIROL. Eltern können ihren Kindern derzeit weniger bieten als sonst. Das löst Schuldgefühle und Ängste aus. Die neue Rat-auf-Draht-Elternseite hat Tipps. Große Veränderungen im FamilienalltagDas Coronavirus hat zu großen Veränderungen im Familienalltag verändert. Viele Aktivitäten sind weggefallen. Gleichzeitig sind Eltern und Kinder mit veränderten Arbeits- und Schulbedingungen konfrontiert. „Viele Eltern leiden darunter, dass ihre Kinder gerade viel mehr Einschränkungen erleben müssen, als...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
SOS-Kinderdorfleiter Marek Zeliska, Vorsitz 2020 der Allianz für Familien im Burgenland.

SOS Kinderdorf Pinkafeld
Allianz für Familien - Elternseite geht online

Abstiegssorgen sollte es für Bezirksteams keine geben, wenn es im Frühjahr einigermaßen läuft. Unter www.elternseite.at beantworten SOS Kinderdorf und Rat-auf-Draht häufig gestellte psychologische Fragen. PINKAFELD. Das SOS-Kinderdorf hat den rotierenden Vorsitz für die Allianz für Familien in diesem Jahr im Burgenland. „Wir wollten zu unserem Jahresthema „das digitale Dorfbankerl“ ein passendes Angebot - Österreichs erste Online-Beratung für Eltern präsentieren“ so Marek Zeliska,...

  • Bgld
  • Oberwart
  • Michael Strini
Kinder und Jugendliche erhalten auch in der Corona-Krise Unterstützung in allen Lebenslagen.

Corona-Virus
Unterstützung für Kinder und Jugendliche gewährleistet

Die Unterstützung und Beratung von Kindern und Jugendlichen kann trotz der Corona-Krise weiterhin gewährleistet werden. Diverse Anlaufstellen stehen in dieser schwierigen Zeit den jungen Menschen mit Rat und Tat zur Seite. KÄRNTEN. Gerade in schwierigen Zeiten wie diesen, ist es besonders wichtig, jungen Menschen Unterstützung zu bieten und Anlaufstellen für Beratungen sicher zu stellen. Landeshauptmann-Stellvertreterin Beate Prettner und Landesrätin Sara Schaar hätten daher alle...

  • Kärnten
  • Julia Dellafior
Auf die Decke, zu den Fenstern, los: Mit einem Flashmob will das SOS Kinderdorf helfen, damit Familien nicht die Decke auf den Kopf fällt.

Family-Flashmob
Bevor die Decke auf den Kopf fällt

Die Ausgangsbeschränkungen stellen vor allem auch jene Familien, die keinen Balkon oder Garten haben, vor eine große Herausforderung. Das SOS-Kinderdorf will mit einem Flashmob für Abwechslung sorgen. Während manche Familien die "Coronaferien" nützen, um im Garten zu spielen oder auf Netflix alle Serien durchzuschauen und sich über einen gefüllten Kühlschrank zu freuen, stellen die nächsten Wochen vor allem sozial schwächere Familien und jene mit einer Wohnung ohne Balkon oder Garten vor...

  • Stmk
  • Graz
  • Anna-Maria Riemer
Wenn der Redebedarf groß ist bzw. die Psyche belastet ist, sollte man nicht zögern, Beratung heranzuziehen.
  2

Psychische Gesundheit
Mit richtiger Struktur und Fachberatung durch schwierige Zeiten

Psychologin Andrea Descovich weiß Rat, wenn in Zeiten der Corona-Krise die Psyche Alarm schlägt.  Die aktuelle Situation rund um das Corona-Virus ist eine große Herausforderung für alle. Natürlich schlagen sich das Daheimbleiben und die ungewisse Situation auch teils auf die Psyche nieder. Die WOCHE hat bei Psychologin Andrea Descovich, Fachbereichsleiterin der Psychosozialen Dienste in Feldbach, nachgefragt, was man tun kann, dass einem nicht die Decke auf den Kopf fällt. Descovich betont,...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Markus Kopcsandi
Bunte Fahnen und Winken: Das soll die Familien in Österreich in Zeiten der Ausgangsbeschränkung sichtbar machen.

SOS Kinderdorf
Familien sichtbar machen: Einander zuwinken am Vormittag

Das SOS-Kinderdorf ruft alle Kinder und Familien in ganz Österreich auf, mit bunten Familienfenstern sichtbar zu werden und sich täglich um 10 Uhr zuzuwinken (#FamilienSichtbarMachen). SEEKIRCHEN, SALZBURG, ÖSTERREICH. Laut einer von SOS-Kinderdorf in Auftrag gegebenen Studie stehen 88 Prozent der österreichischen Familien bereits in ihrem normalen Alltag unter Druck. Die aktuelle Ausnahmesituation trifft sie nun aber besonders hart. Denn nicht alle Familien erleben die Corona-Zeit mit...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Gertraud Kleemayr
Das Corona-Virus löst bei vielen jungen Menschen Verunsicherung und Ängste aus.

Bei Rat auf Draht laufen die Telefone heiß
Schulpsychologen und Schulsozialarbeiter unterstützen ab sofort Notrufnummer Rat auf Draht

OÖ. Seit Montag ist der Unterricht an Österreichs Schulen ausgesetzt. Somit entfällt auch das Einsatzgebiet der Schulpsychologen sowie der Sozialarbeiter, die an Österreichs Schulen im Einsatz sind. „Diese Kollegen werden nun die Notrufnummer Rat auf Draht unterstützen und entlasten. Wir gehen davon aus, dass die diversen Beratungsstellen in den nächsten Wochen stärker frequentiert sein werden, da es in den Familien zu belastenden Situationen kommen kann. Darum wollen wir diesbezügliche...

  • Oberösterreich
  • Birgit Leitner
Gerade während der Zeit, der de facto-Ausgangssperren wird es für Familien immer schwieriger. Diese Zet ist auch eine Zeit des erhöhten Streitpotentials. Das SOS-Kinderdorf hat Familientipps für konfliktreiche Zeiten.

Covid-19
SOS-Familientipps für konfliktreiche Zeiten

TIROL. Gerade während der Zeit, der de facto-Ausgangssperren wird es für Familien immer schwieriger. Diese Zet ist auch eine Zeit des erhöhten Streitpotentials. Das SOS-Kinderdorf hat Familientipps für konfliktreiche Zeiten. Großes Konfliktpotential zu HauseZuhause ist den Kindern langweilig, die Eltern arbeiten zu Hause, laufend ändert sich die Situation in den Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus. Viele Familien trifft die Entschleunigung als Vollbremsung mit voller Wucht. Dazu kommen...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Die Beratung "Rat auf Draht" bekommt Verstärkung im in den Beratungs-Chaträumen.

Coronavirus
Rat auf Draht bekommt Verstärkung

TIROL. Auch in Ausnahmesituationen wie der derzeitigen Coronakrise ist die Notrufnummer für Kinder und Jugendliche, Rat auf Draht, offen. Nun wird das Chat-Angebot durch SchulpsychologInnen erweitert. Familien sollen dadurch in der Quarantäne-Zeit besser entlastet werden.  Notrufnummer bekommt UnterstützungDie Österreichischen Schulen haben geschlossen und damit auch das Einsatzgebiet der SchulpsychologInnen und SozialarbeiterInnen. Doch nun werden die ExpertInnen die Notrufnummer "Rat auf...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Rat auf Draht ist unter 147 täglich rund um die Uhr erreichbar

Corona
147! Schulpsychologen unterstützen ab sofort "Rat auf Draht"

Weil die Zahl der Anrufe unter der Nummer 147 bei "Rat auf Draht" in den letzten Tagen zugenommen hat wird das Angebot erweitert. Schulpsychologen und Schulsozialarbeiter unterstützen nun das Chat-Angebot. KÄRNTEN. Seit Montag ist aufgrund der Corona-Krise der Unterricht an Österreichs Schulen ausgesetzt. Somit entfällt auch das Einsatzgebiet der Schulpsychologen sowie der Sozialarbeiter, die an Österreichs Schulen im Einsatz sind. "Sie werden nun die Notrufnummer Rat auf Draht...

  • Kärnten
  • Stefan Plieschnig
Ab sofort gibt es in Tirol einen psychosozialen Dienst. Dieser ist unter der Hotline 0800 400 120 von 8 bis 20 Uhr erreichbar.

Covid-19
Ab jetzt gibt es in Tirol die Corona-Sorgen-Hotline

TIROL. Ab sofort gibt es in Tirol einen psychosozialen Dienst. Dieser ist unter der Hotline 0800 400 120 von 8 bis 20 Uhr erreichbar. Neue Corona-Sorgen-Hotline in TirolSeit, Dienstag, 17.03.2020 gibt es in Tirol nun die Corona-Sorgen-Hotline des Landes Tirol. Dieser Service wird durch die Beratungseinrichtungen des Landes und der Diözese Innsbruck ermöglicht. „In so einer außergewöhnlichen Situation wie dieser ist es mir wichtig, dass ein psychosozialer Dienst eingerichtet wird, damit all...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Erwachsene sollten Kindern altersgerecht erklären, wie man sich mit dem Virus anstecken und wie man sich am besten davor schützen kann.

Corona-Virus
Kinder informieren, ohne ihnen Angst zu machen

Birgit Satke, Leiterin von Rat auf Draht, gibt Tipps, wie Erwachsene Kinder informieren können, ohne ihnen Angst zu machen. Die Zahl der mit dem Corona-Virus infizierten Personen steigt täglich. Auch in Österreich hat sich das Virus bereits ausgebreitet und ist als Thema auch in der Beratung bei Rat auf Draht angekommen. „Derzeit melden sich viele Kinder und Jugendliche bei uns, die Fragen zum Thema Coronavirus haben. Auch besorgte Eltern wollen wissen, wie sie ihren Nachwuchs über...

  • Oberösterreich
  • Birgit Leitner

Rat auf Draht
Wie spreche ich mit meinem Kind über das Coronavirus?

Viele junge Menschen machen sich Sorgen wegen dem Coronavirus. Rat auf Draht gibt Tipps, wie Sie Ihre Kinder informieren können, ohne ihnen Angst zu machen. Die Zahl der mit dem Coronavirus infizierten Personen steigt täglich. Auch in Österreich hat sich das Virus bereits ausgebreitet und ist als Thema auch in der Beratung bei Rat auf Draht angekommen. „Derzeit melden sich viele Kinder und Jugendliche bei uns, die Fragen zum Thema Coronavirus haben. Auch besorgte Eltern wollen wissen, wie...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Martina Molih
Viele junge Menschen machen sich Sorgen wegen dem Coronavirus. Rat auf Draht rät Eltern dem eigenen Kind zu erklären, dass das Virus im Normalfall für gesunde Menschen nicht lebensgefährlich ist und Vorsichtsmaßnahmen dafür sorgen, dass sich möglichst wenige Menschen anstecken.
 2

Corona-Virus
Tipps für die Kommunikation mit dem eigenen Nachwuchs

„Derzeit melden sich viele Kinder und Jugendliche bei uns, die Fragen zum Thema Coronavirus haben. Auch besorgte Eltern wollen wissen, wie sie ihren Nachwuchs über diese Infektionskrankheit informieren können, ohne ihnen Angst zu machen“, so Birgit Satke, Leiterin von Rat auf Draht. Österreichs wichtigster Notruf für Kinder und Jugendliche hat einige Tipps parat, wie Eltern ihren Nachwuchs über das Coronavirus informieren können, ohne ihnen Angst zu machen. SALZBURG. Viele junge Menschen...

  • Salzburg
  • Daniel Schrofner
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.