Schutzwege

Beiträge zum Thema Schutzwege

Lokales
Pünktlich zum Schulstart sind alle Schutzwege und Markierungen überprüft und gegebenenfalls nachmarkiert worden

Vor Schulbeginn
Markierungen vor Schulen wurden geprüft

Die Markierungen und Schutzwege vor den Schulen und Kindergärten wurden vor dem kommenden Schulstart geprüft und gewartet.  VILLACH. Vor Schulbeginn hat der Wirtschaftshof Villach sämtliche Markierungen vor den Bildungseinrichtungen und Kindergärten geprüft und gewartet, damit sie auch gut sichtbar sind. Zwei Wochen langDie Teams des Wirtschaftshofes Villach waren in den Sommerferien zwei Wochen lang unterwegs und haben die Schutzwege und Markierungen vor den Kindergärten und Schulen...

  • 05.09.19
Lokales
Bgm. Klaus Schneeberger und LAbg. Stadtrat Franz Dinhobl bei der neuen Radüberfahrt an der Kreuzung Grazer Straße/Ungargasse.

Verkehrssicherheit Wiener Neustadt
Radfahrerampel, Schutzwege und "Elternhaltestellen" für einen sicheren Schulbeginn

Für das Jahr 2019 hat die Stadt Wiener Neustadt ein Maßnahmenpaket für mehr Sicherheit im Straßenverkehr geschnürt, bei dem Gefahrenstellen entschärft werden sollen - in den vergangenen Wochen konnten wieder einige dieser Maßnahmen umgesetzt werden. WIENER NEUSTADT. Neuralgische Punkte in der Stadt werden entschärft: An der Kreuzung Grazer Straße/Ungargasse eine rot markierte Radüberfahrt inklusive Radfahrampel errichtet, um die Sicherheit für den vom und zum Hauptplatz fahrenden Radverkehr...

  • 30.08.19
Lokales
Mit Akustikampeln fällt Sehbeinträchtigten das Überqueren der Straße leichter.

Mehr Sicherheit
Neue Blindenampel in Auwiesen

Zwei Schutzwege in Auwiesen werden mit Akustikampeln ausgestattet.  LINZ. Ab Montag, 10. Juni, gibt es in Linz eine neue Akustikampel sowie ein taktiles Leitsystem für blinde und sehbeeinträchtigte Menschen. An zwei Schutzwegen in der Auwiesenstraße/Gabesstraße entstehen akustische Querungshilfen, die bei Bedarf per Handfunksender aktiviert werden können. „Die Sicherheit von FußgängerInnen in Linz ist für mich ein wichtiges Thema. Insbesondere sehbeeinträchtigte Personen sollten deshalb bei...

  • 11.06.19
Politik
Bürgerinitiative kämpft für Schutzwegerhalt. Auf Landesebene bekam die SPÖ einen Dämpfer für den Wunsch, über Schutzwege zu sprechen.

Politik
"Abfuhr für Thema Schutzweg im Landtag"

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Der Ternitzer SPÖ-Landtagsabgeordnete Christian  Samwald wollte bei der Landtagssitzung am 21. Februar das Thema Schutzwege-Kahlschlag ansprechen. So auch NEOS und Grüne. Schließlich steht die Zukunft zweier Schutzwege in Warth zur Debatte (die BB berichteten). mehr dazu hier Kritik an Schwarz-Blau "ÖVP und FPÖ lehnten aber eine Behandlung ab", berichtet Samwald ein wenig überrascht und rügt in diesem Zusammenhang seine Landtagskollegen aus dem Bezirk von ÖVP und FPÖ:...

  • 25.02.19
Politik
Neos-Klubobfrau Angelika Pipal-Leixner fordert sichere Schulwege für Kinder, wie hier auf der Krottenbachstraße.
2 Bilder

Sicherheit
Der Streit um die Schutzwege

Kinder am Schulweg sind in Döbling nicht sicher, finden Neos. Andere Fraktionen sehen das differenzierter. DÖBLING. Mehr Sicherheit für Döblinger Kinder auf ihrem Weg zur Schule: Diese Forderung beschäftigt den 19. Bezirk nun seit vielen Monaten. Im vergangenen Jahr wurde von Neos eine Umfrage zum Thema Schulwegsicherheit durchgeführt. Die Auswertung ergab: Viele Eltern sehen Handlungsbedarf. Nun wurden die Anliegen der Pinken in der Verkehrskommissionssitzung heiß diskutiert. Einen...

  • 11.02.19
  •  2
  •  1
Lokales
Die Bürgerinitiative bei der Vermessung der Fahrbahnbreite der B54.

Verkehrssicherheit
Update zum Kampf um die Schutzwege

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Eine Bürgerinitiative rund um Robert Brandstetter setzt sich für den Erhalt der bestehenden Zebrastreifen im Gemeindegebiet Warth  ein (die BB berichteten). Wie ÖVP-Bürgermeisterin Michaela Walla betonte, drohe zumindest dem Schutzweg in Petersbaumgarten keine Gefahr: "Der wurde bereits 2016 bei der Verkehrsverhandlung als bestehen bleibend tituliert."

  • 04.02.19
  •  1
Wirtschaft
<f>Die Bürgerinitiative</f> trat am 3. Februar bildwirksam für den Erhalt der Schutzwege in Petersbaumgarten und in Warth ein. Nun sollen Unterschriften pro Schutzwege gesammelt werden.

Kräftebündeln für Schutzwege
Bürgerinitiative tritt für Zebrastreifen ein

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Jene Zebrastreifen, die 2016 in Warth und Petersbaumgarten erhalten werden konnten, sind neuerlich bedroht. Mehr dazu hier Am 30. Jänner kam es zu einer Zusammenkunft von ÖVP-Bürgermeisterin Michaela Walla, Gemeinderat Markus Reisenbauer (SPÖ), Gemeinderätin Karin Stangl (ÖVP) und dem ÖVP-LA Hermann Hauer. Der ÖVP-Abgeordnete: " Bürgerinitiative gegründet Am 3. Februar folgte eine "Krisensitzung" in einem Lokal in Warth. Bei dieser Gelegenheit wurde eine...

  • 04.02.19
  •  1
Lokales
Die Sicherheit auf Schutzwegen ist stets Thema in der Vekehrspolitik, eine gute Beleuchtung kann vieles optimieren.
2 Bilder

Elke Kahr: "Auch Schutzwege gehören besser beleuchtet"

Die Stadt investiert stark in die öffentliche Straßenbeleuchtung. Auch Zebrastreifen sollen heller erstrahlen. Graz sollen die Lichter aufgehen und zwar um zehn Millionen Euro. Die Stadt möchte bei der Straßenbeleuchtung nachjustieren. Wie die WOCHE in der letzten Ausgabe berichtet hat, verabsäumte es die Stadt in den vergangenen 50 Jahren, die Straßenbeleuchtung zu erneuern und hat nun einige dunkle Flecken. Nun meldeten sich WOCHE-Leserinnen und -Leser zu Wort. Hier ists zu dunkel"Rund um...

  • 11.04.18
  •  1
Lokales
Besser markieren würde K. Eichberger manche Zebrastreifen in Graz.

Viele Schutzwege in Graz laut Arbö zu unsicher

Sichtbar unsicher, so lautet das Fazit des Arbö (Auto-, Motor- und Radfahrerbund Österreichs) für die Grazer Schutzwege. "Egal, ob Parkzonen, Schutzwege oder Farradwege, in Graz dürfte auf die Erkennbarkeit von rechtlich relevanten Bodenmarkierungen nicht allzu großer Wert gelegt werden. Denn an vielen Stellen sind sie entweder nur mehr ganz schwer oder überhaupt nicht mehr sichtbar", kritisiert der steirische Arbö-Präsident Klaus Eichberger. Er fordert die Verantwortlichen auf, die...

  • 03.04.18
Lokales
Die Schülerlotsen wurden von der Polizei ausgebildet
2 Bilder

Eisenkappel: Anwesenheit der Schülerlotsen sorgt für Verwirrung bei Autofahrern

Seit kurzem sorgen Schülerlotsen für die Sicherheit ihrer Mitschüler. Viele Autofahrer wissen jedoch nicht, wie sie sich ihnen gegenüber verhalten sollen. EISENKAPPEL-VELLACH. 14 Schülerlotsen der dritten und vierten Klassen der Neuen Mittelschule (NMS) Eisenkappel sorgen seit Kurzem dafür, dass ihre Mitschüler den Schutzweg vor der Schule sicher überqueren können. Von Polizisten ausgebildet Die Straße, die die Schüler überqueren müssen, um zur Schule zu kommen, ist vor allem in den...

  • 23.01.18
Lokales
Beleuchtete Schutzwege stärken das Sicherheitsgefühl.

Es werde Licht auf den Grazer Schutzwegen

Eine gute Beleuchtung auf Zebrastreifen in der Stadt beschäftigt die Grazer. Verkehrsbüro will nachrüsten. Die Sicherheit auf Schutzwegen zu erhöhen war Thema in der letzten WOCHE-Ausgabe. Das Straßenamt startet demnächst mit dem Kuratorium für Verkehrssicherheit eine Testphase mit verschiedenen Zebrastreifen-Konzepten in Graz. "An manchen Punkten wird etwa der Streifen rot unterlegt, um für die Autofahrer besser sichtbar zu werden", sagt Thomas Fischer vom Straßenamt. Bessere...

  • 16.01.18
  •  1
Lokales

Schutzwege im Visier

Nach einer Überprüfung durch Sachverständige des Landes mussten einige Schutzwege im Stadtgebiet entfernt werden SCHWAZ (dw). Tirolweit begutachten Amtssachverständige der Baubezirksämter gemeinsam mit den zuständigen Bezirkshauptmannschaften derzeit alle Schutzwege. Dies begründet sich auch damit, dass diese nunmehr digital verortet und verwaltet werden. Im Zuge dieser landesweiten Überprüfung wurden auch alle 72 in Schwaz verordneten und vorhandenen Schutzwege begutachtet. Grundsätzlich...

  • 05.09.17
Politik
Die Verbesserung der Schutzwege zeigt sich in einem deutlichen Rückgang der Unfallzahlen

Anzahl der verletzten Menschen auf Schutzwegen seit 2007 halbiert

433 Schutzwege in 109 Tiroler Gemeinden verbessert Seit 2007 investiert das Land Tirol aus Mitteln des Verkehrssicherheitsfonds massiv in die Verbesserung von Schutzwegen – etwa durch Beleuchtungen oder durch zusätzliche Hinweistafeln für Autofahrerinnen. Das Ergebnis dieser Initiative, in deren Rahmen im Jahr 2016 in 109 Gemeinden an 433 Schutzwegen Verbesserungen durchgeführt worden, zeigt sich in einem deutlichen Rückgang der Unfallzahlen. Waren im Jahr 2007 noch 123 Verletzte auf Tiroler...

  • 13.04.17
Lokales

407 Kilometer ohne Auto zurückgelegt

Bürgermeister Thomas Steiner machte im September die Probe aufs Exempel: Unter dem Motto „Eisenstadt liegt dir zu Füßen“ verzichtete er vier Wochen lang auf das Auto, um die Alltagswege innerhalb der Stadt zu Fuß oder mit dem Fahrrad zurück zu legen. Anfang Oktober ist es nun Zeit für eine Bilanz. „Insgesamt habe ich im gesamten letzten Monat 407 Kilometer zu Fuß bzw. mit dem Fahrrad zurückgelegt. Gerade in einer Stadt wie Eisenstadt fällt es leicht seine beruflichen und privaten...

  • 03.10.16
  •  1
Lokales

Sichere Schutzwege in Eisenstadt

Gerade zu Schulbeginn ist es wichtig einen sicheren Gehweg in die Schule zu haben. In der burgenländischen Landeshauptstadt gibt es laufend Bestrebungen, die Schulwege so sicher wie möglich zu gestalten. Unter dem Motto „Eisenstadt liegt dir zu Füßen“ verzichtet Bürgermeister Mag. Thomas Steiner im September auf das Auto und erledigt die Alltagswege in Eisenstadt zu Fuß oder mit dem Fahrrad: „Der Praxistest zeigt einmal mehr, dass es gerade jetzt zu Schulbeginn wichtig ist, Fußwege in die...

  • 06.09.16
Lokales
Gemeindeamt: Zebrastreifen entsprach nicht Bestimmungen.
3 Bilder

See: Zebrastreifen wurden weggefräst

In der Seer Ortsdruchfahrt wurden auf der B188 alle Schutzwege entfernt. Fußgänger sind verärgert. SEE (otko). Für Kopfschütteln und Ärger bei Fußgängern sorgt die Entfernung der Schutzwege in der Seer Ortsdurchfahrt. Im Sommer wurden die drei Zebrastreifen auf der B188 Paznauntalstraße auf Anweisung der BH Landeck weggefräst. Fußgänger – im speziellen ältere Leute und Kinder – berichten nun immer wieder vor gefährlichen Situationen beim Überqueren der stark frequentierten Hauptstraße. Warum...

  • 06.09.16
Lokales
Bgm. Michaela Walla und LA Hermann Hauer beim Schutzweg in Warth.
3 Bilder

Schutzweg-Wegsparen: Jetzt folgt Entwarnung

Nach Warth sollten auch in Aspang zwei Zebrastreifen an der B54 weg. Nun heißt es: Kommando zurück. BEZIRK NEUNKIRCHEN. In Warth sollen zwei Zebrastreifen aufgelassen werden. Dagegen formiert sich nun Widerstand (die BB berichteten). Neben SPÖ-Gemeinderat Gerald Hanke will auch ÖVP-LA Hermann Hauer nicht, dass die Sicherheit unter derartigen Einsparungen leidet. Hauer hat eine Besprechung angeregt. Sparkurs geht weiter Auch in Aspang Markt sollte nun der Rotstift bei den Zebrastreifen...

  • 03.05.16
Leute
Die Kinder erklärten Bürgermeisterin Daniela Durstberger stolz, wie man richtig über einen Zebrastreifen marschiert.
2 Bilder

ÖVP lud zu Bob-der-Baumeister-Party

LICHTENBERG. Um den heimischen Kindern einen sicheren Schulweg zu ermöglichen entstand ein neuer Zebrastreifen in Neulichtenberg. Dass die Sicht für Autofahrer und Fußgänger gesichert bleibt, reagierte die ÖVP prompt und versetzte ihren Begrüßungsstein bei der Ortseinfahrt in Neulichtenberg. „Wir haben jene, die den Zebrastreifen am meisten nutzen, zu einer kleinen Bob-der-Baumeister-Party eingeladen. Neben dem Ansamen eines neuen Rasens rund um den Stein, einem Erinnerungsfoto der Kinder am...

  • 27.04.16
Lokales
SPÖ-Gemeinderat Gerald Hanke warnt: "Dieser Schutzweg beim Ortsplatz ist auch Teil des Schulweges."

Warth verliert zwei "Zebras"

Gegen das Ausdünnen des Schutzwege-Netzes in der Pittentalgemeinde Warth regt sich Widerstand. BEZIRK NEUNKIRCHEN. "Das Land NÖ streicht in Warth zwei von drei Fußgängerübergängen", wettert Warths SPÖ-Gemeinderat Gerald Hanke. Konkret geht es dabei um die beiden Zebrastreifen im Ortskern – bei der Post und beim Marktplatz. 30 Jahre alles okay Hanke ortet hier die Absicht, Geld in der Erhaltung einzusparen: „Da jeder Übergang mit einer Blinklichtanlage ausgestattet ist und diese alle 13...

  • 19.04.16
Lokales
Stadtrat DI Franz Dinhobl, Stephanie Schlabitz, Gabriele Zunegg und Stadtrat Martin Weber, MSc, am Bahnhofplatz.

Aktion „Zebra“: Mehr Sicherheit auf Schutzwegen in Wiener Neustadt

WIENER NEUSTADT. Schwere Unfälle auf Schutzwegen zeigen immer wieder auf, dass die „weißen Balken“ auf der Straße oft kein sicheres Terrain sind. Rund 25 Prozent aller Unfälle mit Fußgängern ereignen sich auf Österreichs Schutzwegen. Deshalb sind in diesen sensiblen Verkehrsbereichen Präventionsmaßnahmen zur Erhöhung der Verkehrssicherheit besonders wichtig. Die Marktgemeinde Wiener Neustadt führt nun gemeinsam mit dem KFV (Kuratorium für Verkehrssicherheit) vorbeugende Maßnahmen...

  • 08.03.16
Lokales

In diesem Ballkäfig kickt man zwischen Fahrbahnen

Die neuen Ballspielkäfige auf der Donaustadtstraße begeistern Jugendliche. Es gibt aber auch Kritik. DONAUSTADT. „Megacool“ finden Jugendliche den neuen Ballspielkäfig auf Höhe der Arminenstraße. Zwischen den Fahrbahnen der Donaustadtstraße wurden zwei Fußballkäfige – davon einer als kombiniertes Basketballfeld –, ein abgezäuntes Gelände mit Sitzplätzen sowie ein Radabstellplatz geschaffen. Ein Grünbereich schirmt dabei die Jugendlichen zu den Fahrstreifen hin ab. Wunsch der...

  • 17.11.15
Lokales

Atzgersdorf: Schutzwege und 30er-Zone wegen Wohnhausneubau

Eine temporäre 30er-Zone und provisorische Schutzwege bei der Endresstraße. LIESING. Im Zuge des Abbruchs des Wohnhauses Endresstraße zwischen Nr. 15 und Nr. 17 und des anschließenden Neubaus, mussten einige begleitende Verkehrsmaßnahmen getroffen werden. Aufgrund der dort errichteten Baustelleneinrichtungsfläche, wurde der Gehsteig im Baustellenbereich gesperrt. Um eine sichere Querung der Fußgänger auf den gegenüberliegenden freien Gehsteig zu ermöglichen, wurden provisorische...

  • 20.08.15
Wirtschaft

Schutzwege werden erneuert

NEUNKIRCHEN (a_zwazl). Im Zuge der Erneuerungs-Offensive auf Neunkirchens Straßen werden nun Schutzwege nachgefärbt. „Nach Straßensanierungen und den ausgebesserten Kanaldeckeln ist dies ein weiterer wichtiger Schritt. Er komplettiert unsere Erneuerungs – Offensive im Sommer 2015“, so Stadtrat Mag. (FH) Peter Teix. Umweltgemeinderat DI Christian Humhal ergänzt: „Gerade als Familienvater weiß ich, dass Kinder sehr auf Schutzwege vertrauen. Abgefahrene Zebrastreifen werden häufig erst sehr spät...

  • 29.07.15
  •  2
  • 1
  • 2
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.