Schutzzonen

Beiträge zum Thema Schutzzonen

Thomas Schmarda, Geschäftsführung NP Ötztal - Yvonne Markl, Geschäftsführung NP Tiroler Lech - Willi Seifert, Geschäftsführung Hochgebirgs-Naturpark Zillertaler Alpen - LHStvin Ingrid Felipe - Sigrid Zobl, Naturpark Kaunergrat - Hermann Sonntag, Geschäftsführung Naturpark Karwendel.
Aktion 2

Umweltfreundlich in die Natur
Mit den WÖFFIS in den Naturpark

Für schöne Wandererlebnisse in Tirol braucht man nicht unbedingt ein Auto. Gerade der Tiroler Raum bietet ein gut ausgebautes Netz an Öffentlichen Verkehrsmitteln, das es möglich macht schöne Touren auch ohne Auto zu erleben. TIROL. Einsteigen, aussteigen und einfach die Natur genießen. In Tirol gibt es zahlreiche Wanderungen, die umweltfreundlich erreichbar sind. Dank dichter Fahrpläne und immer höherer Geschwindigkeit im Fernverkehr erreicht man so manches Ziel mittlerweile sogar schon...

  • Tirol
  • Hall-Rum
  • Michael Kendlbacher
Die Initiative "Bergwelt Tirol – Miteinander erleben" wird um weitere drei Jahre verlängert. Mit dieser Initiative werden gemeinsam Konzepte und Maßnahmen, die ein konfliktfreies Miteinander in Tirols Bergen ermöglichen.
2

Miteinander am Berg
Bergwelt Tirol – Miteinander erleben“ wird um weitere drei Jahre verlängert

TIROL. Die Initiative "Bergwelt Tirol – Miteinander erleben" wird um weitere drei Jahre verlängert. Mit dieser Initiative werden gemeinsam Konzepte und Maßnahmen, die ein konfliktfreies Miteinander in Tirols Bergen ermöglichen. Bergwelt Tirol – Miteinander erlebenMit der Initiative Bergwelt Tirol – Miteinander erleben wurden bereits mehrere Maßnahmen und Konzepte gesetzt, die ein konfliktfreies Miteinander in Tirols Bergen ermöglichen sollen. Zu diesen bereits gesetzten Maßnahmen zählen: Lokal...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
In den rasch eingerichteten Räumlichkeiten werden die ORF-Mitarbeiter wenigstens die nächsten 14 Tage verbringen.
3

Schutzzonen am Küniglberg
So spartanisch leben ORF-Mitarbeiter in Quarantäne

Der ORF hat eine besondere Vorsichtsmaßnahme getroffen, um den Betrieb sicherzustellen. Die Mitarbeiter und Moderatoren des ORF versehen freiwillig Dienst in "Sperrzonen", um den Sendebetrieb sicherzustellen. HIETZING. Die Programme des ORF sind eine wichtige Informationsquelle der Österreicher in der Zeit der Corona-Krise. Aus diesem Grund wurden am Küniglberg bereits Maßnahmen gesetzt, um die Betriebssicherheit der Radio-, TV- und Online-Angebote in allen Krisenszenarien abzusichern. So...

  • Wien
  • Hietzing
  • Ernst Georg Berger
Der Rapoldipark bleibt weiterhin Schutzzone.

Polizei-Kundmachung
Rapoldipark bleibt Schutzzone

Zwei Schutzzonen sind nun neu verordnet worden: die um die Haltestelle Sillpark / König-Laurin-Straße und "Spielplatz Rapoldipark". Sie treten mit 26. September in Kraft. Die Schutzzonen gelten bis zum 23. März und zwar immer von Montag bis Samstag zwischen 00.00 und 04.00 Uhr und von 7.00 Uhr bis 24.00 Uhr sowie an Sonn- und Feiertagen von 00.00 - 04.00 Uhr und von 11.00 bis 24.00 Uhr. Subjektives SicherheitsgefühlIm Bereich der Schutzzonen dürfen PolizistInnen Personen, von denen sie...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Nadine Isser
SPÖ-Chefin Margarete Sitz hat Vorschläge zur Sicherheit in Wiener Neustadt.

SPÖ-Forderungen und Kritik nach Messerattacke
"Schutzzonenpolitik in Wiener Neustadt greift nicht"

Die SPÖ fordert eine Neubewertung der Schutzzonen und weitere begleitende Maßnahmen. Die SPÖ Wiener Neustadt fordert nach der Messerattacke im Utoya-Park: • Eine Neubewertung der Schutzzonen • Die Wiedereröffnung des Wachzimmers am Bahnhof • Ein sektorales Waffenverbot, wie bereits in der Gemeinderatssitzung im Februar 2019 gefordert • Die Beiziehung von Sucht- und Drogenexperten und • Die Intensivierung der Sozialarbeit. Leider zeigt der aktuelle Vorfall, dass die Schutzzonenpolitik in Wiener...

  • Wiener Neustadt
  • Peter Zezula
In den Schutzzonen wurden 471 Betretungsverbote ausgesprochen.

Polizei hat evaluiert: Grazer Schutzzonen werden verlängert

Mit 6. März 2019 wurden in Graz, konkreter im Volksgarten- und Metahofpark, Schutzzonen eingerichtet. Während Ende Juni die Evaluierungsphase von Seiten der Polizei noch voll im Gange war (die WOCHE berichtete), zog die Exekutive jetzt eine erste Bilanz. Konkret wurden 471 Betretungsverbote ausgesprochen, dazu wurde in 319 Fällen Suchtmittel sichergestellt, in Summe kam es zu 80 Festnahmen. Eingeführt wurden die Schutzzonen, um Minderjährige im öffentlichen Raum vor strafbaren Handlungen zu...

  • Stmk
  • Graz
  • Christoph Hofer
Idylle als Trugschluss: Obdachlose und Drogendealer sorgen für Probleme im Stadtpark.
1 2

WOCHE-Leser fordern mehr Sicherheit im Grazer Stadtpark

Drogenproblematik, Obdachlose und Co. – viele Grazer wollen abends nicht durch den Stadtpark gehen. WOCHE-Leserin Martina Gruber fordert: "Holen wir uns den Stadtpark wieder zurück!" "Ich bin ein erwachsener Mann, aber wenn ich abends durch den Stadtpark gehe, fühle ich mich nicht sicher!" Aussagen wie diese werden von WOCHE-Lesern immer häufiger an uns herangetragen. Auch Jungmama Martina Gruber ist derselben Meinung: "Am Abend würde ich sowieso nur in der Gruppe durch den Stadtpark gehen,...

  • Stmk
  • Graz
  • Stefan Haller
Ruhiges Idyll in der Stadt: Im Metahofpark wurde im März eine der beiden Schutzzonen in Graz errichtet.
2

Schutzzonen in Graz: Evaluierung läuft

Polizei erklärt, wie der Fahrplan für eine Verlängerung und mögliche Ausweitung aussehen wird. Für die meisten Grazer wird der 6. März des heurigen Jahres keine besonderen Erinnerungen auslösen und dennoch markiert dieser Tag ein spezielles Datum, wurden doch zwei Parks der Murmetropole zu Schutzzonen umfunktioniert. Konkret hat die Polizei seither die Befugnis, Personen im Metahofpark und Volksgarten wegzuweisen und Betretungsverbote auszusprechen. Bereits nach dem ersten Monat zog...

  • Stmk
  • Graz
  • Christoph Hofer
Vom Stadtpark und vom Bahnhof zog die Drogenkarawane in den Esperantopark und in die Schmuckerau und in den Akademiepark.

Verdrängung in Wiener Neustadt durch die Schutzzonen
Die neuen Routen der Dealer

WIENER NEUSTADT (pz). Der Stadtpark ist quasi drogenfrei, der Esperantopark am guten Weg dorthin, lediglich der Bahnhof ist weiter Hotspot der Drogenszene. Dealer und Konsumenten riskieren entweder, am Bahnhof geschnappt, bzw. aufgrund der Sperrzonenverordnung einen Verweis zu bekommen, oder sie weichen auf andere Gebiete aus. Zwei solche neue Hotspots dürften - was Anrainer, Polizei und Streetworker (Jugendbetreuer) bestätigten - die Schmuckerau und der Akademiepark sein....

  • Wiener Neustadt
  • Peter Zezula
Diese Fragen zur neuen Baukultur wurden bei der Bürgerversammlung in St. Martin angesprochen
12

Neue Baukultur
St. Martin setzt auf Schutzzonen und Satteldächer

ST. MARTIN. Ganz im Zeichen der neuen Baukultur stand die Bürgerversammlung in St. Martin. Dabei wurden die Verordnungen und Leitlinien präsentiert, die von der Gemeindevertretung vor kurzem einstimmig beschlossen worden sind, damit nicht "noch mehr schiache Sachen" passieren, wie Bürgermeister Josef Leitinger (ÖVP) erläuterte: "Es soll gebaut werden, wie es bei uns Brauch ist." In besonderen Schutzzonen, darunter dem Ortskern und manchen einzigartigen Weilern wie Obsthurn, Kirchental und...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Gudrun Dürnberger
V.l.: Philipp Gerstenmayer, Klaus Schneeberger, Anton Aichinger, Manfred Fries.
3

Schutzzonen im Stadtgebiet von Wiener Neustadt

Wiener Neustadt (Red.).- Jetzt kommt auch der Esperantopark hinzu. Mit Wirksamkeit vom 1. Mai 2017 wurde durch die LPD NÖ – Polizeikommissariat Wr. Neustadt, vorwiegend auf Grund der dortigen Drogenproblematik im Sinne des Sicherheitspolizeigesetzes zwei Schutzzonen im Stadtgebiet Wr. Neustadt (Bahnhof und Stadtpark) verordnet. Durch die proaktive polizeiliche Handlungsweise ist es nach dem Inkrafttreten der Schutzzonen zu einer deutlichen Steigerung der (messbaren) Kriminalität im...

  • Wiener Neustadt
  • Peter Zezula
Eine der neuen Schutzzonen in Neu-Dornbach: Die nordseitige Hernalser Hauptstraße zwischen der Vorortelinie und der Kainzgasse.
3

Hernals schützt seine Bauwerke

Zwei neue Schutzzonen bewahren Gründerzeithäuser künftig vor Abrissen. HERNALS. Der 17. Bezirk bekommt zwei neue Schutzzonen: Das wurde vergangene Woche in einer Sitzung des Bauausschusses der Bezirksvertretung beschlossen. Die Fraktion der Grünen hatte im Dezember einen entsprechenden Antrag gestellt. Die Grünen, SPÖ und FPÖ haben sich nun für die Errichtung zweier Schutzzonen ausgesprochen. Die Mandatare der ÖVP und der Neos stimmten gegen den Antrag. "Uns freut es, dass unser Anliegen eine...

  • Wien
  • Hernals
  • Barbara Schuster
Polizeidiensthund „Hunter“ mit seiner Beute.

Schwerpunktkontrollen der Schutzzonen in Wiener Neustadt

Wiener Neustadt. Bericht der Polizei, Foto: Polizei NÖ. Durch Bedienstete des Stadtpolizeikommandos Wiener Neustadt erfolgten am 15. Juni 2018 gemeinsam mit Mitarbeitern des Bundesamts für Fremdenwesen- und Asyl Schwerpunktkontrollen der Schutzzonen in Wiener Neustadt. Dabei wurde ein 26-jähriger afghanischer Staatsbürger aus dem Bezirk Krems mit 28 Portionen „Marihuana Plastik-Baggies“ angetroffen und vorläufig festgenommen. Der einschlägig vorbestrafte Mann hatte Bargeld bei sich, welches vom...

  • Wiener Neustadt
  • Peter Zezula

Hessenpark: Schutzzonen zeigen Wirkung

Das von der Linzer Politik beschlossene Alkoholverbot im Linzer Hessenpark und die drei verordneten Schutzzonen der Landespolizeidirektion Oberösterreich zeigen Wirkung. LINZ (red). Während die Situation noch vor dem 1. Juni 2018 eine andere war, kam es bisher zu wenigen Beanstandungen. Gestern wurden sechs Personen – vier afghanische Asylweber, ein albanischer und ein brasilianischer Staatsbürger – vom Hinsenkampplatz weggewiesen. Die Personen sind amtsbekannt und dürfen nunmehr für 30 Tage...

  • Linz
  • Klaus Niedermair
Schutzzone für Bienen in Steinbrunn – Freude bei Nikolaus Sauer, Gabriela Jandl-Gludovacz (Bezirksobfrau Bienenzuchtverein Eisenstadt Umgebung Gabriela), Imker Raimund Ibeschitz, Helmut Herlicska, LR Astrid Eisenkopf und WLV-Obmann Gerhard Zapfl

Bienen finden Schutz beim WLV

STEINBRUNN (ft). Weil immer mehr Bienenvölker aufgrund von Pestizideinwirkungen sowie der Varroamilbe in ihrem Überleben gefährdet sind, hat sich der Wasserleitungsverband Nördliches Burgenland (WLV) etwas einfallen lassen: Der Verband bietet Imkern und ihren Bienen die Bereiche rund um die öffentlichen Wasserspender als Schutzzonen an.  Rückzugsort ohne PestizideUnd das macht durchaus Sinn: Zum einen ist das Gebiet rund um die Brunnen eingezäunt und daher von Zutritten Unbefugter oder gar...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Franz Tscheinig
Jens de Buck (Stadtplanung), Franz Weitzenböck (Stadtplanung) Thomas Pulle (Kulturverwaltung) und Bürgermeister Matthias Stadler mit der Kunsttopographie von St. Pölten.

Stadt St. Pölten plant Schutzzonen

Die Stadt beabsichtigt, die Erstellung eines Schutzzonenkonzeptes für das gesamte Gemeindegebiet in Auftrag zu geben. Dies soll in der Gemeinderatssitzung am 16. April beschlossen werden. ST. PÖLTEN (red). Die Stadt St. Pölten beabsichtigt die Erstellung eines Schutzzonenkonzeptes für das Stadtgebiet nunmehr in Auftrag zu geben. Dieses Schutzzonenkonzept bildet die Grundlage für die entsprechende Überarbeitung der betroffenen Bebauungspläne. Die überwiegende Anzahl der Kunstdenkmäler der...

  • St. Pölten
  • Bettina Talkner
2

"wir badener" bleiben dran: Schutzzone für den Bahnhof gefordert

BADEN. Die Bürgerliste "wir badener" lässt in Sachen "Schutzzonen für Bahnhof und Josefsplatz" nicht locker. In der September-Gemeinderatssitzung wurde ihr Dringlicher Antrag auf Einrichtung solcher Schutzzonen kommentarlos von ÖVP/Grünen/NEOS abgelehnt. Man werde den Antrag auch künftig immer wieder einbringen, betontr Listen-Chef Jowi Trenner. „In Mödling wurde soeben eine solche Schutzzone beim Bahnhof errichtet", begründet Jowi Trenner seine Hartnäckigkeit. Er will sowohl Schutzzone als...

  • Baden
  • Gabriela Stockmann
Im April präsentierten Anton Aichinger, Udo Landbauer, Franz Prucher, Klaus Schneeberger und Manfred Fries die Schutzzonen.

Schutzzonen jetzt um halbes Jahr verlängert

Wiener Neustadt. Seit 1. Mai sind in Neustadt Stadtpark und Bahnhof offiziell "Schutzzonen" - die Aktion wird fortgesetzt. Mit Pauken und Trompeten wurden am 1. Mai Stadtpark und Bahnhof zu "Schutzzonen" erklärt. Diese Initiative von Stadt und Exekutive (Stadt und Landespolizeidirektion) sollte vor allem der gestiegenen Kriminalität an diesen "Hotspots" entgegenwirken. Die Zahlen beweisen erste Erfolge: Rund 100 Anzeigen und fast 400 Betretungsverbote. Die Aktion wurde am vergangenen Donnerstag...

  • Wiener Neustadt
  • Peter Zezula
Die couragierten jungen Personen.
1

Schwerpunktkontrollen in Wr. Neustadt / Zivilcourage von jungen Personen am Rande der Schutzzone

Wiener Neustadt. Bericht und Foto der Polizei WRN. Seit Anfang Oktober 2017 wurden in den beiden Schutzzonen in Wiener Neustadt 45 Betretungsverbote ausgesprochen. Gegen 8 Personen musste wegen Missachtung des Betretungsverbotes Anzeige erstattet werden. Neben den laufenden Schwerpunktkontrollen durch die Polizei Wiener Neustadt wurden mehrere konzentrierte Schwerpunktaktionen mit Unterstützung von Beamten des Landeskriminalamts sowie von Polizeidiensthundeführern durchgeführt. Die Anzahl der...

  • Wiener Neustadt
  • Peter Zezula
Der Augartenhof in der Wallensteinstraße 56 liegt nicht innerhalb der Schutzzone der 20. Bezirks? Dürfte er abgerissen werden?
1 5

Abriss: Bürgerinitiative sieht Gründerzeithäuser bedroht

Die Gemeinde Wien kann seit über 40 Jahren Schutzzonen für Gebäude festlegen, die für das Stadtbild charakteristisch sind. Doch eine Bürgerinitiative sieht zahlreiche Bauten aus der Gründerzeit vom Abriss bedroht. Die Schutzzonen würden weite Teile Wiens, etwa im 20. Bezirk, nicht einschließen. BRIGITTENAU. In der Webergasse ist es bereits zu spät. Das Gründerzeithaus, das einmal die Nummer 13 trug, ist nur mehr ein Schutthaufen. Der Protest der Bürgerinitiative Denkmalschutz, die für den...

  • Wien
  • Brigittenau
  • Elisabeth Schwenter
Stadtpolizeikommandant Manfred Fries
3

Über 50 Wegweisungen in 10 Tagen

Schutzzonen am Bahnhof und im Stadtpark WIENER NEUSTADT. Seit 14 Tagen sind die Schutzzonen am Bahnhof und im Stadtpark in Kraft. Und die Bilanz hat sich sehen lassen. "Wir haben bereist mehr als 50 Betretungsverbote verhängt", weiß Stadtpolizeikommandant Manfred Fries. Wer weggewiesen wird, darf das Areal 30 Tage lang nicht betreten. Wer sich nicht an das Verbot hält, begeht eine Verwaltungsübertretung und kann mit einer Geldstrafe von bis zu 500 Euro belangt werden. In der ersten Woche wurden...

  • Wiener Neustadt
  • Bianca Werfring
Wiener Neustadts Polizeidirektor HR Dr. Anton Aichinger, der für Sicherheit zuständige Stadtrat Udo Landbauer, Landespolizeidirektor HR Dr. Franz Prucher, Bürgermeister Mag. Klaus Schneeberger und Stadtpolizeikommandant Manfred Fries.

Ab 1. Mai Schutzzonen beim Stadtpark und Bahnhof

WIENER NEUSTADT. Lange gefordert, werden die Schutzzonen rund um den Stadtpark und den Bahnhof Wiener Neustadt nun Realität. Mit 1. Mai tritt die Schutzzonenverordnung in Kraft. „Wiener Neustadt ist leider ein Hot-Spot der Suchtmittelkriminalität, was die Wiener Neustädter sowie deren Lebensqualität zunehmend belastet. Daher habe ich ersucht, im Stadtpark sowie auch vor dem Bahnhof eine Schutzzone einzurichten. Ich bin froh, sagen zu können, dass uns das in Zusammenarbeit mit der Polizei...

  • Wiener Neustadt
  • Bianca Werfring
Das Grün hinter Elisabeth Spitz soll für Wohnbau weichen, sie kämpft.
2

Kampf um "Schutz der Schutzzonen"

Debatte um Wohnbau in Skallgasse kommt nicht zur Ruhe: Betroffene will nun alle ‚Schutzzonen schützen‘. KLOSTERNEUBURG (bt). "Ich nehme an, das dieses Bauvorhaben bis vor das oberste Gericht bekämpft wird", meint Bürgermeister Stefan Schmuckenschlager, über das geplante Wohnbauprojekt in der Skallgasse 9 bis 15. Die hartnäckigste Gegnerin ist Elisabeth Spitz. Seit August 2016 wehrt sie sich zusammen mit anderen Nachbarn. Mit der Initiative "Schutz der Schutzzone in Klosterneuburg" nun in...

  • Klosterneuburg
  • Bettina Talkner
Der Flächenwidmungsplan weist Rot schraffiert Schutzzonen aus. Der Magistrat und viele Politiker sind davon völlig unbekümmert. So wird historisches Ensemble vernichtet.

Schutzzonen schützen!

Wiener Ensembles dürfen nicht mutwillig zerstört werden. Immer wieder Aufregung in den Heurigenorten, Cottagelandschaften, innerstädtischen Jugendstilensembles und bei Grünanlagen. Die teils barbarische Verbauung gewachsener Strukturen und historischer Plätze ruft immer öfter den Widerstand der Bevölkerung hervor. Stadtpolitiker unterwerfen sich hingegen den Anforderung der Immobilienverwerter und haben zudem den Bauhype mit dem Ruf nach überbordender Wohnverbauung noch zusätzlich angeheizt....

  • Wien
  • Döbling
  • Gerhard Pfeiffer
  • 1
  • 2

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.