soziale Verantwortung

Beiträge zum Thema soziale Verantwortung

Die Mitglieder des SVL zeigten, dass auch soziale Verantwortung vom Verein wahrgenommen wird. Ihre Hilfsaktion wurde nun vom ÖFB ausgezeichnet. Im Bild: Philipp Wachter (li.) und Michael Erhart.
2

"AKTION TEAM SVL HILFT"
Gewinner des ÖFB Social Football Award 2020

LANDECK. Der ÖFB Social Football Award 2020 geht an den SV Landeck - Die "AKTION TEAM SVL HILFT" wurde in der Kategorie "Ehrenamt" ausgezeichnet. Soziale Verantwortung beim SV LandeckDass neben der Leidenschaft zum Sport auch die soziale Verantwortung beim SV Landeck für die Gesellschaft und hilfsbedürftige Mitmenschen in der Region wahrgenommen wird, zeigten die Mitglieder*innen des SV während des 1. Corona-bedingten Lockdowns in eindrucksvoller Art und Weise! So wurde der Verein dieser...

  • Tirol
  • Landeck
  • Carolin Siegele
Die LASK-Kicker Petar Filipovic (l.) und Husein Balic führten ein Gespräch mit den Jugendlichen.
3

TIPICO BUNDESLIGA
Athletiker engagieren sich für Jugendliche

Der LASK hat sich den Erfolg hart erarbeitet und möchte diesen mit Jugendlichen mit Startschwierigkeiten teilen. PASCHING. "Wir sind die Jungs vom ASK" singen nicht nur die LASK-Fans Land auf, Land ab, sondern diese Phrase spiegelt auch das Bewusstsein des Linzer Athletik Sportklubs und dessen Verantwortung für die Gesellschaft wider, denn der Fußball und seine Fans sind ein Spiegelbild der Gesellschaft und da geht es nicht allen immer gleich gut. LASK mit sozialem Anspruch"Mir liegt das...

  • Linz-Land
  • Benjamin Reischl
7

SozialShop in Floridsdorf wieder offen
Welle an Zustimmung und Lob für SozialShop

Der Verein SozialShop betreibt 3 Filialen in Wien. Einen in der Amortgasse 17, 1140, einen in der Denisgasse 24, 1200 und einen in der Adolf-Loos-Gasse 6, 1210 Wien. Wer sich am Dienstag dem 3.11 jedoch vor Ort mit Lebensmitteln eindecken wollte, fand sich vor verschlossenen Türen wieder. Was war der Grund hierfür? Auf SocialMedia fand man die Stellungnahme des Projektkoordinator, Hr. Feysulah Milenkovic, und eine Erklärung. Dennoch wollten wir es genauer wissen und haben um ein Interview...

  • Wien
  • Floridsdorf
  • Sarah Theissen
9

SozialShop in Floridsdorf hat neue Filiale eröffnet
Bezirksvorsteher Georg Papai besucht neuen Sozialmarkt in der nähe Großfeldsiedlung

Der Verein SozialShop hat in der Adolf-Loos-Gasse 6, 1210 Wien eine neue Filiale eröffnet. Vor Ort werden Lebensmittel für einkommensschwache Menschen zu sehr geringen Unkostenbeiträgen zur Verfügung gestellt. Wer das Prinzip kennt, wird sich sofort wohl fühlen. Wer es noch nicht kennt, wird begeistert sein! Man kann sein Geldbörserl schonen in dem man für die Umwelt gutes tut. Im letzten Jahr hat der SozialShop verhindert das über 400 Tonnen an noch genießbaren Lebensmitteln vernichtet...

  • Wien
  • Floridsdorf
  • Sarah Theissen
Sie kriegt alles gebacken: Ohne Barbara Auer wäre Martin Auer nicht Martin Auer.
2

Visionen als täglich Brot – Barbara Auer in "Gefragte Frauen"

Gutes Brot, Teamwork, soziale Verantwortung, Familie: Wer Martin Auer sagt, muss auch Barbara Auer sagen. Das Bäckereiunternehmen Martin Auer hat sich in die Herzen der Grazer gebacken. Als Martin Auer VI. seinem Vater das Unternehmen im Jahr 2011 abkaufte, zählte es 180 Mitarbeiter, nun sind es gut 400. Bei Barbara Auer, Co-Geschäftsführerin, Ehefrau von Martin Auer sowie Chefin von Haller in der Herrengasse, laufen alle Fäden des Traditionsunternehmens zusammen. Der WOCHE verrät sie, wie...

  • Stmk
  • Graz
  • Martina Maros-Goller
"Arbeiten zu gehen muss attraktiv bleiben. Etwa auch als Erntehelfer." So der Kanzler. Hier ein Blick in die Unterkünfte selbiger.  Das Arbeitslosengeld will er daher nicht erhöhen. Für knapp 500.000 arbeitslose Österreicher sind aktuell rund 57.000 Stellen frei.

Kanzler will AMS-Bezüge nicht erhöhen
Arbeitslose Österreicher können auch als Erntehelfer Geld verdienen

Durch die Corona-Krise ist die Arbeitslosigkeit explodiert, aktuell sind etwa 500.000 Österreicher ohne Beschäftigung. Seit dem Beginn der Corona-Krise und des Shutdowns der Regierung haben 200.000 Väter und Mütter, Alleinsorgende und Pflegende, Jugendliche und Singles ihren Job unverschuldet verloren und müssen nun mit rund der Hälfte ihres Einkommens das Auslangen finden. Denn laut Regierung hat Österreich ein sehr hohes Arbeitslosengeld im internationalen Vergleich. Faktisch hat Polen ein...

  • Anna Richter-Trummer

Sozialamt unvertrauenswürdig
Sozialamt

Sozialamt pfuscht was soll das im Corona Zeit sollten sie mir Geld geben sagt Ams und lassen mich bei einer Rückruf nur Leuten oder belügen dich das ist schon die Spitze vom Eisberg und dann noch so frech .Kein Geld ohne Begründung ? Wer hat noch derartige beschwerden???

  • Wien
  • Floridsdorf
  • Cuma Börekci
1 4

Sozialmarkt *Allesverwerter* , Wien 10 , Herzgasse 4, sichert Versorgung für Bedürftige
Sozialmarkt des Verein Allesverwerter bleibt auch während der Corona-Krise offen um Menschen zu helfen

Keine Geldreserven für Hamsterkäufe ?!  Job verloren, auf Kurzarbeit geschickt worden ?!  Und nun haben auch noch dazu viele gemeinnützige Organisationen momentan geschlossen. Das trifft sozial Benachteiligte noch härter . und erschwert die Lage für viele Bedürftige auch noch. Doch der Sozialmarkt des gemeinnützigen Verein Allesverwerter ist auch in harten Zeiten wie diesen für sein Klientel im Einsatz und hat weiterhin zu seinen gewohnten Öffnugnszeiten geöffnet . Der Sozialmarkt...

  • Wien
  • Favoriten
  • Richard Marik

Armutsbekämpfung 2020: Es bleibt viel zu tun!
Salzburger Armutskonferenz kritisiert fehlenden Mut zu effektiven Maßnahmen gegen Armut in Österreich.

Trotz positiver Ansätze im Bereich der Armutsbekämpfung vermisst die Salzburger Armutskonferenz konkrete Maßnahmen, wie etwa die Reform des umstrittenen und teilweise gerichtlich aufgehobenen Sozialhilfe-Grundsatzgesetzes im Regierungsprogramm. Paket zur Armutsbekämpfung Eingeleitet vom Bekenntnis, Ausgrenzung und Scham zu reduzieren, bleiben Details zur Umsetzung eines modernen sozialen Netzes offen. Präventivmaßnahmen, wie angehobene Lohnniveaus und Steuererleichterungen sollen ein...

  • Salzburg
  • Salzburger Armutskonferenz
Ein bunte Mischung an Mitarbeitern findet sich im Baharat.

Soziale Verantwortung
Integrationsprojekt "Baharat" wurde eröffnet

Eröffnung des Baharat in der Gumpendorfer Straße. Ein soziales Projekt zur Integrationsförderung.  MARIAHILF. Einer sinnvollen Aufgabe im Leben nachzukommen, ist auch für Geflüchtete besonders wichtig. Im Rahmen seiner Abteilung Wohnungslosenhilfe bietet das Wiener Hilfswerk nun im Flüchtlingshaus Awat in der Gumpendorfer Straße ein neues gemeinnütziges Beschäftigungsprojekt namens "Baharat" an. Die Bezeichnung stammt aus dem arabischen Raum und betitelt eine sehr beliebte Gewürzmischung....

  • Wien
  • Mariahilf
  • Larissa Reisenbauer
2

Einzige elektronische 1-Mann-Band aus Malawi, Afrika in Salzburg
Faith Mussa (Malawi Music Award Winner) bringt afrikanische Rhythmen nach Salzburg-Itzling

Faith Mussa (*1985) stammt vom Yawo Stamm ab, wo seine Leidenschaft für Musik schon im Alter von 4 Jahren im „Mussa-Familien-Chor“ gefördert wurde, der bei christlichen Veranstaltungen auftrat. Später fing Faith an, auf handgemachten Gitarren, die er sich selbst aus Benzinkanistern gebastelt hatte, zu spielen. Mit 10 Jahren versuchte er Musik, die er im Radio hörte, selber nachzuspielen. 2004 gewann Faith Mussa den renommierten Chirunga-Preis als bester Sänger. Mittlerweile gehört er zu den...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Verena Schnitzhofer
2 3

Üben wir uns in sozialer Verantwortung...
Obdachlosigkeit: Für sie hat Weihnachten kein Zuhause

Weihnachten ist das Fest der Nächstenliebe; zumeist aber vergessen wir, dass es viele Menschen gibt, die auf der Suche nach einer Herberge sind - wie damals in der, besagten, Heiligen Nacht In der Tat; es sind verschiedene Gründe warum Menschen in die Obdachlosigkeit getrieben werden. Einschneidende Lebensereignisse, wie der Zusammenbruch einer Beziehung, Arbeitslosigkeit und die daraus resultierende Armut - die den Zugang zu bezahlbarem Wohnraum verwehrt... Der Gang in die...

  • Tulln
  • Sir Kristian Goldmund Aumann
Caritas-Direktor Franz Kehrer, Energie AG OÖ-Generaldirektor Werner Steinecker und Energie AG OÖ Wasser GmbH-Geschäftsführer Christian Hasenleithner mit einer Wasserpumpe, wie sie in der Demokratischen Republik Kongo installiert wurden.
4

Caritas und Energie AG realisieren Brunnenprojekt in der Demokratischen Republik Kongo
Energie AG unterstützt Caritas im Kongo

OÖ/KONGO. Mehr als ein Jahrzehnt hinweg, von 2008 bis 2018, hat die Energie AG Oberösterreich die Caritas beim Projekt Wassertropfen unterstützt. Ziel des Projektes war es, die Wasserversorgung von Menschen in der Demokratischen Republik Kongo zu verbessern. Der aktuelle und vor allem in Zukunft wirkende Erfolg dieses Projektes kann sich sehen lassen: 262 neu errichtete oder sanierte Brunnen und Quellen versorgen jetzt fast eine halbe Million Menschen nachhaltig mit sauberem Wasser. „Hilfe...

  • Oberösterreich
  • Ingo Till
Sozialbudget soll mehr Unterstützung für Betroffene bringen.

Landesregierung Kärnten beschließt Sozialbudget

Die Kärntner Landesregierung beschließt 7,2 Millionen Euro für den Sozialbereich und will vor allem den ländlichen Raum unterstützen. KLAGENFURT. Am Montag beschloss die Kärntner Landesregierung das Sozialbudget für das Jahr 2018. Dieses entspricht mit 7,2 Millionen Euro etwa 20 Prozent des Gesamtbudgets. Für die Kinder- und Jugendhilfe werden 1,2 Mio. Euro bereitgestellt. In die Pflege, sowohl stationär als auch ambulant, fließen insgesamt 3,86 Millionen und die Behindertenhilfe erhält 2,15...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Kathrin Hehn

Dorfservice feiert erstes Jahr

MILLSTATT (des). "Yes, we can" sangen die Kinder der Volksschule Millstatt anläßlich der Geburtstagsfeier des Dorfservice Millstatt. Ja, sie können es, und haben in den letzten zwölf Monaten gezeigt, was im Ehrenamt möglich ist. Vor einem Jahr wurde der Dorfservice, ein gemeinnütziger Verein und sozialer Dienstleister in Millstatt eingeführt. Doris Wirnsberger koordiniert mit 14 ehrenamtlichen MitarbeiterInnen eine zeitgemäße Nachbarschaftshilfe. Die Leistungen umfassen Begleitungen auf...

  • Kärnten
  • Spittal
  • Deborah Schumann
Siegesfeier Jugendrotkreuz in Pabneukirchen
43

Helden des Alltags bekommen einen Tag frei!

PABNEUKIRCHEN. „Besser geht es fast nicht mehr“, brachte es Pflichtschulinspektorin Notburga Astleitner auf den Punkt. Schüler der 4. Klasse NMS Pabneukirchen mit Betreuerin Katharina Lacko sind Landes- und Bundesmeister im Erste Hilfe Bewerb des Österreichischen Jugendrotkreuzes. Für Pabneukirchen 2 gab es auf Landesebene den 3. Platz. Die Volksschule Pabneukirchen dominierten auf Landesebene den Helfi-Bewerb mit ihrer Lehrerin Sandra Haider. Jetzt sind alle gekommen, um den erfolgreichen...

  • Perg
  • Robert Zinterhof
Istvan ist dankbar für die Notschlafstelle der Johanniter
1 6

Johanniter in Hietzing: Zu Gast in der Notschlafstelle am Wienerwald

Im Pavillon VIII des ehemaligen Geriatriezentrums am Wienerwald betreuen die Johanniter noch bis Ende April eine Notschlafstelle für obdachlose Menschen. (mak). Um halb sechs dauert es noch eine halbe Stunde, bis die Notschlafstelle ihre Türen öffnet. Einige Wartende stehen schon vor der noch geschlossenen Glastür im Regen, es hat zwei Grad über Null. Denis Weber von den Johannitern lässt uns hinein und führt uns durch die langen Gänge des ehemaligen GZW. „Heute haben wir 97 Voranmeldungen, das...

  • Wien
  • Hietzing
  • Mathias Kautzky
v.r.n.l.: Mag. Michael Schachner (Sozialreferat BH Liezen), Mag. Brigitte Wachlinger (Referatsleiterin), Filialleiterin Regina Schupfer, Anna-Maria Kern, Mag. Uschi Lackner (SHV Liezen)

Weihnachtsaktion der DM Drogeriemärkte

DM lässt auch heuer wieder mit einer schönen Weihnachtsaktion aufhorchen: österreichweit wurden die MitarbeiterInnen eingeladen, Weihnachtspäckchen mit DM-Produkten sowie mit Selbstgebasteltem für Bedürftige zusammenzustellen.  In den Genuss dieser Päckchen kommen Kinder, Familien und ältere, alleinstehende Personen, die ansonsten keine Weihnachtsgeschenke erhalten würden. Mit großem Einsatz waren auch die Mitarbeiterinnen der DM-Filiale im ELI kreativ und haben dem Sozialhilfeverband Liezen...

  • Stmk
  • Liezen
  • Rebecca Sedlmayr

Das Bedingungslose Grundeinkommen weltweit - bottom up und top down

Der Christlich-Marxistische Arbeitskreis zum Thema "Das bedingungslose Grundeinkommen weltweit - bottom up und top down". Mit einem Input von Klaus und Ulrike Sambor. Wann: 13.09.2017 19:00:00 Wo: Albert Schweitzer Haus , Schwarzspanierstraße 13, 1090 Wien auf Karte anzeigen

  • Wien
  • Alsergrund
  • Georg Winkler
Ankunft im Camp: Juno-Bewohner, Betreuer mit dem WOCHE-Mitarbeitern vor dem Abenteuer auf der Möll
3 27

Für einen guten Zweck die Möll hinunter

Hunderte Kärntner stellten einen Arbeitstag in den Dienst einer guten Sache - auch die WOCHE Kärnten war bei den Engagementtagen 2017 dabei. OBERVELLACH. 31 Unternehmen realisierten in 13 sozialen Einrichtungen Projekte - im Rahmen der "Engagementtage" vom Netzwerk "Verantwortung zeigen". Auch Mitarbeiter der WOCHE waren mit von der Partie. Und zwar: beim Raften im Mölltal. Damit bescherte die WOCHE Bewohnern der Jugendnotschlafstelle in Villach ein unvergessliches Erlebnis. Das bestätigen...

  • Kärnten
  • Gerd Leitner
Jugendliche bei ihrer Tätigkeit in einem Arbeitsbereich des Joker Hofes in Tollet

Chance für benachteiligte Jugendliche

OÖZIV fordert: Soziale Verantwortung stärker wahrnehmen Nach der Pflichtschule müssen sich junge Menschen zwischen einer Lehre oder einer weiterführenden Schule entscheiden. Wenig bekannt ist, wie schwer es für Jugendliche mit erhöhtem Förderbedarf ist, auf dem Arbeitsmarkt Fuß zu fassen. Begleitung in ein selbständiges Leben Mit den Joker Höfen in Tollet und Taufkirchen an der Pram bietet der OÖ Zivil-Invalidenverband (OÖZIV) jungen Menschen durch berufliche Qualifizierung eine...

  • Grieskirchen & Eferding
  • OÖ Zivil-Invalidenverband | OÖZIV
Alfred Krobath (PMS Automation) mit Lebenshilfe-Klienten aus Wolfsberg
3

Viele Kärntner Teams für eine gute Sache

Auftakt zu den Engagementtagen 2017: Hunderte Kärntner machen wieder mit. KÄRNTEN. Das Netzwerk "Verantwortung zeigen" von Initiatorin Iris Straßer hat nun wieder den Startschuss für die heurigen Engagmenttage gesetzt. Bei einem Treffen besprach man die Projekte, die im Juni realisiert werden sollen. "Mitzumachen ist Teambuilding und Betriebsausflug, Persönlichkeitsbildung und Horizonterweiterung in einem – und es dient natürlich einem guten Zweck", so Straßer. So werden von 7. bis 9. Juni...

  • Kärnten
  • Gerd Leitner

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.