SPÖ-Bauern

Beiträge zum Thema SPÖ-Bauern

Lokales
SPÖ-Landesrätin Ulrike Königsberger Ludwig, der zurückgetretene Josef Etzenberger und der neue Vorsitzende Ernst Wagendristel, Landesparteivorsitzender Franz Schnabl und EU-Kandidat Günther Sidl.

Landeskonferenz der SPÖ Bauern
Wagendristel folgt Etzenberger als Vorsitzender

Ernst Wagendristel aus Weikendorf übernimmt den Vorstitz der der SPÖ Niederösterreichischen Landesbauern und folg auf den zurückgetretenen Josef Etzenberger. WEIKENDORF. „Ich freue mich sehr über euer Vertrauen – und nehme die Wahl an“, sagt Ernst Wagendristel, der bei der heutigen Landeskonferenz der SPÖ NÖ Bauern in Lengenfeld bei Krems zum neuen Vorsitzenden gewählt wurde. Er wird nach 18 Jahren, in denen Josef Etzenberger den Landesvorsitz innehatte, diesen ablösen. Glückwünsche und...

  • 30.04.19
Lokales
Andreas Mekis (Bildmitte) mit Oliver Wieser (li) und Dietmar Cescutti lud zur Diskussion über „die Grüne Lüge“.

Die grüne Lüge

Fair ist nicht gleich fair, und nachhaltig nicht immer tiefgreifend. „Die grüne Lüge“, ein Dokumentarfilm von Werner Boote beschäftigt sich mit vermeintlichen Wahrheiten und Lügen internationaler Konzerne. Der Vorsitzende der SPÖ Bauern Graz-Umgebung/Voitsberg Andreas Mekis (Nestelbach) lud gemeinsam mit der SPÖ Liebochtal (Dietmar Cescutti/Stiwoll, Josef Steinkellner/St. Bartholomä, Werner Roth/Hitzendorf und Leo Klimacsek/St. Oswald) zur Filmvorführung samt anschließender Diskussion in den...

  • 10.04.19
Wirtschaft
Ernst Wagendristel

Neoticotinoid-Verbot: Wagendristel fordert Ausnahmeregelung für Rübenbauern

WEIKENDORF. Ernst Wagendristel, seit einer Woche stellvertretender Landesvorsitzender der SPÖ-Bauern, bezieht zum Neonicotinoid-Verbot, das am Freitag von der EU beschlossen wurde, Stellung. Er fordert eine Ausnahmeregelung, um die Rübenbauern zu schützen. Denn die Jungpflanzen werden derzeit von einer Rübenrüsselkäfer-Plage heimgesucht, ohne Pestizide hat die konventionelle Landwirtschaft keine Chance gegen den Käfer. Wagendristel spricht sich gegen das generelle Verbot aus: Rübe und Mais...

  • 02.05.18
Politik
Julius Drauch übernimmt das Kammermandat der SPÖ-Bauern aus dem Bezirk Jennersdorf.

SPÖ-Bauern: Mandatsverzicht im Bezirk Jennersdorf

Die SPÖ-Bauern des Bezirks Jennersdorf mussten noch vor der Angelobung der neuen Landwirtschaftskammerräte am vergangenen Montag umdisponieren. Weinbauer David Oberkofler aus Maria Bild, der als Spitzenkandidat bei der Landwirtschaftskammerwahl angetreten war, nahm sein Mandat nicht an. Für ihn rückte Julius Drauch aus Zahling nach. Aus dem Bezirk Jennersdorf entsendet sowohl die SPÖ als auch die ÖVP je einen Mandatar in die neue konstituierte Kammervollversammlung. Die ÖVP hat auch noch...

  • 18.04.18
  •  1
Wirtschaft
Die heimische Rinderwirtschaft käme massiv unter Druck, fürchten NR-Abg. Doris Margreiter (re.) und Landesrätin Verena Dunst.

Landwirtschaft: SPÖ skeptisch zu Freihandel

Petition: Geplantes Südamerika-Abkommen stoppen Die SPÖ lehnt das vor dem möglichen Abschluss stehende Freihandelsabkommen der EU mit den Mercosur-Staaten Brasilien, Argentinien, Paraguay und Uruguay ab. "Dadurch würden weitere 100.000 Tonnen Rindfleisch in die EU gelangen. Diesen Preiskampf würden viele unserer Bauern nicht überleben", betonte Josef Etzenberger, Bundesvorsitzender der SPÖ-Bauern, bei einem Pressegespräch auf dem Biobauernhof Stimpfl in Langzeil. Um ihrer Ablehnung Nachdruck...

  • 12.04.18
  •  2
Politik
Die Spitzenkandidaten im Wahlkreis Eisenstadt Umgebung: Georg Menitz (Bauernbund), Thomas Wallner (SPÖ Bauern), Heidrun Partl (Freiheitliche Bauernschaft)

LWK-Wahl im Bezirk Eisenstadt Umgebung: Ziele und Programme der Parteien

Im Wahlkreis Eisenstadt Umgebung treten drei Fraktionen zur Landwirtschaftskammerwahl an. EISENSTADT (uch). Im Bezirk Eisenstadt stellen sich bei der Landwirtschaftskammerwahl am 11. März der Bauernbund, die SPÖ-Bauern und die Freiheitliche Bauernschaft. Bauernbund: Schutz des EigentumsSpitzenkandidat des Bauernbunds ist Georg Menitz. Die wichtigsten Themen für den 49-jährigen Winzer und Landwirt in Leithaprodersdorf sind der Schutz des Eigentums, die Entbürokratisierung, eine verlässliche,...

  • 09.03.18
  •  1
Politik
SPÖ Bauern: Michael Glauber an der Spitze

SPÖ Bauern: „Kleinbetriebe unterstützen“

SPÖ Bauern mit Michael Glauber als neuen Spitzenkandidaten EISENSTADT. Michael Glauber, Vollerwerbsweinproduzent aus Sigleß, geht als Spitzenkandidat der SPÖ Bauern in die Landwirtschaftskammerwahl. Glauber ist seit zwanzig Jahren als Kammerrat in der Vollversammlung der Burgenländischen Landwirtschaftskammer vertreten. Angst vor der AMA„Wir müssen unsere Kleinbetriebe mehr unterstützen und Direktzahlungen viel gezielter als bisher einsetzen. Weiters gehört die Agrarschere geschlossen. Vor 10...

  • 09.03.18
Lokales
Wollen eine starke Stimme in der Landwirtschaftskammer: Verena Dunst, Stefan Hauser, Michael Glauber, Hans Niessl.
3 Bilder

SPÖ Bauern gehen mit Michael Glauber ins Rennen

KOBERSDORF (EP). "Wir gehen mit Michael Glauber, einem authentischen Vertreter der kleinstrukturierten Landwirtschaft im Burgenland, ins Rennen um die Kammerwahl im März. Er ist authentisch und glaubhaft, weil er selbst kleinstrukturierter Weinbauer ist", so Landeshauptmann Hans Niessl im Rahmen der Landeskonferenz der SPÖ Bauern im Gasthaus "Zum Dorfwirt". Hauser gab Amt ab Es geht um unsere Nahrungsmittel, um unsere Landschaft, Grund und Boden und um unsere Gesundheit. Die SPÖ Bauern...

  • 22.01.18
Politik
LH Peter Kaiser ,KR Franz Matschek, Bundesgeschäftsführer der SPÖ Bauern Matthias Friedrich, Bundesvorsitzender Josef Etzenberger, LAbg Jakob Strauß
2 Bilder

SPÖ-Bauern trafen sich in Haimburg

HAIMBURG. Kürzlich fand die SPÖ-Bundesbauernvorstandsitzung unter dem Vorsitzenden Josef Etzenberger im GH Killian in Haimburg statt. Der Vorsitzende der SPÖ Bauern von Kärnten, Kammerrat Franz Matschek, konnte bei dieser Sitzung LH Peter Kaiser als Ehrengast begrüßen. Unterstützung gefordert Auch der Bezirksvorsitzende der SPÖ Völkermarkt Bürgermeister Jakob Strauß war mit seinen Bürgermeisterkollegen Valentin Blaschitz und Thomas Krainz anwesend. Die Probleme in der Land und...

  • 05.12.17
Wirtschaft

Rote Bauern brüteten über Agrardiesel, Erntehelfern und Biobetrieben

Am 7. April fand in Litschau die Bezirksvorstandssitzung der SPÖ Bäuerinnen und Bauern Gmünd , in Bruno´s Bierinsel, statt. Referenten der Sitzung: Abgeordneter zum Nationalrat Konrad ANTONI, Bundes- und Landesvorsitzender der SPÖ Bäuerinnen und Bauern Ökonomierat Josef ETZENBERGER, Bundesgeschäftsführer der SPÖ Bäuerinnen und Bauern Matthias FRIEDRICH und Obmann Bezirk Gmünd Kammerrat Christian HENGST. Themen: Wiedereinführung des Agrardiesels; Flüchtlinge als Erntehelfer je nach...

  • 10.04.17
Wirtschaft
Ernst Wagendristel

SPÖ-Bauern: Wagendristel plädiert für einheitliches Gütesiegel

WEIKENDORF. Der Weikendorfer SPÖ-Bauernvertreter Ernst Wagendristel umreißt die Kernthemen der letzen Arbeitssitzung der SPÖ Bauern. Vor allem die Wiedereinführung des Agrar-Diesels für Bodenbearbeitungs- und Erntemaschinen und ein einheitliches Gütesiegel, um Marktanteile auszubauen, liegen ihm am Herzen. Zudem fordert er die Wiederöffnung des russischen Marktes. "Ein wichtiger Markt für die heimische Landwirtschaft."

  • 27.02.17
Politik
Die SPÖ-Bauern trafen sich zur Bezirksvorstandssitzung in Gmünd.

Bezirksvorstandssitzung der SPÖ Bauern Gmünd

GMÜND. Am 10. November fand die Bezirksvorstandssitzung der SPÖ-Bauern, im Gasthaus Schachner, in Gmünd statt. Als Referenten konnte der Obmann der SPÖ Bauern Gmünd, Kammerrat Christian Hengst, den Bundes- und Landesvorsitzenden Ökonomierat Josef Etzenberger, den Bundesgeschäftsführer Matthias Friedrich begrüßen. Seitens der Politik die Abgeordnete zum NÖ Landtag Ilona Tröls-Holzweber. Themen waren unter anderem Holz und Holzpreis, Direktvermarktung, CETA, TTIP, Milchpreis,...

  • 24.11.16
Politik
Präsident Johann Mößler bleibt mit dem Bauernbund stärkste Fraktion in der Kärntner Landwirtschaftskammer

Kärntner Bauernbund verliert Absolute

Bei der Wahl der Landwirtschaftskammer Kärnten gehen die Südkärntner Bauern und die Freiheitlichen als Sieger hervor. Bauerbund bleibt stärkste Kraft. KÄRNTEN. Die Kärntner Bauern haben entschieden: Der Bauernbund kommt nur mehr auf 47,15 Prozent der Stimmen. Damit verliert er die Absolute Mehrheit in der Vollversammlung der Landwirtschaftskammer, bleibt aber stärkste Fraktion. Zu den Gewinnern zählen die Freiheitliche Bauernschaft mit 25,83 Prozent der Stimmen und die Südkärntner Bauern...

  • 07.11.16
Politik
Michael Schnabl, Bauernbund
4 Bilder

Villachs Bauern wählen ihr Parlament

Fünf Kandidaten stellen sich der Landwirtschaftskammer-Wahl für den Bezirk Villach VILLACH (aju). Für den Bauernbund stellt sich Michael Schnabl der Wahl. Michael Ceron geht für die Grüne Bauernschaft und Roman Linder für die Freiheitliche und Unabhängige Bauernschaft ins Rennen. Für die SPÖ Bauern tritt Egon Mösslacher und für die Südkärntner Bauern Niko Zwitter an. Sicherheit und Regionalität Vor allem das Grenzgebiet zu Italien ist für Michael Schnabl ein wichtiger Programmpunkt: "Ich...

  • 03.11.16
Politik
Bauernbund-Kandidat Johann Mößler: "Ich bin für einen Sockelbetrag bei Flächenprämien für die ersten Hektar."
5 Bilder

Vier Herausforderer gegen den Präsidenten

KÄRNTEN. Bereits kommenden Freitag ist Vorwahltag für die Kärntner Bauern. Am 6. November geben die übrigen Wahlberechtigten ihre Stimme ab, wenn die Vertretung der Landwirte in der Kammer neu gewählt werden. Der amtierende Präsident Johann Mößler möchte die absolute Mehrheit verteidigen. Vier Herausforderer wollen sie ihm streitig machen. Die weiteren Kandidaten sind Franz Matschek (SPÖ Bauern), Manfred Muhr (freiheitliche und unabhängige Bauernschaft), Reinhold Stückler (Grüne Bauern) und...

  • 25.10.16
Politik

Weg von der Massengüterproduktion

Franz Matschek führt als Völkermarkter Spitzenkandidat auch die Landesliste der SPÖ Bauern an. ATTENDORF. Der leidenschaftliche Landwirt Franz Matschek, hat sich mit seiner Landwirtschaft auf den Ackerbau spezialisiert. Im November tritt er sowohl als Bezirks- als auch als Landesspitzenkandidat seiner Partei an. Massenproduktion stoppen "Uns liegt jeder Bauer am Herz, egal wie viel er besitzt. Wir wollen den Focus auf Arbeit statt auf reine Flächen für Massenproduktion legen", so Matschek....

  • 04.10.16
Politik
3 Bilder

LWK Wahl: Kandidaten sind gegen TTIP und CETA

Am 06. November findet die Landwirtschaftskammerwahl statt. Die WOCHE stellt die vier Bezirksspitzenkandidaten vor. VÖLKERMARKT. Anfang November wählen die Kärntner Landwirte ihre Interessensvertreter. Christian Scharfer (Freiheitliche und Unabhängige Bauernschaft), Franz Josef Smrtnik (Südkärntner Bauern), Herbert Petscharnig (Kärntner Bauernbund) und Franz Matschek (SPÖ Bauern) sind die Spitzenkandidaten für den Bezirk Völkermarkt. Smrtnik und Matschek treten auch als Landesspitzenkandidat...

  • 04.10.16
Politik
Bezirkskammerobmann Werner Preßler (r.) freute sich über den Ausgang.
2 Bilder

LWK-Wahl 2016: Ein Trost für Walter Schuster

Der Bauernbund bleibt im Bezirk Voitsberg bei der Landwirtschaftskammerwahl mit 70,13% klar vorne. SPÖ und FPÖ sind auch in der Bezirkskammer. Landesweit musste der Krottendorfer Walter Schuster als Spitzenkandidat der steirischen SPÖ-Bauern eine bittere Pille schlucken, denn diese sind nicht mehr in der Landeskammer vertreten, weil sie, zum Teil ganz knapp, das Grundmandat nicht schafften. Als kleinen Trost darf Schuster das Ergebnis im Bezirk Voitsberg werten, denn dort erreichte er mit...

  • 02.02.16
Lokales
Team Region Südweststeiermark der SPÖ Bauern
2 Bilder

Diskussion der SPÖ-Bauern in Hengsberg

Die SPÖ Bauern für die Region Südweststeiermark sind mit ihrem Landesspitzenkandidaten Walter Schuster landauf, landab unterwegs. Vor kurzem haben sich Anton Kreinz (Spitzenkandidat für Leibnitz), Simone Muster (Kandidatin aus Preding) sowie Johann Lenz (Kandidat Deutschlandsberg) und viele andere gemeinsam mit LAbg. Bernadette Kerschler einer intensiven Diskussion in Hengsberg gestellt. Auch das vor kurzem im Landtag beschlossene Bestbieterprinzip, das regionalen Lebensmitteln für öffentliche...

  • 25.01.16
Politik
Josef Moosbrugger geht bei der Landwirtschaftskammerwahl für die SPÖ ins Rennen.

SPÖ will "einseitige Bauernpolitik" ändern

SPÖ-Spitzenkandidat Josef Moosbrugger fordert mehr Mitsprache. "Die Zeit ist reif für Änderungen in der steirischen Agrarpolitik! Nicht die Stärke einer Partei bringt Sicherheit und Vorteile für die Berufsgruppe, sondern eine ausgewogene Verteilung der politischen Kräfte", erklärt der Spitzenkandidat zur Landwirtschaftskammerwahl, Josef Moosbrugger von der SPÖ. Nach fünf Jahren in der Bezirkskammer Liezen wurde er von der Partei als Spitzenkandidat im Wahlkreis Obersteiermark nominiert. "Das...

  • 24.01.16
Lokales
Bereit für den 31. Jänner: die SPÖ-Bauern haben ein klares Ziel für die LK-Wahl.

SPÖ ist für LK-Wahl fit

FELDBACH. Mit einem breiten Wahlprogramm gehen die SPÖ Bauern in die bevorstehenden LK-Wahlen. Spitzenkandidat ist Stefan Suppan aus St. Stefan im Rosental. Gemeinsam mit Leo Praßl aus Straden fordert man faire Preise für regionale Produkte und gerechtere Sozialversicherungsbeiträge. Außerdem sollen ländliche Regionen lebenswerter gemacht werden.

  • 22.01.16
Politik
„Wir müssen die kleinstrukturierte Landwirtschaft in unserem Bundesland fördern und dadurch erhalten“, umrissen der SPÖ-Spitzenkandidat für die Landwirtschaftskammerwahl, Kammerrat Walter Schuster, SPÖ-Klubobmann Hannes Schwarz und SPÖ-Agrar­sprecherin LA

Die SPÖ widmet sich den Kleinbauern

Fritz Solodzuk Spitzenkandidat der SPÖ-Bauern Bruck-Mürzzuschlag. Seit zehn Jahren vertritt der Pernegger Fritz Solodzuk die Interessen der kleineren Bauern und Grundbesitzer in der Landwirtschaftskammer. Auch für die bevorstehende LWK-Wahl am 31. Jänner wird Solodzuk das 16-köpfige KandidatInnenteam der SPÖ-Bauern wieder als Spitzenkandidat für die Bezirkskammer Bruck-Mürzzuschlag anführen. Es geht um Gerechtigkeit – bei der Verteilung von Fördergeldern und bei den...

  • 15.01.16
Lokales
Die SPÖ-Bauernvertretung im Buschenschank Gutmann in Tiefenbach bei der Präsentation des Wahlprogramms.

SPÖ-Bauern fordern mehr Gerechtigkeit

Im Buschenschank Gutmann in Tiefenbach präsentierten die SPÖ-Bauern anlässlich der bevorstehenden Bauernkammerwahl am 31. Jänner ihre Forderungen. Walter Schuster, Spitzenkandidat der SPÖ Bauern Steiermark und Nebenerwerbs-Obstbauer in der Weststeiermark sieht es zuallererst als Riesenproblem für die heimische Landwirtschaft an, dass die Großkonzerne des Handels den Preis bestimmen und dadurch die Einnahmen für bäuerliche Produkte zu gering ausfallen. Daher müsse forciert werden, dass die...

  • 12.01.16
Wirtschaft
Ernst Wagendristel ist Kammmerrat der SPÖ Bauern Niederösterreich.

Landwirtschaft: kleine und mittlere Strukturen stärken

BEZIRK. Ernst Wagendristel, Funktionär der SPÖ Bauern, stellt für das Jahr 2016 zwei wichtige Themen in den Vordergrund: die Stärkung der klein-und mittelstrukturierten Landwirtschaft durch aktive Arbeit mit den SPÖ-Bauern im Agrarausschuss und die Wiedereinführung beziehungsweise der Ersatz des Agrardiesesls durch eine Pauschale. "Das vergangene Jahr war für viele landwirtschaftliche Betriebe nicht einfacg", meint er rückblickend. Die Bewässerungskosten waren eklatant, die Abschaffung der...

  • 11.01.16
  • 1
  • 2
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.