Start up

Beiträge zum Thema Start up

Die vier "hello again"-Co-Founder Sebastian Auberger, Mario Pecile, Franz Tretter, Michael Schöndorfer (v. l. n. r.).

Leonding
Start-up “hello again” mischt jetzt den Kundenbindungsmarkt in Deutschland auf

LEONDING (red). „Unsere digitale Lösung ist so flexibel, dass sie für kleine und große Unternehmen einsetzbar ist. Durch den modularen Aufbau sind die Kosten vergleichsweise niedriger als für eine Webseite”, erklärt Franz Tretter, CEO & Founder des Start-ups "hello again". Kundenbindungs-Experte im deutschsprachigen RaumDass das Unternehmen mit Firmensitz in Leonding mit seinem Produkt den Zahn der Zeit getroffen hat, zeigt sich im Erfolg: In den letzten drei Jahren entwickelte sich...

  • Linz-Land
  • Klaus Niedermair
Haya Molcho (in weiß) und das Team von 7Hauben
1 Video 2

Trend-Küche mit 7Hauben
Neni-Style zuhause nachkochen

Restaurantgründerin und Köchin Haya Molcho (Neni) zeigt einige ihrer Lieblingsrezepte in einem mehrstündigen Online-Kochkurs – und vertraut dabei auf das Know-how des Linzer Start-ups „7Hauben“. LINZ. Vor zehn Jahren eröffnete Haya Molcho gemeinsam mit ihren Söhnen das erste Neni-Restaurant am Wiener Naschmarkt. Mittlerweile gibt es Neni in vielen europäischen Städten und Molcho ist in TV-Shows wie „Kitchen Impossible” zu sehen. Breite Bekanntheit hat die Israelin bei uns vor allem durch die...

  • Oberösterreich
  • Ingo Till
Seit Christopher Kocian eine tschechische Brauerei geerbt hat, lässt ihn die Faszination Bierbrauen nicht mehr los.
7

Linza G'schichten
Das ist jetzt sein Bier

Christopher Kocian pendelt für seine Liebe zum Bierbrauen bis an die tschechisch-polnische Grenze. LINZ. So wirklich interessiert für das Bierbrauen hat sich Christopher Kocian eigentlich nie. Doch im Leben kommt es immer anders, als man denkt. Die Familie des Studenten erbte nach dem Tod seines Großvaters eine kleine Brauerei im tschechischen Städtchen Hlučín nahe der polnischen Grenze. Seither hat sich alles verändert. Kocian schmiss Studium und Karriere über den Haufen und machte sich...

  • Linz
  • Andreas Baumgartner
Daniel Amerbauer, Geschäftsführer und Mitgründer von „SlideLizard“, präsentiert die App zur Teilnahme am Vortrag.

SlideLizard
Präsentationen interaktiv gestalten

Wer bei „SlideLizard“ Kunde ist, hat die Möglichkeit während einer Präsentation dem Publikum Fragen zu stellen, oder selbst Fragen zu erhalten.  OÖ. Im 21. Jahrhundert bleibt nichts unberührt von der Digitalisierung, so auch nicht die Möglichkeiten, einer Präsentation. Das Start-up „SlideLizard“ setzt sich damit auseinander, wie man eine Präsentation interaktiver gestalten kann. Interaktion: Liveabstimmung Die drei Gründer des Start-ups Daniel Amerbauer, Jakob Mayer und Christoph...

  • Oberösterreich
  • Julian Engelsberger
Mathias Maier und Lukas Krainz sorgen bei bereits 2.500 Vereinen für eine einfachere Art der Kommunikation.

Jungunternehmerpreis
Vereinsplaner sind Raketenstarter

Das Start-up "Vereinsplaner" erhielt den Jungunternehmerpreis der Jungen Wirtschaft OÖ. LINZ. Mathias Maier und Lukas Krainz sind die "Vereinsplaner". Die beiden Linzer haben eine Organisationsplattform für Verbände, Vereine und Vereinsmitglieder entwickelt. Die Junge Wirtschaft OÖ zeichnet das Linzer Start-up mit dem Jungunternehmerpreis aus. In der Newcomer-Kategorie "Raketenstarter" landeten die "Vereinsplaner" Mathias Maier und Lukas Krainz auf dem dritten Platz. Zeitersparnis für...

  • Linz
  • Andreas Baumgartner
Anzeige
„Wir sind sehr stolz, dass unsere Online-Registrierkassen-Software zertifiziert ist“, freut sich Johannes Templ (Stellv. Geschäftsführer|Vertrieb).

Unternehmensvorstellung
scribere24 GmbH - Hersteller zukunftsweisender Registrierkassen-Software

Scribere24 GmbH mit Sitz in Steyr/OÖ. blickt auf eine erfolgreiche Entwicklungsgeschichte. Das Unternehmen, das vorwiegend Dienstleistungen in der automatischen Datenverarbeitung und Informationstechnik erbringt, wurde 2010 als Einzelunternehmen gegründet. 2015 erfolgte die Umgründung in eine GmbH. Die Kernkompetenz des Unternehmens liegt in der Software-Entwicklung für Online-Registrierkassen und einer Online-Wahlarztsoftware sowie deren Vertrieb. Das Unternehmen lebt die Werte...

  • Urfahr-Umgebung
  • Monika Ratzenböck
Natalie Pichler, Florian Schwarz und Stefan Mayerhofer (v.l.n.r.) eröffneten das Quartier Studio Linz
7

Blick hinter die Kulissen der Kreativwirtschaft

500 Besucher erkundeten bei den Open Studios 2018 die Linzer Kreativ-, Innovations- und Startup Szene. „Mit den Open Studios haben wir eine Bühne geschaffen, um die innovativsten Linzer Kreativunternehmen vor den Vorhang zu holen", freut sich Stadträtin Doris Lang-Mayerhofer über das rege Interesse an der Veranstaltung. 20 ausgewählte Linzer Design-, Foto- und Filmstudios sowie Softwareunternehmen, Startups und Werbeagenturen haben am 21. Juni ihre Studios für Besucher geöffnet. Die geführten...

  • Linz
  • Christian Diabl
3

Linzer entwickeln Whatsapp-Alternative für Unternehmen

In vielen Branchen sind Messenger-Apps zu einem wichtigen internen Kommunikationskanal geworden. Mit Inkrafttreten der neuen EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) muss sich das zwangsweise änderen. Zwei findige Oberösterreicher bieten einen Ersatz. LINZ. Beinahe jeder Smartphone-Benutzer profitiert heute von den organisatorischen Vorteilen diverser Messenger-Apps. So sind Whatsapp und Co. nicht nur im privaten Bereich sehr beliebt, sondern auch aus der internen Kommunikation vieler Unternehmen...

  • Oberösterreich
  • Ingo Till
Die Jury hatte bei der Bewertung der Produkte die Qual der Wahl.
1 6

Linzer Start-up suchte die besten Upcycling-Ideen

Das soziale Start-Up solidart aus Linz hat ein Preisgeld für die besten Produkt-Ideen mit dem Ziel der Müll-Vermeidung ausgeschrieben und Einreichungen von 27 Designern erhalten. Hochwertiges Design, Nachhaltigkeit und faire, regionale Produktion sind die Grundpfeiler von solidart. Das Linzer Start-up hat es sich zum Ziel gesetzt, auch ohne Billig-Produktion langfristig unternehmerisch erfolgreich zu sein. "Das vorrangige Ziel von solidart ist es, ältere langzeitarbeitslose Handwerks-Meister...

  • Linz
  • Nina Meißl
Das bayerische Start-up Sono Motors stellt seinen Prototypen eines selbstladenden E-Autos im Schloss Steyregg vor.

Mit der Kraft der Sonne

Ein Pkw, der (auch) mit Sonnenlicht getankt werden kann. Nächste Woche wird zur Testfahrt geladen. Der Sion von Sono Motors ist der erste rein elektrische Pkw, der auch direkt durch Sonnenenergie geladen werden kann. Vom 28. bis zum 30. April wird der Prototyp, im Rahmen seiner Europatournee durch mehr als 42 Städte, im Schloss Steyregg zu bewundern sein. In Kooperation mit dem ElektroMobilitätsClub Österreich besteht dabei auch die Möglichkeit zur Probefahrt. Der gemeinnützige Verein hat sich...

  • Linz
  • Andreas Baumgartner
Die laut Expertenjury beste oberösterreichische Geschäftsidee im 2018er Bewerb präsentierte Georg Teufl aus Bad Ischl. Seine Erfindung könnte die Rehabilitation von Schlaganfallpatienten in Zukunft effektiver gestalten und verbindet die virtuelle Realität mit realen Reha-Maßnahmen.
1 74

120 Sekunden 2018: Georg Teufl gewinnt das Ideencasting der BezirksRundschau

LINZ. Beim Finale des BezirksRundschau-Ideenwettbewerbs 120 Sekunden konnte der Bad Ischler Georg Teufl mit einem virtuell unterstützten Reha-System die Jury überzeugen. Die spannende Abschlussveranstaltung ging am 4. April im Festsaal der Johannes Kepler Universität in Linz über die Bühne. Bereits vor acht Jahren – lange vor ähnlichen Formaten, wie Moderatorin Nina Kraft bemerkt – etablierte die BezirksRundschau den großen oberösterreichischen Ideenwettbewerb. 120 Sekunden hatten die insgesamt...

  • Oberösterreich
  • Ingo Till
Jürgen Weiss mit seinem innovativen Sturzhelm.

Der intelligente Helm

Sntry macht das Motorradfahren intelligent. Dadurch soll die Sicherheit deutlich erhöht werden. Rockmusik dröhnt aus den Lautsprechern im Helm. Unten rechts werden im Minidisplay die aktuellen Informationen eingeblendet. In 30 Minuten soll es regnen. "Schatz anrufen": Ein Sprachkommando reicht, um einen Telefonanruf aufzubauen, um ein früheres Nachhausekommen anzukündigen. Genauso können Nachrichten verfasst und abgerufen werden. Eine 2K-HD-Kamera liefert zudem tolle Bilder. Auf Wunsch kann sie...

  • Linz
  • Stefan Paul Miejski
Vizebürgermeister Bernhard Baier (re.) auf Besuch: "Ein gutes Beispiel, wie Start-ups von Linz aus die Welt erobern."
2

Der Gitarrenlehrer am Handy

Das Start-up "fretello", das im Linzer Hafen zu Hause ist, sorgt in der Musikwelt für Furore. Gitarre lernen mithilfe von künstlicher Intelligenz – so lautet das Versprechen einer App namens "fretello". Das Musik-Start-up ist im Technologiedock der Neuen Werft im Hafen Linz beheimatet. Florian Lettner und Wolfgang Damm, beide Absolventen der Fachhochschule Hagenberg (OÖ), haben das Unternehmen 2016 gegründet. Mittlerweile entwickeln sieben Mitarbeiter das Produkt täglich weiter. Neben dem Büro...

  • Linz
  • Andreas Baumgartner
3

Linzer Fahrrad-Startup My Esel gewinnt ISPO Brandnew Award 2018

Riesiger Erfolg für das Linzer Fahrrad-Startup My Esel: das erste Maßfahrrades, das in industrieller Fertigung produziert wird, gewann den arrivierten ISPO Brandnew Award. Der Preis gilt als der größte Jungunternehmerwettbewerb im Sports Business. My Esel reiht sich damit ineine illustre Reihe ehemaliger Preisträger wie GoPro, Maloja oder On ein. My Esel setzte sich gegen hunderte Einreichungen aus der ganzen Welt durch. "Der ISPO Award ist ein unglaublicher Erfolg und eine...

  • Linz
  • Sandra Schier
Die App wird zum einsatzfreudigen Butler.

Hohes Investment für Butleroy

Letztes Jahr waren sie bei den 120 Sekunden im Finale heuer gibt es ein großes Investment. Als sie bei den "120 Sekunden" im Vorjahr mit ihrer App die Jury begeisterten, hießen sie noch myAlfred. Ein knappes Jahr später sind die vier Jungs, die aus Freistadt und Urfahr-Umgebung aufgebrochen waren, um in der Neuen Werft ihre Firma zu gründen, einen entscheidenden Schritt weiter. Mit "Butleroy" haben sie nicht nur einen neuen Namen, sondern auch ein Investment in der Höhe von einem mittleren...

  • Linz
  • Stefan Paul Miejski
Alexander und Nora Falk leben seit 16 Jahren in Amerika. Viele weihnachtliche Traditionen haben sie behalten.
2

Das Christkind trifft auf Santa Claus

Auslandslinzer Alexander Falk und seine Familie vermischen in den USA alte und neue Traditionen. Adventmärkte, das Christkind und ein Baum mit Kerzen – das gehört in Linz zum Weihnachtsfest unbedingt dazu. Etwas anders ist es in Amerika. Das weiß Alexander Falk. Der Linzer hat nach seinem Abschluss an der Johannes Kepler Universität mit Kollegen die Software-Firma Altova gegründet. Als das Unternehmen expandiert hat, übersiedelte Falk 2001 mit seiner Familie in die USA. Hier leitet er die...

  • Linz
  • Nina Meißl
Das neue Team von Finnoq.
2

Finnoq
Marktforschung in einem Bruchteil der Zeit

Das Linzer Start-up Finnoq bringt Investitionsfreudige und Experten für Kryptowährungen zusammen. +++ UPDATE 10.12.2018 +++ Seit unserem ersten Bericht hat sich das Betätigungsfeld der Firma Finnoq grundlegend geändert. Im folgenden das neue Unternehmensprofil: Finnoq ist der erste P2P-Marktplatz für Meinungen, auf dem User Meinungsumfragen erstellen und beantworten. Finnoq verwendet dafür bewährte Algorithmen des MIT und der Princeton University, welche die „Wahrheit“ in Umfragen...

  • Linz
  • Stefan Paul Miejski
12

myAlfred: Linzer leben ihren Start-up-Traum

Wie abwechslungsreich ein Start-up-Leben sein kann, zeigt die Entwicklung von myAlfred. Die Linzer waren bereits in vielen Städten auf der ganzen Welt, von San Francisco bis Tel Aviv, um ihre Idee vorzustellen. Derzeit befinden sie sich in Amsterdam, um ihre App weiterzuentwickeln. Danach folgt schon fast eine Art Start-up-Festival-Tournee, organisiert vom European Super Angels Club mit Pitches in Zürich, Wien, London, München noch mal Amsterdam und Hongkong. Und das fast überall auf Einladung....

  • Linz
  • Stefan Paul Miejski
JW-Landesvorsitzender Bernhard Aichinger
11

800 junge Unternehmer fanden den Weg zur "Langen Nacht der Jungen Wirtschaft"

Unter dem Motto Wissentransfer und Netzwerken fanden sich erneut zahlreiche Teilnehmer wider, die sich diese Gelegenheit nicht entgehen lassen wollten. LINZ. Die lange Nacht der Jungen Wirtschaft im Raiffeisenforum in Linz war erneut ein großer Erfolg. Besonders JW-Landesvorsitzender Bernhard Aichinger war über die Feierlichkeiten bis in die frühen Morgenstunden sehr erfreut: „Wir haben hart gearbeitet und einiges erreicht, wie etwa den Beschäftigungsbonus. Die Lange Nacht ist einmal mehr...

  • Linz
  • Sebastian Haberfellner
Christian Forsterleitner wird künftig in der Tabakfabrik Start-ups unter die Arme greifen.

Vom Rathaus in die Start-up-Fabrik

Diesen Donnerstag verlässt Vizebürgermeister Christian Forsterleitner die Linzer Stadtregierung. Seine neue Arbeitsstelle befindet sich ab sofort in der Tabakfabrik. Künftig wird Forsterleitner Geschäftsführer des Start-up-Campus "factory300". Dort wird es sich der Digitalisierung von Gesellschaft und Wirtschaft widmen. "Gemeinsam werden wir strategisch und operativ Start-ups unterstützen: Wir helfen, wo und wann wir gebraucht werden und erhöhen Erfolgschancen", so Forsterleitner....

  • Linz
  • Andreas Baumgartner
Presono ermöglicht es Unternehmen ihre Präsentationen einheitlicher, aktueller und professioneller vorzutragen.
1 3

Presono revolutioniert Präsentationen

Zwei Jahre ist es erst her, dass drei junge Menschen in Linz die Firma Presono gegründet haben. Heute zählt diese bereits 15 Mitarbeiter und ist Empfänger eines Millionen-Investments. "Wir konnten die Investoren von uns und unserer Software überzeugen", sagt Co-Gründer Martin Behrens. Presono ist also eines jener Start-ups, die schon kurz nach der Gründung für großes Interesse gesorgt haben. Wie das Produkt genau funktioniert, lässt sich ohne Visualisierung gar nicht so genau erklären. Am...

  • Linz
  • Stefan Paul Miejski
Der TomYang, die europäische Variante des thailändischen Moo Kata
2

Linzer Start-Up TomYang BBQ weiter auf Erfolgskurs

Vor bald zwei Jahren stellte Christian Zehetner seinen TomYang BBQ Grill in „Die Höhle der Löwen“ vor. Seither hat der Jungunternehmer mit seinem Thai Grill viel erreicht und ist weiterhin auf Erfolgskurs. Begonnen hat alles in Thailand, dem Ursprungsland des Tischgrills. Christian Zehetner, Gastronom und Hotelkaufmann, wanderte 2011 in das Land des Lächelns aus. Als Küchenchef eines thailändisch-österreichischen Restaurants in Sutthisan, Bangkok, lernte er den „Moo Kata“ kennen. Dabei...

  • Linz
  • Cornelia Baumgartner
Josef Trauner und Florian Dorfbauer haben Usersnap gemeinsam entwickelt. Foto: Usernap

Start-up Usernap knüpft in San Francisco Kontakte

LINZ (jog). Das Linzer Start-up "Usernap" macht in den USA von sich reden: Das auf Bug-Tracking und Nutzer-Feedback spezialisierte Unternehmen ist in den Start-up-Inkubator des IT-Riesen Salesforce aufgenommen worden. Gemeinsam mit 15 anderen Jungfirmen arbeiten sie fünf Monate lang in San Francisco und können das Mentoren-Netzwerk des Unternehmens nutzen. Die Teilnahme am Programm ist für Start-ups kostenlos, sie verpflichten sich aber jeweils ein Prozent ihrer Arbeitszeit, Produktleistungen...

  • Linz
  • Johannes Grüner
Heinzles Geschäftsidee zielt auf gesunde Mitarbeiter ab. Foto: privat

Gesunde Mitarbeiter als Selbstläufer

Start-up des Monats: "Moveeffect" verknüpft sportlichen Ansporn mit sozialem Engagement. LINZ (jog). Die Social Media-Plattform "Moveeffect" bietet Unternehmen ein spannendes Tool zur Förderung der Gesundheit von Mitarbeitern. Der Sportsgeist unter Kollegen wird dabei durch soziales Engagement zusätzlich angestachelt. "Moveeffect ist ein soziales Netzwerk für Bewegungs- und Gesundheitsförderung im unternehmerischen Umfeld. Mit dem Wissen, dass ich mit meinen gelaufenen Kilometern auch noch...

  • Linz
  • Johannes Grüner
  • 1
  • 2
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.