STEK 2030

Beiträge zum Thema STEK 2030

Politik
Symbolbild mit Hintergrund Klosterneuburg
3 Bilder

ANALYSE
Die Bevölkerungsentwicklung in Klosterneuburg seit 2015

KLOSTERNEUBURG (ph): Im Gemeinderatswahlkampf für den heutigen Wahltag wurde immer wieder die Bevölkerungsentwicklung angesprochen. Eine Kurzanalyse des Autors und Pressefotografen Peter Havel auf Basis von Zahlen der Statistik Austria hat ergeben, dass Klosterneuburg seit der letzten Gemeinderatswahl 2015 um rund 1000 Einwohner (Hauptwohnsitze) mehr hat. Dies entspricht einem Zuwachs von 3,8%. Die Ortsteile sind aber unterschiedlich stark gewachsen und 3 Orte in Klosterneuburg, Höflein...

  • 26.01.20
Politik
Stehen hinter dem Konzept: Planungsstadtrat Leopold Spitzbart, Wirtschaftsstadtrat Christoph Kaufmann.

Stadtentwicklung Klosterneuburg
"Wir sehen da kein Ende der exzessiven Verbauung"

Stadtentwicklung Klosterneuburg: Gemeinsame Ziele aller Parteien, der Weg ist nicht allen recht. KLOSTERNEUBURG. Lebensqualität erhalten, zunehmende Verbauung restriktiv kontrollieren: die erklärten Ziele der Stadtpolitik im Rahmen des neuen Stadtentwicklungskonzepts (STEK) 2030+. Unumstrittene Leitsätze Die zehn Leitsätze, die Stadtplanung, Klimapolitik, soziale Entwicklung und mehr umfassen, wurden einstimmig Ende des vergangenen Jahres im Gemeinderat beschlossen. Planungsstadtrat...

  • 07.10.19
Politik
Die Steuerungsgruppe hat für die Zukunft Klosterneuburgs Aufstellung genommen. V.li.: Gemeinderat Stefan Hehberger, Stadtrat Sepp Wimmer, Gemeinderat Erich Wonka, Stadtrat Leopold Spitzbart, Gemeinderat Christoph Stich;
 sitzend: Landtagsabgeordneter Stadtrat Christoph Kaufmann, und Stadtrat Johannes Kehrer.�

Stadtenwicklung
Jetzt mitreden: Wie sieht Klosterneuburg 2030 aus?

Die Stadtgemeinde Klosterneuburg beabsichtigt, das neue örtliche Entwicklungskonzept Stadtentwicklungskonzept (STEK) 2030+, zu beschließen. KLOSTERNEUBURG (pa). Am 17. Juli startet das Auflageverfahren zum Stadtentwicklungskonzept STEK 2030+. Die Bevölkerung hat nun sechs Wochen Zeit, um Einsicht zu nehmen und Stellungnahmen abzugeben, bevor das neue örtliche Entwicklungskonzept beschlossen wird. Durch Fragebögen, bei Denkwerkstätten und im Rahmen der Stadtentwicklungskonferenz konnten sich...

  • 14.07.19
Lokales
Symbolbild

STEK 2030+
Stadtentwicklungskonferenz: Fachplaner stellten sich in der Babenbergerhalle den Fragen der Bevölkerung

KLOSTERNEUBURG (pa). Rund 100 Klosterneuburger waren dabei, als erneut die Meinung der Bürger zur Entwicklung Klosterneuburgs gefragt war. Nach der Online-Umfrage und den Denkwerkstätten im Frühsommer 2018 stellte die Stadtentwicklungskonferenz in der Babenbergerhalle nun die dritte Phase des Bürgerbeteiligungsprozesses im Rahmen der Erarbeitung des neuen Stadtentwicklungskonzeptes für Klosterneuburg, kurz STEK 2030+, dar. Während der Auflage wird es nochmals Möglichkeit geben, Stellungnahmen...

  • 19.12.18
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.