Alles zum Thema Trinkwasser

Beiträge zum Thema Trinkwasser

Gesundheit

Einladung zum Vortrag: "Wie gesund ist unser Trinkwasser?"

Wir laden Sie herzlich ein zu unserem Gesundheitsvortrag: "WIE GESUND IST UNSER TRINKWASSER (NOCH)?" am Montag, 31.01.2011 mit Beginn um 19 Uhr im Robier FRISCHEHOF LEIBNITZ 8430 Leibnitz - Im Lagerfeld 11 Folgende Themen werden behandelt: Das Geheimnis Wasser - Wasser ist mehr als H2O Aufgaben des Wassers im Organismus Leitungs- oder Mineralwasser? Was ist das Richtige? Schadstoffe im Wasser - Grenzwerte der WHO, TVO und MTVO Gutes, reines und energiereiches Wasser - aber...

  • 22.01.11
Lokales

Ausgezeichnetes Wasser

Halleiner Trinkwasseranalyse mit guter Nachricht HALLEIN (tres). Die Stadtgemeinde Hallein lässt regelmäßig das Halleiner Trinkwasser auf seine Qualität hin testen. Das Versorgungsgebiet umfasst die Zonen Hallein, Rehhof-Rif-Taxach und Bad Dürrnberg, die aus den Brunnen I und II von Gamp gespeist werden. Daneben gibt es für Notfälle einen Brunnen in Rehhof und Quellen am Dürrnberg. Das Trinkwasser der Grundwasserwerke in Gamp wird laufend bakteriologisch und chemisch untersucht - bei Notfällen...

  • 11.01.11
Wirtschaft

Erhebung vom Trinkwasser-kraftwerkspotenzial im Bezirk

Entscheidungshilfe für Gemeinden & Wasserversorger BEZIRK. Seit dem Frühjahr 2010 ist der Bezirk Landeck Klima- und Energiemodellregion. Eines der wichtigsten Themen im Energiekonzept der Region ist die Nutzung der eigenen Ressourcen und damit eine weitgehende Unabhängigkeit von ausländischen Energielieferanten. Unter diesem Hinblick hat regioL eine Trinkwasserkraftwerkspotenzialstudie in Auftrag gegeben, die im Rahmen eines zweistufigen geförderten LEADER-Projektes erstellt wird. In der...

  • 08.12.10
Gesundheit

Interessanter Vortrag im Frischehof Leibnitz

Auf Einladung von "Gemeinde aktiv" Gesundheitstrainer Franz Pirker aus Ragnitz informierte Gastreferent Jerry Surer aus München das interessierte Publikum ausführlich zum Thema "Wie gesund ist unser Wasser?" 70% der Erde sind mit Wasser bedeckt, aber nur 0,4% davon stehen uns als Trinkwasser zur Verfügung. Und wie gehen wir damit um - Industrieabwässer, Küchenabfälle, Lacke, Reinigungsmittel, Spritzmittel und Gülle in der Landwirtschaft verunreinigen unser Grundwasser. Kläranlagen können all...

  • 27.11.10
Leute

Umkehrosmose-Wasserfilter für reines, gesundes Trinkwasser

Wie gesund ist unser Wasser (noch) ? von emotionscan am: 18.11.2010, 13:23 Uhr Der natürliche Wasserkreislauf Die Wassermenge auf unserer Erde ist seit Jahrtausenden unverändert. Der Wasserkreislauf ist ein ca. 7 bis 10 jähriger Zyklus.Die Umweltvergiftungen nehmen rasant zu, ebenso die Krankheiten von uns Menschen. Wo sind die hochgiftigen Petrochemieverbindungen & Medikamente?? WC-Spülung, Reinigungsmittel, Industrieabwässer, Küchenabfälle, Hygieneartikel, Lacke, Farben und die...

  • 18.11.10
Politik
Auminium-Allianz: SPÖ-Klubobmann  Christian Illedits, Bgm. Bernhard Müller & LA Robert Hergovich

Keine Bedrohung durch Alu-Schlacke aus Wiener Neustadt!

Im Westen von Wiener Neustadt tickt auf einer Giftmülldeponie nahe der Grenze zum Burgenland eine ökologische Zeitbombe: Seit Jahrzehnten lagern hier rund 680.000 Tonnen Aluminium-Schlacke aus Russland. Ihre Beseitigung ist übrigens Bundessache. BEZIRK (sz). „Diese unglaublichen Altlasten aus den 1970er Jahren bedrohen bei steigendem Grundwasserspiegel auch das Trinkwasser in den Bezirken Mattersburg und Eisenstadt“, erklärt SPÖ-Klubobmann Christian Illedits. Als Mandatare der betroffenen...

  • 26.10.10
Lokales
Vizbürgermeister Harald Schinnerl, Stadtrat Karl Mayr, Wasserwerkleiter Hannes Sanda (v.l.n.r.) bei der Baustellenbesichtigung.

Tulln investiert in sichere Trinkwasserversorgung

Das nördliche Gemeindegebiet Tullns war in den letzten Jahren häufig vom Hochwasser betroffen, was Auswirkungen auf den Grundwasservorrat und damit auf die Trinkwasserversorgung haben kann. Eine neue Huminstoffaufbereitungsanlage um 1,4 Millionen Euro soll Abhilfe schaffen. TULLN. Das nördliche Gemeindegebiet Tullns war in den letzten Jahren häufig vom Hochwasser betroffen, was Auswirkungen auf den Grundwasservorrat und damit auf die Trinkwasserversorgung haben kann. Eine neue...

  • 06.10.10
Lokales
Urlaub vom Krieg

Kinder auf Urlaub vom Krieg

„Trinkwasser aus der Leitung – für diese Kinder ist das ein Wunder!“ „Ferien vom Krieg“. Das ist der Name der Organisation, die seit 1991 jeden Sommer Kinder aus der West-Sahara nach Österreich holt, um ihnen einen richtigen Urlaub zu ermöglichen. (mn). „Es ist schrecklich, dass Kinder, die in unmittelbarer Nähe eines beliebten Urlaubszieles wie Marokko leben, nach Europa geholt werden müssen, damit sie ihre ersten wirklichen Ferien machen können“, spricht Stadträtin Marie-Luise...

  • 11.08.10
Leute
Messnerschule

Klares Wasser sprudelt aus Schulbrunnen in Schwaz

SCHWAZ (a.h). Sauberes Schwazer Trinkwasser sprudelt seit einigen Tagen aus einem Trinkbrunnen in der Johannes-Messner-Volksschule. Die Schwazer Umwelt-Vorzeigeschule hatte sich an der Aktion „Trinkbrunnen für unsere Schulen“ beteiligt. Direktorin Kristina Psenner verbarg ihre Freude darüber nicht. „Wir sind in Tirol ein mit Wasser gesegnetes Land, in dem etwa 11.000 Quellen sprudeln“, unterstrich sie die Bedeutung des kostbaren Nasses für die Menschen. Der Brunnen wurde von den...

  • 09.06.10
Lokales
Ein Einblick ins Kraftwerk Hubangerl:

Pro Umwelt – Kontra Verschwendung

Dass die Bezirkshauptstadt St. Johann sich schon seit Jahren dem Umweltschutz verschrieben hat, ist spätestens seit dem Erhalt des fünften „e“, also der höchsten e-Anzahl der e5 Gemeinden, bekannt. Weitere große Schritte in Richtung Energieeffizienz tut man mit Trinkwasserkraftwerken. Eins ist bereits in Betrieb, zwei weitere sollen folgen. ST. JOHANN (jb). Anfang dieses Jahres wurde in St. Johann ein Trinkwasser–Kleinkraftwerk im Hochbehälter Hubangerl in Betrieb genommen. Das Trinkwasser...

  • 05.05.10
Politik
P1200759

Haiminger Wasser war tabu

„Bis zum Nikolaustag sollte der Amtsarzt entscheiden, ob das Haiminger Trinkwasser wieder unbedenklich ist“, meinte Wassermeister Werner Kopp. HAIMING (WF). Nach einem Rohrbruch drang Schlamm in das Haiminger Trinkwasser und verunreinigte es. Wassermeister Werner Kopp stellte nach Kontrolle im Trinkwasserbassin Eintrübungen fest. Abnahme von Wasserproben und Einholung von Gutachten wurden eingeleitet. „Reine Vorsichtsmaßnahmen“, meinte der Wassermeister....

  • 08.12.09