Alles zum Thema Trinkwasser

Beiträge zum Thema Trinkwasser

Lokales
Plan der Trinkwasserstellen

Hitze & Villacher Kirchtag? Hier gibt es kostenloses Trinkwasser!

Anbei ein Plan der Trinkwasserstellen am Kirchtagsgelände. Für Samstag gibt es einen zusätzlichen mobilen Trinkwasser-Spender. VILLACH. Kirchtag is´ und die Hitzewelle hat uns fest im Griff. Um die Tage am Kirchtagsgelände trotz brütender Temperaturen genießen zu können, ist eine ausreichende Wasserzufuhr unumgänglich. Genügend zu trinken (Wasser;) ist dringend empfohlen. Deshalb hier ein Auszug an kostenlosen Trinkwasserstellen, welche sich direkt am Villacher Kirchtagsgelände befinden....

  • 02.08.18
  •  1
Politik
LH Peter Kaiser, LR Daniel Fellner nach dem erstem Arbeitstreffen zum Thema Wassercharta

Kärntner Wasser soll vor Privatisierung geschützt werden

Eine Wassercharta soll die Wasserversorgung mit qualitätvollem Trinkwasser über Generationen hinweg sichern KLAGENFURT. Wasser ist für Menschen, Tiere und Pflanzen gleichermaßen überlebensnotwendig. Global gesehen ist Wasser eines der wichtigsten Lebensmittel und wird deshalb auch als weißes Gold bezeichnet, so Landesrat Daniel Fellner. Damit auch zukünftige Kärntner Generationen Zugang zu leistbarem sauberen Trinkwasser haben, began die Landesregierung nun eine Wassercharta zu...

  • 30.07.18
  •  1
  •  1
Lokales
Die Techniker Matthias Philipp und Christian Kommes mit BM Daniel Stern (Mi.)

Neue Trinkwasserquelle für Mieders

Das Trinkwasser für die Haushalte in Mieders und einen Teil in Schönberg kommt nun aus der Mühlbachquelle. MIEDERS (kr). Bei den schweren Unwettern von rund einem Jahr wurde die Klaushofquelle, von der das Trinkwasser für Mieders stammte, schwer beschädigt. Dass man eine neue Quelle für Mieders braucht, war aber bereits viele Jahre zuvor klar. Ab Herbst wird das Trinkwasser nun von der Mühlbachquelle bezogen. "Innerhalb nur eines Jahres haben wir das gesamte Projekt der neuen Wasserversorgung...

  • 27.07.18
  •  1
Freizeit
Die Tiroler Gewässer haben eine spitzen Wasserqualität! (Symbolbild)

Tiroler Gewässer glänzen mit hervorragender Wasserqualität

Die Qualität der Österreicher Gewässer kann sich sehen lassen. Besonders die Tiroler Seen schneiden im Bericht der European Environment Agency sehr gut ab. Darüber ist vor allem VP-Umweltsprecher LA Martin Mayerl begeistert: "Die Qualität des Tiroler Trinkwassers sucht in Europa ihresgleichen." TIROL. Während ein Großteil der europäischen Gewässer aufgrund hoher Umweltverschmutzung die ökologischen Standards der EU-Vorgaben nicht erreichen kann, schneidet Österreich wieder als Vorreiter-Land...

  • 19.07.18
  •  2
Politik
4,5 Prozent der EU-Bürger haben keinen Zugang zu sauberem Trinkwasser.

Sorge um Trinkwasser-Preis

Der aktuelle Vorschlag für eine Aktualisierung der EU-Trinkwasserrichtlinie soll entschärft werden. OÖ. Anfang Februar veröffentlichte die Europäische Kommission einen Vorschlag zur Anpassung der EU-Trinkwasserrichtlinie aus dem Jahr 1998. Ziel: der gesicherte Zugang zu „qualitativ hochwertigem“ Wasser für alle EU-Bürger. Umgesetzt werden soll das unter anderem durch verstärkte Überprüfung der Wasserqualität in kürzeren Abständen. Nationale Gegebenheiten zu wenig Berücksichtigt An sich keine...

  • 18.07.18
  •  1
Lokales
Mitarbeiter des Bauhofes in Neulengbach: Jiri Sobolik und Jonas Hanny kümmern sich um die Wasserversorgung.

EU: Alarm um unser Wienerwald-Wasser

Eine neue Richtlinie der Europäischen Union fordert strengere Kontrollen für regionale Wasseranbieter. WIENERWALD (sl). Im Großteil der Orte in Wienerwald/Neulengbach stammt das Trinkwasser aus Brunnen und Wasserwerken der Gemeinden. Das könnte sich aber bald ändern. Denn eine neue Richtlinie der EU sieht strengere Kontrollen und Grenzwerte vor als bisher. EU-Parlamentarier Lukas Mandl schlägt Alarm: „Die neue Richtlinie würde für die Betreiber örtlicher Wasserwerke grob eine Verzehnfachung der...

  • 15.07.18
  •  1
Lokales
Herbert Thumpser in Traisens Wasserversorgungsanlage.

Bezirk Lilienfeld fürchtet um sein Wasser

Eine neue Richtlinie der EU könnte das Aus für Gemeindebrunnen bedeuten. BEZIRK LILIENFELD. Im Großteil der Orte im Bezirk Lilienfeld stammt das Trinkwasser aus Brunnen und Wasserwerken der Gemeinden. Das könnte sich aber bald ändern. Denn eine neue Richtlinie der EU sieht strengere Kontrollen und Grenzwerte vor als bisher. EU-Parlamentarier Lukas Mandl schlägt Alarm: „Die neue Richtlinie würde für die Betreiber örtlicher Wasserwerke grob eine Verzehnfachung der Kosten bedeuten. Große Versorger...

  • 12.07.18
Lokales
2 Bilder

Rettet unsere lokalen Trinkwasser-Brunnen

Wo sind die kleinen Fleischhauer hin? Viele haben nach dem EU-Beitritt aufgegeben, da sie die neuen, strengeren Richtlinien nicht erfüllen konnten. Jetzt kommt das Fleisch meist aus riesigen EU-Schlachthöfen, Tierleid und Stress inklusive. Was als Konsumentenschutz gedacht war, hat sich nicht wirklich positiv ausgewirkt. Bei der EU-Datenschutzgrundverordnung war es zuletzt ähnlich. Diese sollte die großen Datenkraken daran hindern, uns bis ins Schlafzimmer nachzuspionieren. Getroffen hat es...

  • 11.07.18
  •  1
Lokales
Gänserndorfs Wasserversorgung basiert auf ein Mischsystem: Gemeindbrunnen und EVN-Wasser, informiert Bürgermeister René Lobner.

Bezirk Gänserndorf: Lokale Gemeindebrunnen in Gefahr

Eine neue Richtlinie der EU sicht strengere Kontrollen des Trinkwassers vor. Es droht eine Kostenexplosion. BEZIRK. In elf von 44 Gemeinden im Bezirk stammt das Trinkwasser aus Brunnen und Wasserwerken der Gemeinden. Das könnte sich aber bald ändern. Denn eine neue Richtlinie der EU sieht strengere Kontrollen und Grenzwerte vor als bisher. EU-Parlamentarier Lukas Mandl schlägt Alarm: „Die neue Richtlinie würde für die Betreiber örtlicher Wasserwerke grob eine Verzehnfachung der Kosten bedeuten....

  • 10.07.18
Lokales

Wasser könnte bald teurer sein

Eine neue Richtlinie der EU könnte das Aus für Gemeindebrunnen bedeuten, denn die Auflagen sind hoch. BEZIRK KREMS. Im Großteil der Orte im Bezirk Krems stammt das Trinkwasser aus Brunnen und Wasserwerken der Gemeinden. Das könnte sich aber bald ändern. Denn eine neue Richtlinie der EU sieht strengere Kontrollen und Grenzwerte vor als bisher. EU-Parlamentarier Lukas Mandl schlägt Alarm: „Die neue Richtlinie würde für die Betreiber örtlicher Wasserwerke grob eine Verzehnfachung der Kosten...

  • 09.07.18
Lokales
v.l.n.r.: Rauchenwarth Bgm. Ernst Schüller, Leopoldsdorf Bgm. Fritz Blasnek, Maria Enzersdorf Bgm. Johann Zeiner, EVN Vorstandsdirektor Franz Mittermayer, EVN Wasser Geschäftsführer Franz Dinhobl, Ebergassing Bgm. Roman Stachelberger

Wasserleitungen aus 50er und 60 Jahren stoßen an Kapazitätsgrenze

EVN Trinkwasserversorgungsleitung für das Industrieviertel stößt an Kapazitätsgrenze. Spatenstich für neue Leitung „Der „Speckgürtel“ südlich von Wien weist nach wie vor ein beachtliches Wachstum auf, das laut Prognosen weiterhin anhalten wird. Das aus den 1950er und 1960er Jahren bestehende Wasserleitungssystem kommt dabei bald an seine Leistungsgrenzen“, erläutert EVN Vorstandsdirektor Franz Mittermayer im Rahmen des Spatenstiches. Durch die neue Leitung wird die bestehende Leistung nun mehr...

  • 07.07.18
Lokales
Das Trinkwasser im Bezirk wird in Zukunft strengeren und öfteren Kontrollen unterzogen.
3 Bilder

Lokale Wasserversorgung bedroht

Eine neue Richtlinie der EU könnte das Aus für Gemeindebrunnen bedeuten. BEZIRK GMÜND. Im Großteil der Orte im Bezirk Gmünd stammt das Trinkwasser aus Brunnen und Wasserwerken der Gemeinden. Das könnte sich aber bald ändern. Denn eine neue Richtlinie der EU sieht strengere Kontrollen und Grenzwerte vor als bisher. EU-Parlamentarier Lukas Mandl schlägt Alarm: „Die neue Richtlinie würde für die Betreiber örtlicher Wasserwerke grob eine Verzehnfachung der Kosten bedeuten. Große Versorger können...

  • 04.07.18
Lokales
Die Neuerrichtung des Hochbehälters Kleebühel soll die Versorgungssicherheit mit Trinkwasser garantieren.

Hochbehälter wird neu errichtet

Neulengbach startet ein Sanierungsprogramm für die Wasserversorgungsanlage. NEULENGBACH. Für das Jahr 2018 hat sich die Stadtgemeinde Neulengbach ein umfangreiches Sanierungsprogramm an der Wasserversorgungsanlage vorgenommen. So stehen entsprechende Arbeiten in der Eschenbachgasse, der Liechtenstein- und der Kohlreithstraße sowie am Figlweg am Programm. Ebenso soll der Hochbehälter Kleebühel erneuert werden. Insgesamt wird das Leitungsnetz auf eine Länge von beinahe 1.100 Laufmetern und auch...

  • 30.06.18
Leute
Dabei: Elfriede Frager und Helga Sacherer
6 Bilder

Ein Fest zu Ehren unseres kostbaren Trinkwassers

VILLACH (ak). Wasserhahn auf und glasklares Trinkwasser sprudelt aus jeder unserer Wasserleitungen. Das ist nicht selbstverständlich und wer einmal im Ausland im Urlaub war, weiß unser Glück besonders zu schätzen. Beim Hochbehälter in der Oberen Fellach fand auch in diesem Jahr wieder ein Fest zum Trinkwassertag statt. Mittels Shuttledienst konnten die Besucher noch die Hochbehälter am Kumitzberg und Vassacher See besichtigen. Beim Trinkwassertag dabei waren Vize-Bürgermeisterin Petra...

  • 27.06.18
Lokales
Tosin Reinhold, Frießenbichler Christian, Stadträtin Katharina Spanring, Kleindienst Roland, Adolf Gendut (Aktion 20 000) (v. li.)
3 Bilder

"Villach ist für den Notfall gerüstet"

Nach den Unwettern im Mai herrschte in einigen Gemeinden im Bezirk Villach Land Trinkwasser-Knappheit, etwas, das in Villach nicht so schnell passieren kann, wie Wasserreferentin Katharina Spanring erklärt. VILLACH (aw). Die Unwetter im Mai haben dazu geführt, dass erst Feld am See, dann Radenthein auf Trinkwasser aus Villach angewiesen waren. Was ist, wenn in Villach der Fall eintritt? Grundsätzlich sind wir in Villach reich beschenkt. Zusätzlich zu unseren Quellen, das Wasserangebot kommt zu...

  • 27.06.18
Lokales
Bürgermeister Thomas Nentwich mit einem Bauplan der Wasserleitung vor dem Brunnen der Gemeinde, der künftig auch mit Trinkwasser gespeist werden soll

"(Leitungs)Wasser marsch" in Leopoldsdorf

LEOPOLDSDORF IM MARCHFELDE. (mc) Bürgermeister Thomas Nentwich kann verlautbaren, dass die Firma Pittel+Brausewetter demnächst mit den Grabungen für den ersten Bauabschnitt beginnen wird - der sogenannten "Aorta", an der die meisten öffentlichen Gebäude, Gastronomie- und Lebensmittelbetriebe liegen. Insgesamt fünf solcher Abschnitte gibt es, es folgen Leopoldsdorf Nordwest, Süd, Nordost und zuletzt 2021/22 Breitstetten. Das Wasserlieferungsabkommen wurde für 40 Jahre mit der EVN Wasser...

  • 25.06.18
Lokales
Die Eröffnung des neuen Wasserwerkes wurde zum Festtage für die Gemeinden Kirchberg am Wagram und Königsbrunn.

Neue Anlage verbessert Wasser

Die neue Trinkwasser-Aufbereitungsanlage Gemeindeverband Wagram nördliches Tullnerfeld ist eröffnet. NEUSTIFT IM FELDE (fd). Die Bürgermeister der Gemeinden Kirchberg am Wagram und Königsbrunn, Wolfgang Benedikt und Franz Stöger, standen vor dem Problem, dass die Trinkwasserqualität immer schlechter wurde. Fehler in der Vergangenheit, teils aus Sorglosigkeit oder Unwissenheit, machten sich im Brunnengebiet Neustift im Felde unangenehm bemerkbar. Obwohl noch Trinkwasserqualität war Handeln...

  • 25.06.18
Lokales
Bürgermeister Hans-Peter Schlagholz (Fünfter v. li.) und Stadtwerke-Geschäftsführer Dieter Rabensteiner (Dritter v. li.) mit Mitarbeitern und Passanten

Aktionstag rund um das Trinkwasser in Wolfsberg

Jeder Passant erhielt ein Wolfsberger Trinkwasserglas. WOLFSBERG. Zahlreiche Passanten ließen sich im Rahmen des ersten Wolfsberger Trinkwasser-Aktionstages im Einkaufszentrum "Tenorio" und in der Fußgängerzone Wiener Straße über die Wolfsberger Wasserversorgung informieren. "Wir wollen mit dieser Aktion Bewusstsein dafür schaffen, wie gesund der Genuss von Trinkwasser ist und welch hohe Qualität unser Wolfsberger Trinkwasser aufweist", erklärt Stadtrat Alexander Radl (SPÖ), der die Aktion...

  • 23.06.18
Lokales

Letzte Meldung: Badener Trinkwasser ist wieder in Ordnung

Kürzlich wurde im Rahmen der routinemäßigen, monatlich durchgeführten Trinkwasser-Kontrolluntersuchung an einer von fünf ausgewählten Messstellen eine geringe Zahl an Enterokokken und Coliformen Bakterien nachgewiesen. Sofort wurde eine Nachbeprobung an der betroffenen Stelle sowie zusätzlich an repräsentativen weiteren Stellen durchgeführt. Das Analysenergebnis entspricht durchgehend der Trinkwasserverordnung. Es wurden keine Enterokokken und keine Coliformen Bakterien...

  • 22.06.18
Lokales
Die Wasserexperten bei der Überprüfung

Es soll kein Tröpchen verloren gehen

WAIDHOFEN. Wenn das EVN Wasser den Betrieb von einem Ortsnetz übernimmt, hat dieses in der Regel bereits vier bis fünf Jahrzehnte auf dem Buckel. Kein Wunder also, dass es undichte Stellen gibt. „Natürlich ist jedes Wassernetz anders beisammen, es gibt aber zahlreiche Fälle in denen über 40 Prozent des Wassers am Weg verloren gehen“, erzählt EVN Wasser Geschäftsführer Raimund Paschinger. Kontrolle ist wichtig Um die Verluste zu minimieren, führt EVN regelmäßig Überprüfungen ihrer...

  • 21.06.18
Lokales

Trinkwasser in Baden derzeit eine Gefahr!

VORSICHT an jene die in Baden leben oder von dort Trinkwasser beziehen! Derzeit ist das Wasser aus der Leitung nicht trinkbar! Grund: Enterokokken und coliforme Bakterien im Wasser! Mehr Informationen dazu auf: http://www.4enenkel.com/group/press/trinkwasser-baden-gefahr/ 

  • 20.06.18
Lokales
Im Mönchsberg liegt versteckt das Wasser.Spiegel Museum.
4 Bilder

Salzburgs Quelle des Lebens: Wasser.Spiegel Museum

Ein echter Geheimtipp und Erlebnis am Mönchsberg mit einer erfrischenden Raumtemperatur von 12 Grad. SALZBURG (sm). Nur wenige wissen, dass es hoch oben am Mönchsberg tief in den Berg hinein geht und sich ein Museum versteckt. Das Wasser.Spiegel Museum im Hochbehälter gewährt jedes Wochenende Einblick in die Technik der Salzburger Wasserversorgung mit ihrem Wasserleitungsnetz von 872 km.  Abkühlung verschafft die ständige Raumtemperatur von 12 Grad. Gegenüber der Vogelschautafel in der Nähe...

  • 20.06.18
Lokales
Das Land Oberösterreich hat unter 0732/7720 14422 eine kostenlose Trinkwasser-Hotline eingerichtet.

„Sorgsamer Umgang mit Trinkwasser ist A und O"

Am 15. Juni ist Trinkwassertag. Für die Versorgung mit ausreichend Wasser sind die Gemeinden zuständig. REGION ENNS (bks). „Ein sorgsamer Umgang mit Trinkwasser ist das A und O“, sagt Florian Lasch, Leiter des Wasserwerkes Enns. Trotz der Trockenphase in den letzten Wochen, ist Enns nicht von einer Wasserknappheit betroffen. „Wir haben das Glück, im Wasser zu schwimmen“, sagt Lasch. Dennoch rät er mit dem Trinkwasser verantwortungsvoll umzugehen. Sollte es zu einem Engpass, oder zu einer...

  • 15.06.18
Lokales
Das Grundwasserwerk in Glanegg ist am 16. Juni 2018 bei freiem Eintritt  geöffnet

90 Jahre Trinkwasser aus Glanegg

GRÖDIG (kha). Zum 90-jährigen Bestehen des Trinkwasserkraftwerks Glanegg wird ein Blick hinter die Kulissen der Salzburger Wasserversorgung gewährt. Die Besonderheit des Wasserkraftwerks Glanegg: „Eine Turbine im Grundwasserwerk produziert mit ihrer Leistung 60 kW Strom. Das sind 530.000 Kilowattstunden Strom pro Jahr, der für 150 Haushalte reichen würde“, erklärt Leonhard Schitter, Vorstandssprecher der Salzburg AG und setzt fort: „Dieser Strom wird in Glanegg für den Betrieb der...

  • 14.06.18