Ufer

Beiträge zum Thema Ufer

Renaturierung des Mondseeufers am Gelände des Forschungsinstituts für Limnologie (Universität Innsbruck)
3

Naturschutz
Uferrückbau als Vorbild für Naturschutzmaßnahmen am Mondsee

Die Rückbaumaßnahmen des Mondseeufers am Gelände des Forschungsinstituts für Limnologie (Universität Innsbruck), zeigen bereits nach einem Jahr eine positive Entwicklung dieses Bereiches zu einem naturnahen Flachufer mit deutlicher Aufwertung für die Artenvielfalt. Flachuferzonen stellen wertvolle Lebensräume dar und sind für den ökologisch intakten Zustand von Seen, gemeinsam mit der Ufervegetation, von großer Bedeutung. Gut strukturierte und flache Uferbereiche dienen sowohl als...

  • Vöcklabruck
  • Sabine Wanzenböck
6

Feuerwehreinsatz in Wilhering
Verkehrsunfall in Ufer

Gegen 07.34 wurden die Freiwilligen Feuerwehren Wilhering und Edramsberg, am 16. Juni, zu einem  Verkehrsunfall auf der B129 – Höhe Donaufähre in Ufer alarmiert. WILHERING (red).  Zwei Fahrzeuge sind, aus bisher unbekannter Ursache, seitlich kollidiert. Dabei wurde eine Person wurde unbestimmten Grades verletzt und vom Roten Kreuz Wilhering versorgt. Während den Aufräumarbeiten wurde der Verkehr wechselseitig an der Unfallstelle vorbeigeleitet, wodurch es zu kurzzeitigen Verzögerungen im...

  • Linz-Land
  • Klaus Niedermair
An der Reither Ache finden Sanierungsarbeiten statt.

Reith b. K. - Hochwasserschutz
Sanierungen an der Ache zum Schutz der Reither

REITH (red.). An der Reither Ache laufen umfangreiche flussbauliche Maßnahmen (wir berichteten bereits) zur Instandsetzung des Gewässerbettes. Auf ca. 750 Metern wird das Bachufer wieder instandgesetzt und die bereits begonnenen abschnittweise Sanierung fortgeführt. Das Projekt ist wasser- und naturschutzrechtlich bewilligt. Alle technischen und naturschützerischen Erfordernisse für eine fachgerechte Umsetzung und Berücksichtigung der Natur- und Flusslandschaft sind vorgegeben. „Die...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Die Umweltgruppe platziert den Müll auf den Sitzbänken damit Spaziergänger darauf aufmerksam werden.
3

Umwelt
Müll am Zillerufer wird zum Problem

RAMSAU (fh). Im hinteren Zillertal gibt es eine Gruppe engagierter Menschen, welche es nicht mehr länger hinnehmen wollen, dass die Ufer des Ziller nach und nach mit Müll verschmutz werden. Täglich rückt die Gruppe aus um gegen die achtlose Umweltverschmutzung zahlreicher Zeitgenossen zu beseitigen. Von Flaschen über Plastikverpackungen und Aludosen bis hin zu Zigarettenstummel und Sackerln mit Hundekot wird alles eingesammelt doch es ist eine regelrechte Sisyphosarbeit, welche die Gruppe...

  • Tirol
  • Florian Haun
Die Lieblingsorte und die "Unwohlfühlorte" wurden ebenfalls ausgelotet.
6

Inndentität
Träumen sei am Inn erlaubt

Der Inn ist nicht nur für das Klima in der Stadt wichtig, auch ist er ein bedeutsamer sozialer Faktor. INNSBRUCK. Die Mauer bei der GeiWi, die Touristen am Marktplatz, die Frühstücker in Mariahilf: Der Inn zieht die Menschen an und ist gleichzeitig noch immer ein "Hochwasser-Feindbild", das abschreckt. Nun soll in einem europaweiten Städtebauwettbewerb – dem Europan – ausgelotet werden, wie sich das Gebiet südlich des Flusses zwischen Unibrücke und Innbrücke architektonisch entwickeln...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Agnes Czingulszki (acz)
Müllprobleme am Wasser.

St. Johann i. T. - Umweltproblem
Naherholungsbereiche werden zu Müllhalden

Verschmutzungen an der Großache in St. Johann. ST. JOHANN (red.). Die Ufer der Großache werden gern von der Bevölkerung frequentiert. Darunter finden sich einige schwarze Schafe, die die Uferbereiche zur Partymeile erklären und Unmengen an Müll hinterlassen. Als Erinnerungen an die Partys bleiben Plastikmüll, halbverkohlte Fleischverpackungen, Bierkronenkorken, Zigarettenpackungen und Abfall aller Art, wie in den Gemeindenachrichten ausgeführt wird. Seitens der Gemeinde ruft man auf, die...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Abholzung in Stock bei Purgstall: Die Fischer Friedrich Rupf und Karl Unterhumer machen sich Sorgen um die Wasser-Lebewesen.
2

Fischereiverband
Fische leiden unter Hitze-Stress in der Erlauf

Fluss-Lebewesen müssen leiden: Purgstaller Fischer kritisieren die radikale Abholzung im Uferbereich der Erlauf. PURGSTALL. Nachdem vor zwei Jahren bereits am linken Erlaufufer in Saffen der Uferbewuchs radikal abgeholzt worden war, ist es heuer in Stock bei Purgstall erneut passiert – auch hier wurde der komplette Baumbestand niedergemäht. Die Fischer machen sich nun aufgrund der nicht vorhandenen Beschattung große Sorgen um die Gewässer-Ökologie. Klimawandel ist fatal "Der Klimawandel...

  • Scheibbs
  • Roland Mayr
Die freiwilligen HelferInnen beim Pflegeeinsatz am Brünauteich: Ramadan Rafig, Gerhart Böhm, Franz Schmalek, Josef Hermann, Karimi Arep, Manfred Zimmel, Charlotte Müllner, Maya Kraner-Kern, Ferry Kammerer, Robert Kraner, Erich Müllner, Gerhard Prähofer.
6

Pflegeeinsatz
Freiwillige entholzten den Brünauteich

HEIDENREICHSTEIN (red). Am Samstag fanden sich Freiwillige, darunter auch einige Gemeinderäte, beim Brünauteich in Heidenreichstein ein, um bei der Pflege der Verlandungsflächen im Uferbereich zu helfen. Diese Zonen des Teiches sind besonders wertvolle Lebensräume für viele Wasservögel und Pflanzenarten. Die Verbuschung der Flächen, durch das Aufkommen von Gehölzen, ist in den letzten Jahren jedoch ein zunehmendes Problem. Zweiter Pflegeeinsatz Im Rahmen des Projekts...

  • Gmünd
  • Bettina Talkner
Johann Gansterer (Grüne) bei der Verunreinigung.

Umweltgemeinderat schlägt Alarm
Reste von Party im Grünen entsorgt

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Der Neunkirchner Umweltgemeinderat Gansterer (Grüne) stieß auf illegale Müllablagerungen an der Schwarza, im Bereich der zukünftigen Bürgermeister-Gerhartl-Promenade hinter den Gebäuden von Lidl und Müller am NSW-Gelände. "Direkt an der Ufermauer liegen Berge von Abfall und achtlos weggeworfenen Müll. PET-Flaschen, Alu-Getränkedosen, Plastiksackerl, Pizzakartons und dergleichen", beschreibt Gansterer. Der Grüne Mandatar wurde von einem Anrainer bereits vor einiger Zeit auf...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Teilnehmer der Fachexkursion „Lebensraum Salza“ mit Thomas Frieß (rechts im Bild).

Fachexkursion im Natur- und Geopark Steirische Eisenwurzen

Naturpark 2020 – Besucherlenkung in Schutzgebieten und Naherholungsräumen Natürliche Uferlebensräume, die nicht durch Wasserentnahmen, wasserbauliche oder forstliche Maßnahmen zerstört sind, gehören in Mitteleuropa zu den seltensten Biotopen. Dabei beherbergen sie eine eigene Flora und Fauna, die an die Dynamik eines sich stetig verändernden Fließgewässers angepasst sind. Immer wieder entstehen in den natürlichen Auen sandige oder schottrige Pionierstandorte, die langsam wieder von Pflanzen und...

  • Stmk
  • Liezen
  • Christoph Schneeberger
Auch hier könnte künftig ohne Bewilligung eine Forststraße entstehen.
1

Forststraßen nicht mehr bewilligungspflichtig

Die oberösterreichische Landesregierung hat sich Deregulierung auf die Fahnen geschrieben. So werden auch im Naturschutzgesetz einzelne Punkte „vereinfacht“. OÖ. Ziel der Landesregierung bzw. des zuständigen Landesrates Manfred Haimbuchner sei es im Fall Naturschutz, „mehr Hausverstand“ zum Einsatz kommen zu lassen und nicht „alles auf Punkt und Beistrich“ zu reglementieren. Wichtig sei allerdings, so Gottfried Schindlbauer, Leiter der Abteilung Naturschutz beim Land OÖ, „dass es dabei nicht zu...

  • Oberösterreich
  • Ingo Till
2 2

Donauufer

Zum Donauufer im 2. Bezirk

  • Wien
  • Liesing
  • Alois Fischer
2

Appartement-Haus in der Veldner Bucht?

Pläne für Hotelzubau aufgetaucht. Das Bauvorhaben wurde bereits vor Jahren eingereicht. VELDEN (aw). In der Veldner Bucht könnte demnächst ein Hotel in neuem Glanz erstrahlen. Beziehungsweise dessen Zubau. Visualisierung Nun aufgetauchte Visualisierungen zeigen den geplanten Zubau vom Hotel Seeblick. Der neue Eigentümer, Rolf Kamps, bestätigt vorsichtig die Umbau-Pläne, "da es sich um ein laufendes Verfahren handelt, kann ich zum jetzigen Zeitpunkt aber nichts Näheres dazu sagen"....

  • Kärnten
  • Villach
  • Alexandra Wrann
Zahlreiche ungewöhnliche Badebesucher sonnten sich vor kurzem an der Kundler Klamm.
4

Ungewöhnliche Badebesucher an der Kundler Klamm

KUNDL (flo/bfl). Auf zahlreiche ungewöhnliche Badebesucher an der Kundler Klamm stieß Florian Haun vor kurzem. Auf den Steinen am Ufer entdeckte er prächtige Eidechsen, die die warmen Sonnenstrahlen genossen, was er mit seiner Kamera gleich festhielt.

  • Tirol
  • Kufstein
  • Barbara Fluckinger
4

Schloss Schönbühel

Unterschiedliche Bilder vom Ufer mit Blick auf Schloss Schönbühel Wo: Schloss Schönbühel, Schönbühel-Aggsbach auf Karte anzeigen

  • Melk
  • Thomas Berwein
3

Stift Melk

Wo: Stift Melk, Abt Berthold Dietmayr Straße, 3390 Melk auf Karte anzeigen

  • Melk
  • Thomas Berwein
2 3

Ufergärten

Sie sind nicht leicht zu bearbeiten

  • Wien
  • Liesing
  • Alois Fischer
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.