Volkstheater

Beiträge zum Thema Volkstheater

Corona verzögert die Fertigstellung der Sanierungen im Volkstheater.

Corona
Volkstheater-Sanierung verzögert sich

Trotz Verzögerungen hält das Volkstheater an dem geplanten Eröffnungstermin im Jänner 2021 fest. NEUBAU. Seit letzten Sommer wird an der Generalsanierung des Volkstheaters gearbeitet – nun stellt sich heraus, dass der Fertigstellungstermin um mehrere Wochen nach hinten verschoben werden muss. Mit Jahreswechsel wurde der Spielbetrieb in die Ersatzspielstätte im Museumsquartier verlegt und provisorische Büros in der Umgebung des Volkstheaters bezogen, um den Innenumbau zu ermöglichen. Aufgrund...

  • Wien
  • Neubau
  • Hannah Maier
Täglich gibt es auf der Website des Volkstheaters Online-Streaming von Aufführungen.

Volkstheater
Online-Streaming geht bis 19. Mai

Das Volkstheater zeigt sein Online-Programm noch bis voraussichtlich 19. Mai. NEUBAU. Das Volkstheater setzt seinen virtuellen Ersatzspielplan fort. Im täglichen Wechsel bis vorläufig 19. Mai können Interessierte auf www.volkstheater.at Mitschnitte von Vorstellungen, Matineen und Sonderveranstaltungen für jeweils 24 Stunden ansehen. Am 18. Mai wird "Peer Gynt" von Henrik Ibsen in einer eigens erstellten Version für blinde und sehbehinderte Menschen gezeigt. Das vorläufige Finale des...

  • Wien
  • Neubau
  • Hannah Maier
Die Show muss weitergehen: Malte Andritter bringt mit Online-Workshops das Theater zu den Menschen nach Hause.

Junges Volkstheater
Schauspielkurse gibts jetzt für zu Hause

Schauspielübungen und Theaterworkshops für zu Hause: Die Mitarbeiter des Jungen Volkstheaters machen es möglich. MARGARETEN. "Wir machen trotzdem weiter": So lautet das Motto des Jungen Volkstheaters. Da aus aktuellem Anlass alle Veranstaltungen bis auf Weiteres abgesagt sind und auch die unterschiedlichen theaterpädagogischen Formate nicht mehr abgehalten werden können, tüftelt das Junge Volkstheater an einer Vielzahl von Ideen, wie sie mit der Community trotzdem in Kontakt bleiben...

  • Wien
  • Margareten
  • Hannah Maier
Alle Vorstellungen des Volkstheaters in der Halle E sind abgesagt.

Volkstheater reagiert auf Corona
Vorstellungen in der Halle E (MQ) abgesagt

Aufgrund des Erlasses des Bundesministeriums sind alle Vorstellungen des Volkstheaters in der Halle E ab sofort und bis auf Weiteres abgesagt. Die Vorstellungen im Volx/Margareten und in den Bezirken finden statt, die Kapazität der Spielstätten wurde auf 99 Anwesende reduziert. Das Volkstheater prüft derzeit die Möglichkeit eines Livestreams sowohl für Vorstellungen aus der Halle E als auch aus dem Volx/Margareten. Fragen zu bereits gekauften Karten und Abonnements beantwortet das...

  • Wien
  • Ernst Georg Berger
Kulturstadträtin Veronica Kaup-Hasler will noch mehr Kultur in die Bezirke bringen.
 1

Interview Kaup-Hasler
"Küssen kann man nicht alleine"

Kulturstadträtin Veronica Kaup-Hasler über die Relevanz der Bezirkskultur, das Vindobona und das Kinosterben. WIEN. Die bz traf Kulturstadträtin Veronica Kaup-Hasler im Café Eiles zum großen Interview. Bei grünem Tee wurde über das Kulturbudget, die Bezirksmuseen, die Wiener Festwochen, die Herausforderung der kleinen Programmkinos und darüber, was es mit Max Raabes Song "Küssen kann man nicht alleine" auf sich hat, geplaudert. Das Kulturbudget wurde um 26 Millionen Euro erhöht. Wie...

  • Wien
  • Nicole Gretz-Blanckenstein
Gerhard Blaboll und Cornelius Obonya
 1

Mit Künstlern auf du und du - Radiosendung ab 16.03.2020
Gerhard Blaboll und Cornelius Obonya (#297)

Radio Wienerwald – Ab 16.03.2020 ist der Schauspieler, Kabarettist und Regisseur Cornelius Obonya in der Sendung „Mit Künstlern auf du und du“ bei Gerhard Blaboll zu hören. Cornelius Obonya ist einer der bedeutendsten Schauspieler Österreichs. Er stammt aus der Schauspielerdynastie Attila Hörbiger / Paula Wessely / Elisabeth Orth / Hanns Obonya und hatte großartige Lehrer wie Emmy Werner oder Gerhard Bronner. Seine Mutter war mit der Wahl seines Berufs gar nicht einverstanden und besonders...

  • Purkersdorf
  • Gerhard Blaboll
Die Grabsteine wurden im Hof des MuseumsQuartiers feierlich enthüllt.
 1

Neues Stück des Wiener Volkstheaters
Grabsteine im MuseumsQuartier

Einen makabren Werbegag hat man sich im Volkstheater ausgedacht: Im Hof des MuseumsQuartiers wurden nun Grabsteine der Protagonisten des Stücks "Schwere Knochen" aufgestellt. WIEN. "Der Tod, das muss ein Wiener sein", sang schon Georg Kreisler. Jetzt hat das etwas morbide Image der Bundeshauptstadt eine ganz neue Facette: Betritt man den Hof des MuseumsQuartiers (MQ) am Neubau, fällt der Blick reflexhaft auf die dort aufgestellten Grabsteine. David Schalkos Roman "Schwere Knochen" hat am...

  • Wien
  • Mathias Kautzky
Die künstlerische Heimat von Maria Urban war über viele Jahre das Wiener Volkstheater.
  3

Sie spielte 50 Jahre am Volkstheater
Schauspielerin Maria Urban gestorben

Maria Urban verstarb am 17. November 2019 in Wien im 90. Lebensjahr. . Die beliebte Mimin spielte 50 Jahre am Volkstheater und war in über 110 Rollen zu sehen. WIEN.  Ihr Herz gehörte Zeit ihres Lebens dem Theater. In zarten und empfindsamen Frauenrollen konnte sie ebenso überzeugen wie als hochherrschaftliche Dame der feinen Gesellschaft. Im Tatort und dem ORF-Landkrimi „Kreuz des Südens“ entpuppte sie sich sogar als Mörderin. Nun ist die bekannte Schauspielerin Maria Urban im 90....

  • Wien
  • Ernst Georg Berger
Die Volkstheatergruppe Hitzendorf spielt "Die spanische Fliege".

Volkstheater Hitzendorf spielt "Die spanische Fliege"

Seit über 30 Jahren hat das Volkstheater Hitzendorf keine Spielsaison ausgelassen. Dieses Jahr zeigt die Gruppe "Die spanische Fliege" des Dramatikers Franz Arnold und Theaterautors Ernst Bach. Im Original erzählt der Schwank von einem heißen Techtelmechtel eines angesehen Mannes mit einer Tänzerin, die die "spanische Fliege" genannt wird. Nicht ohne Folgen, denn aus der Liebschaft ist ein Kind geboren worden. Beim Hitzendorfer Fabrikanten ist es nicht anders. Dabei wird die gesamte Familie...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Nina Schemmerl
  5

"Der gute Mensch von Sezuan": Brechts Kapitalismus-Kritik im Wiener Volkstheater!

"Wie soll ich gut sein, wo alles so teuer ist?" - Das ist einer der Kernsätze im Brecht-Theaterstück "Der gute Mensch von Sezuan". Uraufgeführt wurde das unter der Mitarbeit von Ruth Berlaus und Margarete Steffins entstandene Werk 1943 im Schauspielhaus Zürich, im Volkstheater Wien ist das thematisch zeitlose, epische Lehrtheater jetzt unter der Regie von Robert Gerloff zu sehen. Wie der Titel besagt, spielt das Theaterstück in der chinesischen Provinz Sezuan. Bertolt Brecht betont aber...

  • Wien
  • Wieden
  • Oliver Plischek
Gerd Wilfing im bunten Foyer des Theaterzentrums: Dort hängen alle Vorstellungen der letzten Jahre.

Theaterzentrum
Von Workshops in Deutschlandsberg zu Profis am Theater

DEUTSCHLANDSBERG. Seit 38 Jahren spielt das Theaterzentrum Deutschlandsberg für alle Generationen – und mit allen Generationen. Obmann Gerd Wilfing über den gemeinnützigen Vereins, der nach einem Monat Pause – der einzigen spielfreien Zeit im Jahr – mit "Hekabes Söhne" in die neue Saison startet. WOCHE: Wieso ist das Theaterzentrum Deutschlandsberg anders? Gerd Wilfing: Unser Stammpublikum weiß schon, dass es bei uns eher tiefergehend wird als der klassische Schenkelklopfer. Davon gibt’s...

  • Stmk
  • Deutschlandsberg
  • Simon Michl
"Bei der einen oder anderen Gelegenheit werde ich selber zum Vorschlaghammer greifen und ich lade aller herzlich ein, es mir gleichzutun", sagt Volkstheater-Intendantin Anna Badora.
  8

Wütend im MQ
Abreagieren im Wutraum

Im Wutraum im Haupthof des Museumsquartier (MQ) ist Zuschlagen erlaubt. NEUBAU. Der mobile Wutraum macht aktuell im MQ Halt. Von Mittwoch, 4. September, bis Mittwoch, 11. September, können sich Besucher von 16 bis 20 Uhr kostenlos abreagieren. Anlass dafür ist die Spielzeiteröffnung „Die Merowinger oder Die totale Familie“. Regisseurin und Volkstheater-Intendantin Anna Badora lädt am 11. September zur Premiere ins Volkstheater. Ob Porzellan, IT-Zubehör oder Elektrogeräte: Hauptsache ist,...

  • Wien
  • Neubau
  • Sophie Brandl
Die beliebte Schauspielerin verstarb in den frühen Morgenstunden des 24. Juni im Alter von 76 Jahren in ihrem Haus in Apetlon/Burgenland.
 2  1

Beliebte Volksschauspierin verstorben
Das Volkstheater trauert um Brigitte Swoboda

Beliebte Schauspielerin, die dem Volkstheater-Ensemble 34 Jahre lang angehörte, verstarb am 24. Juni im Alter von 76 Jahren. WIEN. Das Volkstheater und seine Mitarbeiter trauern um Brigitte Swoboda. Die beliebte Schauspielerin, die dem Ensemble von 1969 bis 2003 angehörte und Mitglied von Gustav Mankers legendärem Nestroy-Ensemble war, verstarb in den frühen Morgenstunden des 24. Juni im Alter von 76 Jahren in ihrem Haus in Apetlon/Burgenland. Eine grandiose KarriereSwoboda, geboren am 1....

  • Wien
  • Ernst Georg Berger
Amadeus-Abräumer: Der Wiener Sänger Josh landete mit "Cordula Grün" den Hit des Jahres.
 1   32

Musikpreis-Verleihung
Josh bekam "Amadeus" für den Song des Jahres

Ein Fixpunkt im Veranstaltungskalender der heimischen Musikbranche ist die Verlehung der Amadeus Austrian Music Awards. Wien. In 14 Kategorien wurden die begehrten Glasbecher im Volkstheater übergeben. Preise gab es dabei für Parov Stelar, Ina Regen, Mavie Phoenix, Raf Camora, Die Mayerin, Pizzera und Jaus, Norbert Schneider und Bilderbuch. Den Preis für das Lebenswerk erhielt die Erste Allgemeine Verunsicherung. Die Kultband ist bereits seit 41 Jahren aktiv und befindet sich derzeit auf...

  • Wien
  • Thomas Netopilik
Die zwölf Kulturprojekte starten im Mai. Eines davon die Druck- und Trickfilmwerkstatt des ZOOM Kindermuseum im 15. und 22. Bezirk.
 3   2

Neue Initiative „Stadtlabore“
Die Stadt Wien fördert Kultur in den Außenbezirken

Mit „Stadtlaboren“ will die Stadt Wien mehr Kultur die Außenbezirke bringen. Die zwölf Pilotprojekte starten ab Mai und werden von der Stadt mit 700.000 Euro finanziert. Die Teilnahme ist kostenlos. WIEN. Mehr Kultur in den Außenbezirken – das will die Stadt Wien mit sogenannten „Stadtlaboren“ schaffen. Den Start machen zwölf Pilotprojekte in den Bezirken 10 bis 23, die von der Stadt und lokalen Vereinen, Initiativen und Kunstschaffenden umgesetzt werde. Das Budget beträgt 700.000...

  • Wien
  • Kathrin Klemm
 1   12

"Aufstehn gegen Rassismus" - Großdemo mit Volkstheater-Beteiligung!

"Wir stehen für Solidarität und lassen nicht zu, dass uns die schwarz-blaue Regierung durch Rassismus und Sozialabbau spaltet", so das Motto der Groß-Demo "Aufstehn gegen Rassismus", die in Wien im Rahmen des UN-Aktionstages gegen Rassismus organisiert wurde. Tatsächlich wird Österreich seit Bildung der Kurz-Strache-Regierung im Dezember 2017 mit zahlreichen Verschlechterungen im Sozial-, Asyl-, Fremden- und Verfassungsrecht konfrontiert: Kürzung der Mindestsicherung für Familien und Kinder,...

  • Wien
  • Wieden
  • Oliver Plischek
 1   4

Der Raub der Sabinerinnen
Theaterstück von Franz und Paul von Schönthan in der VHS Wien Donaustadt im Rhamen des Volkstheaters

Striese’s Tourneetheater ist in der Stadt. Im zur Bühne umfunktionierten Schützenhaus werden allerlei Vorbereitungen getroffen, während der umtriebige Theaterdirektor Emmanuel Striese die Klinken der Honoratioren der Stadt putzt. Im Zentrum des Geschehens steht mit Doris Weiner, eine echte Tournee-Prinzipalin. Unter der Regie von Lukas Holzhausen wurde ein Theaterstück kreiert, dass fast alle Besucher zum Lachen brachte. Für das Bühnenbild zeichnet sich Sofia Korcinskaja verantwortlich, für...

  • Wien
  • Donaustadt
  • Nicole Kawan
  4

Brandstifter sterben nicht aus: Max Frischs "Biedermann"-Drama im Volkstheater!

Es steht garantiert auf fast jeder Leseliste für die Deutsch-Matura: "Biedermann und die Brandstifter", das weltberühmte Drama des Schweizer Autors Max Frisch, das eigentlich nur durch einen Zufall entstanden ist. Der Bayrische Rundfunk beauftragte Frisch 1952, ein Hörspiel zu schreiben. Der verwendete in finanzieller Not unveröffentliches, altes Material. 1958 transferierte er den Hörspiel-Stoff in ein "Lehrstück ohne Lehre", uraufgeführt am 29. März im Schauspielhaus Zürich. Das...

  • Wien
  • Wieden
  • Oliver Plischek
Das Volkstheater steht vor einer Wende.
  2

Startschuss für Bewerbungen
Volkstheater sucht neue Direktion

Wer folgt Anna Badora nach? Bis 11. Februar kann man sich für die neue Direktion im Volkstheater bewerben. NEUBAU. Bühne frei für den Bewerbungsprozess um die neue Direktion des Volkstheaters: Ab der Spielzeit 2020/21 wird – laut offizieller Ausschreibung – eine "profilierte Persönlichkeit" oder ein ebensolches Kollektiv gesucht. Die bisherige Intendantin Anna Badora hatte sich dazu entschlossen, ihren Vertrag als künstlerische Direktorin über den August 2020 hinaus nicht zu verlängern....

  • Wien
  • Neubau
  • Andrea Peetz
Derzeit auf der Bühne: das Stück "Unter Geschäftsaufsicht"
  2

Hitzendorf
Seit 37 Jahren gibt’s das Volkstheater

Das Volkstheater Hitzendorf wurde vor 37 Jahren gegründet und spielt seitdem jährlich. Im Schnitt besuchen rund 4.000 Besucher die Produktionen. Heuer wird das Stück „Unter Geschäftsaufsicht“ in der Kirschenhalle gezeigt. Nach der bejubelten Premiere wird das Stück noch an vielen weiteren Terminen zu sehen sein, das nächste Mal am 16. November um 20 Uhr.

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Alois Lipp
Schauspielerin Maria Köstlinger und Salzburg Trainer Marco Rose
 2   35

Salzburger Festspiele bei der Bruno-Gala 2018

Bei der 22. Bruno-Gala, die in diesem Jahr erstmals im Volkstheater stattfand, ging der FC Red Bull Salzburg in nicht weniger als fünf Kategorien als Sieger hervor. Neben der Mannschaft der Saison sicherten sich die Bullen in der Gestalt von Valon Berisha, mittlerweile bei Lazio Rom unter Vertrag, auch den Bruno für den Spieler der Saison. Sein Teamkollege Alexander Walke wurde zum besten Tormann gewählt, Stürmer Munas Dabbur gewann mit 22 Treffern die Torjägerkrone. Fast eine...

  • Wien
  • Markus Spitzauer
Die Liebesgeschichte "Bonnie & Clyde" bietet Volkstheater aus dem Jahr 1977 im besten Sinn – inszeniert vom Ensemble Mokrit und begleitet von der Kultband "Die Querschläger.
 1   2

Lungauer Volkstheater feierte Premiere: "Bonnie & Clyde" versetzte Besucher in die 70er-Jahre

ST. MICHAEL (aho). Vor 260 Besuchern feierte das Theaterstück "Bonnie & Clyde – eine Liebesgeschichte aus dem Lungau" am Sonntag in der alten Glasfabrik in St. Michael seine Premiere. Die neue Produktion vom Ensemble Mokrit versetzt sich dabei in die 1970er-Jahre im Lungau: "Wir Autoren waren im Jahr 1977, in dem das Stück handelt, selber Jugendliche. Jetzt spielen unsere eigenen jungen Akteure unsere Jugendzeit nach", sagt Robert Wimmer, der zusammen mit Fritz Messner und Walter Anichhofer das...

  • Salzburg
  • Lungau
  • Alexander Holzmann
Anzeige
Die Sparkasse Schwaz dankte dem Ensemble für die gelungene Darbietung

Stummer Schrei spielte für die Sparkasse Schwaz

Unter der Regie von Roland Silbernagel präsentiert die Kulturinitiative Stummer Schrei heuer das moderne Volkstheaterstück „Die Erben“ vom jungen Tiroler Dramatiker Martin Plattner. Am 4. Juli gab es eine exklusive Vorstellung für die Sparkasse Schwaz. Ganz passend zur Bank wurde das Thema Geld thematisiert, allerdings auf amüsante Weise. Im Stück drehte sich alles um Geldgier und unbewältigte Konflikte von drei Streithähnen, die im Altersheim lebten. „Mit einem hochkarätigen Programm...

  • Tirol
  • Schwaz
  • Sparkasse Schwaz
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.