Wienfluss

Beiträge zum Thema Wienfluss

Bezirksrätin Sigrid Blind (r.) und Eva Maria Patzer (l.) wünschen sich am Wienfluss einen neuen Weg.
2 2

Pflastersteine ade?
FPÖ für Umgestaltung des Wienflussweges

Pflastersteine ade: Bezirksrätin Sigrid Blind (FPÖ) will den Wienfluss gemütlicher gestalten. PENZING. An einem schönen Tag, wenn viele Radfahrer und Spaziergänger unterwegs sind, wird es in der Idylle des Wienflusses an gewissen Stellen eng und vor allem holprig. Der Weg am Wienfluss, der etwa ab der Höhe des Ferdinand-Wolf-Parks stadtauswärts führt, ist tatsächlich ein Stückwerk an Belägen: Pflastersteine und Asphalt, an einigen Stellen geflickt und mit kleineren und größeren...

  • Wien
  • Penzing
  • Elisabeth Schwenter
"Wien im Fluss" bietet am 28. August an vier Standorten kulturelle Veranstaltungen von Lesungen bis Kinderdicso.
1

Kultur am Wienfluss
"Wien im Fluss" bringt interkulturelle Projekte nach Margareten

Am 28. August bietet die Veranstaltung "Wien im Fluss" ein großes Kulturprogramm für Kinder und Erwachsene. MARGARETEN. "Kulturen in Bewegung" ist die Kunst- und Kultureinrichtung am Vienna Institute for International Dialogue and Cooperation (VIDC). Sie hat es sich zur Aufgabe gemacht, interkulturelle Projekte zu realisieren. Damit will man ein diverses Kulturverständnis und differenzierte Sichtweisen auf entwicklungspolitische und globale Zusammenhänge fördern. Nachdem wegen der...

  • Wien
  • Margareten
  • Barbara Schuster
Yuko MItani bekommt von Michael Skorepa einen Blumenstraß überreicht. Im Hintergrund Kuno Trientbacher.
7 2

Was für ein großartiger Abend!
Wienerlied am Wienfluss im Kulturwirtshaus Bio Meisel

Da staunten die Chiemseer Touristen aber, als sie am 22. August zufällig zur Veranstaltung "Wienerlied am Wienfluss" kamen: Der in Penzing lebende Südtiroler Komponist und Pianist Kuno Trientbacher brachte mit den hervorragenden Sängern Yuko Mitani und Walter Schirato eigene wienerische Lieder zur Aufführung, die er nach Texten des Penzinger Schriftstellers Gerhard Blaboll vertont hatte. Der Veranstaltungsraum im Bio-Meisel war gut gefüllt, die Stimmung prächtig, wozu auch die selbstironischen...

  • Wien
  • Penzing
  • Peter Panzelter
Christopher Hetfleisch-Knoll und Ramona Wendtner laden zur Konzertreihe "Musik am Fluss".
2

Kunst kommt zum Kanal
Popup-Konzerte am Wienfluss

Im Herbst startet ein Ideenwettbewerb zur Belebung des Wientals. So lange wollen die Grünen in Hietzing nicht warten - sie beginnen schon jetzt mit einer Event-Reihe. HIETZING. (egb). "Wir fordern mehr Kultur im öffentlichen Raum!" Da sind sich die Grünen in Hietzing und in Penzing einig. Und in diesem Fall bleibt es nicht nur bei Worten, es folgen auch Taten. Kurz gesagt: Der Wienflusskanal bei der Paul-Amann-Brücke zwischen den U4-Stationen Braunschweiggasse und Unter St. Veit wird ab...

  • Wien
  • Hietzing
  • Ernst Georg Berger
Hildegard und Karl Ortner suchen ihre Helfer.
1 2

Aufruf aus Mauerbach
"Wir suchen unsere Helferin"

Zwei Mauerbacher suchen ihre Helden der Stunde vom 23. April. REGION PURKERSDORF. "Wir fuhren bei Wolf in der Au entlang des Wienflusses mit unseren Rädern eine kleine Anhöhe hoch. Mein Mann wollte noch absteigen, als er beim Eisengeländer leider stürzte. Ich war geschockt, ich bin ja schon 72 und wusste nicht, was ich tun sollte" erzählt Hildegard Ortner der Bezirksblätter-Redakteurin aufgeregt. Zur richtigen Zeit Am 23. April kam genau zur rechten Zeit, gegen 13:00 Uhr mittags, ein...

  • Purkersdorf
  • Sabine Schwarz
2

Damals & Heute: Eislaufvergnügen an der Wien

In unserem Damals-Bild sehen Sie das früher erlaubte Eislaufvergnügen an der Wien in Purkersdorf im Jänner 1979. Im Heute-Bild sieht man wie der Wienfluss heute geklärt in Purkersdorf aussieht.

  • Purkersdorf
  • Sonja Neusser
Am Wienerwaldsee ist gut radeln - sehr idyllisch plätschert der Fluss in den Stausee.
2

Unsere Wien – Lebensader der Region

Start der Serie: Der Leitfluss unserer Region stellt sich vor. So prägt die Wien unser schönes Wiental. REGION PURKERSDORF (ae). Ohne sie würde es viele Orte in der Region Purkersdorf gar nicht geben. Sie ist der Ursprung der Zivilisation, versorgte die Menschen mit Wasser, Nahrung und Kraft. Auch heute noch ist sie die Lebensader im Wiental: unsere Wien. Sie ist Lebensraum für unzählige Tier- und Pflanzenarten am und im Wasser, von der Köcherfliege bis zum Biber. Und sie ist...

  • Purkersdorf
  • Anita Ericson
Rubina Kaiser und Katharina Sauermann (v.l.) wollen den Schwarzenbergplatz begrünen und so abkühlen.
2 2

Klimakrise in Wien
Kühler Prachtboulevard am heißen Schwarzenbergplatz

2019 war der Schwarzenbergplatz heißester Platz Wiens. Zwei Architekturstudentinnen wollen das ändern. INNERE STADT/LANDSTRASSE/WIEDEN: "Mehr als 20.000 Menschen durchqueren den Schwarzenbergplatz täglich mit Öffis", so Katharina Sauermann. Trotzdem bietet er keine angenehme Atmosphäre, im Gegenteil: "2004 wurde er zum Durchbrausen für Autos umgebaut, so ist der einst von der Bevölkerung geschätzte Platz heute eine Betonwüste ohne einen einzigen Baum." Beim bz-Lokalaugenschein fahren...

  • Wien
  • Landstraße
  • Mathias Kautzky
22 15 17

Erhellende Momente ..
... bei einem Stadtparkspaziergang

Und wieder ist meine Fototour eher eine frühnächtliche Runde geworden. Das liegt nicht etwa daran, dass ich jetzt die Nachtfotografie plötzlich und unerwartet zu meinem Hauptinteresse auserkoren hätte.  Als Hobbyfotografin faszinieren mich seit jeher alle Bereiche der Fotografie, welche ich, je nach dem wie es meine Zeit zuläßt, verfolge. In der dunklen Jahreszeit ist es eben so, man geht nachmittags weg und unweigerlich und sehr rasch befindet man sich mitten in der Abendbeleuchtung wieder -...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Sylvia S.
3

Wiener Spaziergänge
1040, Schleifmühlgasse

Vor 440 Jahren befand sich hier ein Nebenarm des Wienflusses, und das Wasser trieb eine Mühle an, in der unter anderem Metallisches, auch Waffen geschliffen wurden. Daher der Name. Heute geht es entspannter zu: In einem Geschäft zeigt man Upcycling, also wie man aus Müll nicht nur Neues, sondern höherwertig Neues machen kann. In einem Innenhof steht eine Mariensäule. Ein Upcycling-Beispiel ziert die Straße: Aus einer Mülltonne wurde ein hübscher Pflanzentrog...

  • Wien
  • Favoriten
  • Elisabeth Anna Waldmann
So sieht das Stadtbahngeländer in dem Bereich des Skaterplatzls heute aus. Zum Skaterplatzl passt's, aber für Oldies wie mich ist es dennoch gewöhnungsbedürftig. Aber es ist ja nicht überall so, es gibt noch genug Abschnitte, wo es originaler aussieht.
17 12 3

Tatsachen und Wahrnehmung
Otto Wagner-Grün

Jeder Wienliebhaber kennt sie, die in diesem ganz eigenen Grün lackierten Stadtbahnelemente. Doch wie in all den Jahren der Instandhaltung/Restaurierung Untersuchungen der Materialen ergaben, geht dieses "Otto-Wagner-Grün" (Resedagrün) nicht auf Otto Wagners-Zeiten zurück, sondern waren die Geländer entlang der Stadtbahn sondern stellte sich heraus, dass es Pigmente enthalten waren, die es zu Otto Wagners Zeiten noch nicht gab. So sollen beispielsweise die Geländer ursprünglich entlang der...

  • Wien
  • Meidling
  • Sylvia S.
Es ist meine erste Nachtaufnahme mit dem Handy.
24 14

Ein Abend in Wien
Am Wienfluss

Nach einer interessanten Lesung ging ich am Wienfluss und am Stadtpark vorbei zur UBahn. Auf der Stubenbrücke gelang mir dieses Foto

  • Wien
  • Landstraße
  • Poldi Lembcke
Malerisch versinkt alles was an Großstadtgewusel erinnern könnte in dieser wilden Natur, die von niemandem zerstört werden kann, Erlaubt ist schauen und genießen, aber nicht das betreten.
18 14 25

Rückhaltebecken Auhof - ein Naturgenuss
Wenn's stürmt beim Biotop ...

... dann ist das kein Grund mich vom Fotografieren abhalten zu lassen :-). So begab ich mich gestern bei äußerst stürmischen Wetter zum Rückhaltebecken Auhof. Abseits des eigentlichen Zwecks und Nutzens des Rückhaltebeckens kann man dort so richtig die Seele baumeln lassen und den Blick in einer wahren Naturoase versinken lassen. Den ersten Teil von meiner gestrigen Runde darf ich Euch in diesem Beitrag heute zeigen.  Die Rückhaltebecken Auhof liegen an der Grenze zwischen dem 13. und 14....

  • Wien
  • Hietzing
  • Sylvia S.
2 1 2

Wiental
Westausfahrt

Die Westausfahrt über dem Wienfluss. Hier soll im kommenden Jahr kräftig renoviert werden.

  • Wien
  • Liesing
  • Alois Fischer
2 1 3

Wiental
Hütteldorf

Vor dem Übergang Hütteldorf hat man die Renaturierung des Wienflusses eingeleitet.

  • Wien
  • Liesing
  • Alois Fischer
Ein bisschen morbid: Das Flussbett des Wienflusses wurde unter anderem mit Grabsteinen gepflastert.
2

Penzing am Wasser
Kühles Nass gegen die Sommerhitze im Bezirk

Bäder, ein Wasserschloss oder ein Entdeckungsspaziergang am Wienfluss: Der 14. Bezirk hat viel zu bieten. PENZING. Der Sommer ist in vollem Gange. Die hohen Temperaturen können aber auch schnell unerträglich werden, weshalb es viele in der Hoffnung auf ein bisschen Abkühlung ans Wasser verschlägt. So bestimmt auch einige Penzinger, die dafür nicht einmal ihren Bezirk verlassen müssen. Auswahl gibt es schließlich genug. Hier ein Überblick: Hütteldorfer Bad Ein Muss im Sommer sind die...

  • Wien
  • Penzing
  • Naz Kücüktekin
Sicher im Gefieder der Eltern!
3 2 5

Glücksmomente
Drei Küken im Schwanen-Boot

Ein Schwanenpaar nistet jedes Jahr im Bett des Wienflusses auf Höhe des MAK. Heuer schlüpften die Küken in der zweiten Mai-Woche. Nächtliche Gewitter und starker Regen, Hochwasser und Sturm verhießen nicht Gutes. Aber - heute (16. Mai) habe ich die Schwanenfamilie wieder entdeckt, an der Mündung des Wienflusses in den Donaukanal, geschützt im Gefieder der Eltern, quicklebendig und unternehmungslustig!

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Vera Le Bail
Ein Schwan brütet, der andere wacht.
3 2 4

Küken bei Schwänen im Wienfluss
Erstes Küken gesichtet

Die Schwäne brüten nun schon seit Wochen im Bett des Wien-Flusses nahe der Marxer Brücke. Die MA 45 hat vorsorglich einen Wall um das vom Hochwasser gefährdete Nest gebaut, der bisher vorbildlich gehalten hat! Heute, am 7. Mai konnte ich das erste geschlüpfte Küken erspähen! Harte Zeiten für die Schwäne - Krähen und Ratten haben es auf die Küken abgesehen.  Ein Schwan brütet und hütet die Küken, der andere wacht und verteidigt das Nest.  Es wäre schön, wenn Passanten es unterließen, Futter...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Vera Le Bail
2 1

Schwan im Wienflussbett
Entenfamilie besucht brütenden Schwan

Wie berichtet, brütet ein Schwanenpaar im Bett des Wienflusses. MA 45 hat einen Betondamm gebaut, der das Gelege und die Schwäne vor Hochwasser schützen soll. Die Wasserflut vom 30. April haben die Schwäne gut überstanden. Das Nest ist trocken und unversehrt geblieben. Am 1. Mai gab es Besuch bei den Schwänen: eine Entenmutter ruhte sich mit ihren fünf Küken im vor den Wassermassen geschützten Bereich aus. Später unternahm sie kleine Ausflüge mit ihren Jungen, kehrte aber immer wieder zum...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Vera Le Bail
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.