Zustimmung

Beiträge zum Thema Zustimmung

Die Demo ist abgesagt

Gemeinderat
Klingeldemo offiziell abgesagt

INNSBRUCK. "Angesichts der offiziellen Zahlen und Maßnahmen müssen wir unsere, mit Freude geplante, Klingeldemo offiziell Absagen. Die Gesundheit unserer Gesellschaft hat oberste Priorität. Dennoch bedeutet das nicht, dass wir schweigen: Über 40 Initiativen und Vereine aus und um Innsbruck, unzählige Einzelpersonen und Gruppierungen wollten unsere Aktion lautstark unterstützen. Poste auch du ein Minivideo auf dem du klingelst bis Donnerstag Mittag mit #klingeldemo. Wir hoffen unsere gewählte...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Tourismus in Innsbruck stark eingebrochen, auch der Handel ist betroffen. Aber was sagen die Konsumenten?
1

Umfrage
80% befürworten Maskenpflicht in Supermärkten zur Eindämmung des Coronavirus

INNSBRUCK. Covid-19 hält die ganze Welt weiterhin im Würgegriff und sorgt laut aktuellen Zahlen des WIFO auch hierzulande für einen historischen Einbruch der Wirtschaftsleistung (-12,8% im zweiten Quartal 2020). Innsbruck verzeichnete in Juni 36.534 Nächtigungen, das entspricht einem Minus von 77,5 % im Vergleich zum Vorjahresmonat, damals 162.016 Nächtigungen. Im Juli 2019 waren es dann über 200.000 Nächtigungen in Innsbruck. Aber auch der Handel ist schwer betroffen. Im Schnitt rechnen die...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Die Stadt Wien erinnert Autobesitzer über die Verlängerung des Parkpickerl nur mit Zustimmung.

Parkpickerl
Erinnerung der Stadt Wien nur mit Zustimmung

Autobesitzer werden an die Verlängerung des Parkpickerl von der Stadt Wien nur erinnert, wenn sie dem auch ausdrücklich zustimmen. WIEN. Gestern wurde bekannt, dass die Stadt Wien nicht mehr auf die Verlängerung des Parkpickerl aufmerksam macht. Das stimmt nur teilweise. Stimmen Autobesitzer beim Kauf des Parkpickerl der Datenschutzbestimmung nicht zu, werden sie auch bezüglich der Verlängerung nicht daran erinnert. „Die Stadt Wien erinnert nach wie vor an die Verlängerung, sobald ein...

  • Wien
  • Sophie Brandl
2 3 4

KONTROVERSIELLES
Mut zum Kommentar

„Bezirksblätter“, bekannt in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs – auch im Bezirk Scheibbs, beliebt und gerne gelesen, mit authentischer Berichterstattung und vielfach durchwegs gut mit Bilder illustriert. Viele Leser im Bezirk Scheibbs, mit 18! Gemeinden, informieren sich auch in der Ausgabe im Internet, (www.bezirksblaetter.at) wo konkrete Themen angesprochen werden, im besonderen auch die Politik, deren Berichte mit Sicherheit nicht immer Zustimmung finden – ja und schon deshalb...

  • Scheibbs
  • Hermann Biber
Bürgermeister Günther Albel und Baudirektor Guido Mosser zeigen eine Demo-Version der Villach-Scans. Villach gehört damit zu den ersten Städten in Österreich, die auf die 3D-Planungswerkzeuge setzt.

Villach
Innenstadt wird neu vermessen

Auch Innenhöfe sollen neu vermessen werden. Hauseigentümer werden demnächst um Zustimmung gebeten. Kostenpunkt: rund 12.000 Euro.  VILLACH. Das Magistrat Villach wird in den kommenden Tagen Teile der Innenstadt neu vermessen lassen. Ziel ist es, ein exaktes, digitalisiertes, dreidimensionales Computer-Modell vom Hauptplatz bis zum Hans-Gasser-Platz und der alten Burg bis hinunter zur Draulände zu erhalten. Viele Bauprojekte in der StadtDer Hintergrund der Maßnahme: „Wir verzeichnen eine...

  • Kärnten
  • Villach
  • Alexandra Wrann
LAbg. Handel (li) und LAbg. Schnedlitz (re) 

Schulterschluss im Sinne der Pendler aus Gloggnitz und dem Bezirk Neunkirchen

Bezirk Neunkirchen (Red.).- Breite Zustimmung im Landtag zur Forderung nach zusätzlichen Stopps für beschleunigten Zugverkehr. Die beiden Freiheitlichen Landtagsabgeordneten LAbg. Jürgen Handler und LAbg. Michael Schnedlitz, unterstützen im Landtag die Forderung der Stadtgemeinde Gloggnitz. „Es freut uns, dass das Anliegen der Stadtgemeinde mit breiter Mehrheit im Landtag beschlossen wurde!“ so Handler und Schnedlitz unisono. „Es ist vollkommen richtig, dass im Zuge des Fahrplanwechsels der...

  • Neunkirchen
  • Peter Zezula
Der Kreischberg könnte 2026 olympisch werden. Foto: GEPA pictures/Kelemen
1

Kreischberg sagt Ja zu Olympia

Gemeinderat von St. Georgen am Kreischberg hat Zustimmung signalisiert. ST. GEORGEN. Die Steiermark will sich bekanntlich für die Olympischen Winterspiele 2026 bewerben. Federführend sind die Gemeinden Graz und Schladming, dort wurden bereits entsprechende Beschlüsse in den Gemeinderäten gefasst. Nun hat auch die Gemeinde St. Georgen am Kreischberg nachgezogen. Dort wurde am Samstag eine Absichtserklärung einstimmig beschlossen. Signal "Das ist ein starkes Signal für diese Bewegung", sagt...

  • Stmk
  • Murtal
  • Stefan Verderber
Bernhard Kuppek, Fraktionsobmann der Trauner Volkspartei.

ÖVP stimmt dem Trauner Budget zu

TRAUN (nikl). „Im Großen und Ganzen ist das Budget in Ordnung“, so begründet der Fraktionsobmann der Trauner Volkspartei, Bernhard Kuppek, die Zustimmung seiner Fraktion zum Budget. Zumal viele Projekte die die Volkspartei seit Jahren verfolgt, wie der Neubau der Spinnerei, der Neubau der Landesmusikschule oder die Einsatzzentrale der Freiwilligen Feuerwehr, umgesetzt werden konnte. Zweites Gugl-Deaster befürchtet „Bauchweh verleiht uns nach wie vor die Ausfinanzierung des...

  • Linz-Land
  • Klaus Niedermair
Die drei Nordtiroler Volksbankeninstitute sollen bis Mitte 2016 fusionieren.

Tirol-Fusion: Volksbank Landeck stimmt zu

Genossenschaftsmitglieder stimmten für den neuen Verbundvertrag und den Grundsatzbeschluss zur Fusion LANDECK (otko). Bei der außerordentlichen Generalversammlung am Mittwochabend stimmten 93,64 Prozent der Mitglieder für den neuen Verbundvertrag. Ein Ja mit 91,79 Prozent gab es auch zum Grundsatzbeschluss für die Aufnahme von Fusionsverhandlungen mit den beiden Volksbanken Innsbruck/Schwaz und Kufstein/Kitzbühel zu einer Volksbank Tirol. Somit sind die von der Finanzmarktaufsicht und dem...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Sonnengesangsweg Tieschen
8 8

Zustimmung?

"Vergesst nicht: Verrat an eurem Selbst, um nicht einen anderen zu verraten, bleibt Verrat. Es ist die höchste Form von Verrat." ~ "Der Sturm vor der Ruhe" Was es aber zu bedenken gibt: "Zustimmung und Beifallsbekundungen sind selten die Begleiter innerer Entscheidungen. Feiern umrahmen in den wenigsten Fällen den Entschluss, der persönlichen Wahrheit zu folgen. In Wirklichkeit ist meist das Gegenteil der Fall. Eure Wahl wird nicht nur nicht von anderen gefeiert, sie...

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Rosmarie Kohlmann

Stadtchefin wurde von GR entlastet

Bgm. Christine Oppitz-Plörer wurde in der Gemeinderatssitzung einstimmig entlastet. Nachdem bereits der Kontrollausschuss die Jahresrechnung 2011 für gut befunden hatte, folgte der Gemeinderat einstimmig diesem Vorschlag. Der ordentliche Haushalt betrug 2011 knapp 300 Mio. Euro. Es wurde ein Überschuss von 352.000 Euro erreicht.

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Stephan Gstraunthaler

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.