Zweiklassenmedizin

Beiträge zum Thema Zweiklassenmedizin

Landeshauptmann-Stellvertreterin Christine Haberlander (ÖVP) im BezirksRundschau-Sommergespräch.
1 6

Christine Haberlander (ÖVP) im Interview
„Österreich hat keine Zweiklassenmedizin“

Landeshauptmann-Stellvertreterin Christine Haberlander (ÖVP) spricht im BezirksRundschau-Sommerinterview über Kindergärten, Zweiklassenmedizin und Ministerämter. (Interview: Thomas Kramesberger) BezirksRundschau: Es sind gerade Ferien, haben Sie dann auch Ferien von der Lehrergewerkschaft? Haberlander: Ich verbringe einige Zeit nicht im Büro und versuche diese Zeit zum Entspannen zu nutzen. Aber als Politikerin ist man grundsätzlich immer erreichbar – für alle meine Ressortbereiche....

  • Oberösterreich
  • Julian Engelsberger
SPÖ-Abgeordnete Selma Yildirim kritisierte heute, Donnerstag, im Nationalrat scharf, dass Sonderklasse in Ambulanzen möglich werden soll.

Zweiklassenmedizin
Sonderklassen in Ambulanzen kommen

TIROL. Der Nationalrat beschloss – trotz Kritik der Opposition – Sonderklassen in Ambulanzen. Länder dürfen nun in ihren Spitälern Sonderklassengebühren erheben. Businessklass in Krankenhäusern wird möglichAm Donnerstag, 13.12.2018, beschloss der Nationalrat, dass Krankenhäuser der Länder Sonderklassegebühren in Ambulanzen einheben dürfen. Die SPÖ-Tirol kritisiert diese Maßnahme scharf. Eine notwendige Gesundheitsreform bräuchte eine faire und transparente Entlohnung des Gesundheitspersonals,...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Bezirksblätter Tirol

KOMMENTAR: Transparenz in der Gesundheitspolitik

Österreich hat im Vergleich mit anderen Ländern – und dafür braucht man erst gar nicht in die USA blicken – ein gut funktionierendes Gesundheitssystem. Das zeigt sich vor allem an einem dichten Netz mit medizinischen Versorgungseinrichtungen und einer noch immer hohen Ärztedichte. Und auch wenn fallweise „Symptome“ einer Zweiklassenmedizin auftauchen, garantiert das Versicherungssystem allen Bürgern das gleiche Recht auf eine hochwertige Gesundheitsversorgung. Das Gesundheitssystem...

  • Burgenland
  • Christian Uchann
GVV-Präsident Erich Trummer mit der Resolution an zwei Minister

„Oft gibt es am Land gar keinen Arzt mehr“

Der Gemeindevertreterverband Burgenland warnt vor einem Ärztemangel und fordert rasche Maßnahmen. EISENSTADT (uch). Noch scheinen die Zahlen nicht dramatisch: Von den 232 Kassenvertragsstellen im Burgenland sind derzeit lediglich vier nicht besetzt. Allerdings droht in den nächsten Jahren eine massive Pensionierungswelle. So werden bis 2025 rund 60 Prozent der Allgemeinmediziner mit Kassenvertrag in den Ruhestand wechseln. Der Gemeindevertreterverband Burgenland (GVV) schlägt deshalb Alarm...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Christian Uchann
Am Mittwochnachmittag streiken die niedergelassenen Ärzte im Burgenland.

Ärztestreik am 14. Dezember: ab 12 Uhr schließen die Ordinationen

Ärztekammer warnt vor Zweiklassen-Medizin EISENSTADT. Aus Protest gegen die geplanten Reformen im Gesundheitssystem bleiben im Burgenland am 14. Dezember ab Mittag die Ordinationen geschlossen. „Dramatischer Umbau des solidarischen Gesundheitssystems“ Die Ärztekammer befürchtet einen „dramatischen Umbau unseres solidarischen Gesundheitssystems“ und warnt vor einer Zweiklassen-Medizin. „Hausarztsystem soll zerschlagen werden“ „Das jahrelang bewährte System des freiberuflichen,...

  • Burgenland
  • Christian Uchann

Meinung: Gesundheits-Kassen im kranken System

So unterschiedlich wir Menschen auch sind, Gesundheit betrifft jeden einzelnen von uns. Man könnte meinen, dieser öffentliche Zweig sei daher besonders gut aufgestellt. Die Realität beginnt aber leider mit unzumutbaren Wartezeiten für dringende Arzttermine und Therapien, verschärft wird dieser Zustand durch die spürbare Zweiklassenmedizin. Wer zahlt, schafft schlicht und einfach an, und man sollte sich glücklich schätzen, wenn man sich seine Gesundheit leisten kann. Dazu gesellen sich noch...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Melanie Haberl
6

"Lange Wartezeiten sind volkswirtschaftlicher Wahnsinn"

Im Gespräch mit Primar Univ.-Doz. Dr. Rudolf Knapp, Leiter der Abteilung für Radiologie am Bezirkskrankenhaus Kufstein. KUFSTEIN (nos). Die "Zwei-Klassen-Medizin" geistert wieder durch die Medien, angestoßen wurde die Debatte durch die Klagsdrohung von Sozialversicherern und Patentenanwaltschaft gegenüber privaten Röntgeninstituten in Wien. Dort sollen Privatpatienten schneller und unkomplizierter einen Termin bekommen, als Kassenversicherte. Die BEZIRKSBLÄTTER wandten sich an einen Fachmann:...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Sebastian Noggler

Österreich hat (k)eine 2-Klassen-Politik...

Es ist mit klar, dass die Spitäler Geld verdienen müssen und dass die Sonderklasse dafür wunderbar geeignet ist. Noch mehr klar ist es, dass Ärzte dieser Meinung sind, da sie bei jedem einzelnen Patienten mitverdienen. Nun frag ich mich, wie kann keine 2-Klassen-Politik entstehen, wenn Ärzte Geld von Versicherungen erhalten, damit sie den sonderklasseversicherten Menschen besser behandeln. Dieser Mensch zahlt irrsinnig viel Geld für die Zusatzversicherung, die verspricht, dass er mit dieser...

  • Stmk
  • Bruck an der Mur
  • L. L.
Steinhart-Ärztekammer

Ärztekammer: Landärzte sterben langsam aus

Immer weniger junge Mediziner lassen sich als Landärzte nieder Ausdünnung der Ärztedichte in den Regionen ist drastisch, mahnt Vizepräsident Johannes Steinhart. Rund um das Tauziehen in Sachen Spitalsreform wird abseits des Verhandlungstisches heftig über eine Ausdünnung der Ärztedichte in ländlichen Regionen debattiert. Laut Ärztekammer lassen sich immer weniger junge Mediziner und Medizinerinnen als Landärzte nieder. Zu viel Arbeit für zu wenig Geld, sei dabei nur eine der Ursachen. Die...

  • Linz
  • Bezirksrundschau Oberösterreich
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.