Einsatzmaschinisten-Ausbildung
"Wasser marsch" in Elsbach

Eduard Birnecker, Christoph Poeselt, Markus Miklosek, Dominik Rauscher, Monique Kruspel.
64Bilder
  • Eduard Birnecker, Christoph Poeselt, Markus Miklosek, Dominik Rauscher, Monique Kruspel.
  • Foto: Karin Zeiler / Bezirksblätter NÖ
  • hochgeladen von Karin Zeiler

Einsatzmaschinisten-Ausbildung: Sie sind die Spezialisten an den Pumpen. Ohne sie wird kein Wasser fließen.

ELSBACH / BEZIRK TULLN. Elsbach, 14 Grad Celsius, leichter Regen, 24 Kameraden und schon ist ein "Wasser marsch" zu hören. Nach einem Theorieteil hieß es für die Florianis von insgesamt vierzehn Feuerwehren Fragen beantworten, lernen und aufpassen. Und zwar bei der sogenannten Einsatzmaschinisten-Ausbildung. Drei Stationen waren dazu zu bewältigen: eine direkt beim Feuerwehrhaus Elsbach, zwei am Bach.

"Diese Kameraden haben Schlüsselpositionen", sagt Dominik Rauscher, Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr Elsbach, über die sogenannten Einsatzmaschinisten. Schließlich sorgen sie dafür, dass das Wasser fließt.

"Stell dir vor, wenn die Kameraden in einem brennenden Haus sind und das Wasser ist aus",

sagt Rauscher zu Bezirksblatt-Redakteurin Karin Zeiler.

Ein Selfie muss sein: Kommandant Dominik Rauscher mit Redakteurin Karin Zeiler.
  • Ein Selfie muss sein: Kommandant Dominik Rauscher mit Redakteurin Karin Zeiler.
  • Foto: Karin Zeiler / Bezirksblätter NÖ
  • hochgeladen von Karin Zeiler

Am Bach wird die Zubringerleitung gelegt, das Tanklöschfahrzeug befüllt und dann ist der Wasserwerfer, der sich auf dem Dach des Fahrzeuges befindet, einsatzbereit. Mit Argusaugen wird der Vorgang von den beiden Ausbildnern Anton Heinrich (FF Sieghartskirchen) und Thomas Hlavacek (FF Ried) beobachtet.

  • Foto: Karin Zeiler / Bezirksblätter NÖ
  • hochgeladen von Karin Zeiler

Konzentriert sind auch Werner Kruspel (FF Kogl) und Franz Dietrich (FF Ollern), die sich für die Florianis etwas Besonderes einfallen haben lassen: 

"Zu Übungszwecken legen wir immer ein Sackerl in den Schlauch",

"Zu Übungszwecken legen wir immer ein Sackerl in den Schlauch", verraten die beiden. Doch damit haben sie nicht gerechnet, dass das noch vor dem Zusammenbauen gefunden und entfernt wird. Egal, schnell ist alles verlegt, die Erklärungen von Kruspel folgen und schon kann die Pumpe Wasser ansaugen und der Befehl "Wasser marsch" gegeben werden.

  • Foto: Karin Zeiler / Bezirksblätter NÖ
  • hochgeladen von Karin Zeiler

Indes erklären Christoph Poeselt (FF Rappoltenkirchen) und Markus Miklosek (FF Ollern) die Vorgehensweise bei der Wasserbeschaffung via Brunnen.
Wasser gab's dann aber nicht nur aus dem Wasserwerfer, sondern ganz viel von oben. Es schüttete in Strömen, trotzdem wurde die Ausbildung erfolgreich beendet und bei Würstel im Feuerwehrhaus nachbesprochen.

Seit dem Jahr 2011 wird die Ausbildung durchgeführt, mittlerweile wird betreffend die Standorte abgewechselt. Nach Grafenwörth und Würmla wird in Elsbach geübt.

Diese Feuerwehren waren in Elsbach mit dabei:

Kirchbach, Kogl, Langenlebarn, Langenschönbichl, Rappoltenkirchen, Sankt Andrä-Wördern, Trasdorf, Elsbach, Judenau, Ollern, Würmla, Betriebsfeuerwehr Sunpor, Katzelsdorf und Zwentendorf.

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Nina Burger setzt sich unter anderem für das Projekt "Daheimkicker" ein, das sich darum kümmert, dass Menschen mit Beeinträchtigungen Fußball spielen könne.
2

Sportler mit Herz
Nina Burger kann als Erste den Preis nach NÖ holen!

Nina Burger ist eine der erfolgreichsten Fußballerinen unseres Landes. Neben ihrem Talent hat sie aber auch ein großes Herz und setzt sich mit Leidenschaft für ihre Mitmenschen ein. Und das ist auch der Grund, warum die Sporthilfe sie nun für den renommierten Preis "Sportler mit Herz" nominiert hat. Du kannst nun dabei helfen, dass die 32-Jährige den Preis nach Niederösterreich holt!  NIEDERÖSTERREICH (red.) Die ÖFB-Rekordnationalspielerin und gebürtige Niederösterreicherin Nina Burger ist...

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen