Bezirksjägertag
Festliche Jahresrückschau und zukunftsweisender Ausblick

Bezirksjägermeister Johann Hansbauer sprach über den Wildbestand im Bezirk.
4Bilder
  • Bezirksjägermeister Johann Hansbauer sprach über den Wildbestand im Bezirk.
  • Foto: KK
  • hochgeladen von Selina Wiedner

Den Jahreskreislauf eines Jagdjahres schließt traditionellerweise der festliche Bezirksjägertag des Jagdbezirks Voitsberg im Volksheim Köflach.

KÖFLACH. In der naturgemäß ruhigen Winterzeit wird über das vergangene Jagdjahr Bilanz gezogen, bevor die Aktivitäten für das neue Jahr der rund 1.040 Jägerinnen und Jäger des Bezirkes Voitsberg, das mit 1. April beginnt, starten. 
Der Einladung zum Bezirksjägermeisters zu diesem festlichen Anlass folgten Ehrengäste, Mitglieder des Landesvorstandes und die Jägerinnen und Jäger des Bezirkes. Bezirksjägermeister Johann Hansbauer konnte in dem bis zum letzten Platz gefüllten Volksheim Köflach zahlreiche Ehrengäste wie Landesrat Johann Seitinger, Landesjägermeister-Stellvertreter Karl Lackner, Bezirkshauptmann Hannes Peißl, Bgm. Helmut Linhart, Kammerobmann Werner Preßler uvm. 
Der Auftakt, die offizielle Eröffnung, wurde von der Jagdhornbläsergruppe "Unteres Kainachtal" gestaltet, die auch während des Festaktes für die musikalische Begleitung sorgte. 

Fakten und Ergebnisse

Hansbauer führte anschließend in seinem Bericht sehr detailliert die Fakten zum Wildbestand des Bezirkes aus. Die unmittelbar vor dem Bezirksjägertag abgehaltene Pflichttrophäenschau zeigte die Ergebnisse der Jagdbewirtschaftung und gab auch einen ausgezeichneten Überblick über die Wildpopulation des Bezirkes. Der Lebensraum der Wildtiere ist unmittelbar mit der Naturkompetenz der Jägerinnen und Jäger des Bezirkes verknüpft. Zahlreiche Aktionen werden rund um das Jahr gesetzt, wie z.B. der ersten landesweiten Gams- und Steinwildzählung, wo die Steiermark eine Vorreiterrolle übernommen hat.
Lackner führte in seinem Referat die erfolgreichen Aktivitäten des vergangenen Jahres an. Von "Jagd wird leise", der erlaubten Verwendung der Bejagung mit Schalldämpfer, dem Projekt "Wildtierschutz und Verkehrssicherheit", über die neue Steirische Jagd APP, die steiermarkweit bereits von über 5.000 aktiven Jägerinnen und Jägern genutzt wird, zur "Werkstatt Natur" bis zu den hochspannenden Projekten der Modellregionen spannt sich ein großer Bogen an zukunftsorientierten Tätigkeiten. 

Zukünftig wird Information und Transparenz ein immer wichtiger werdendes Thema. Die in Mixnitz entstehenden "Naturwelten" werden als das Kompetenzzentrum landes- und bundesweit für Furore sorgen. Vertiefende Weiterbildungen für Jägerinnen und Jäger, Themenveranstaltungen für die naturbewusste Bevölkerung und Führungen für Kindergarten- und Schulkinder werden am Programm stehen. "Natur verpflichtet", ein Slogan, der mit Begeisterung nach außen getragen wird. Die Herkunft von Lebensmitteln ist ebenfalls ein besonders aktuelles Thema. Hier nimmt wertvolles Wildfleisch einen besonderen Stellenwert ein, man kann es auch als "Superfood für Fleischgenießer" bezeichnen.

Autor:

Selina Wiedner aus Voitsberg

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen