In Strallegg traf Blasmusik auf Rock

100Bilder

Gemeinsam mit der obersteirischen Band Bratlfett`n veranstaltete der Musikverein Strallegg und der Sporttreff Karin Gleichweit das Konzert „Blasmusik meets Rock“ zu welchem sich Musikbegeisterte aus Nah und Fern in Strallegg einfanden. Moderator Michael Scheder von Antenne Steiermark führte mit viel Humor und Fachkenntnis durch das abwechslungsreiche Programm, welches Kapellmeister Johann Schirnhofer mit seinem Verein einstudiert hatte. Anders als man es von einer Blasmusikkapelle gewohnt ist, drehte sich dieses Konzert um die Genres von Classic Rock (November Rain von Guns`n`Roses, Smoke on the Water/Deep Purple) über Kuschelrock (Living Years/Mike & the Maschines, Africa/Toto) und Joe Cocker (You can leave your hat on) bis hin zu Heavy Metal von Metallica (Enter Sandman), das gemeinsam mit der Band Bratlfett´n ein großartiges akustisches Erlebnis für die Besucher bot.

Seit fast 20 Jahren ist die bekannte Formation Bratlfett`n bereits als Rock-Pop-Coverband auf Bühnen unterwegs. Als absolute Profis in diesen Bereich brachten sie zu diesem Konzert ihre Erfahrungen, welche sie bei einem ähnlichen Projekt mit der Stadtkapelle Bruck a.d.Mur im Jahr 2015 und 2016 sammeln konnten, in die Zusammenarbeit mit dem Strallegger Musikverein optimal ein, was für die Zuhörer in der vollbesetzen Halle der NMS natürlich sofort hörbar war.

Unterstützt wurde Bratlfett`n von der bekannten Sängerin Simone Fetz die nach ihrer Ausbildung an der Musical Akademie Graz und ihren Auftritten in der Fernsehshow „Musical die Show“(2007), bei diversen Rockformationen sowie bei der von Alfons Haider moderierten Veranstaltung im Jahre 2015 - „Musical in Concert“ - schon einmal das Publikum in Strallegg mit ihrer großartigen Stimme begeistern konnte.
Nach dem fulminanten Ende mit „The Best“ von Tina Turner und mit Standing Ovations von Seiten des Publikums für die gelungene Kooperation einer klassischen Blasmusikkapelle mit einer Rockband und dem stimmgewaltigen Gesangsduo von Bratlfett`n-Frontman Martin Groisleitner und Simone Fetz wurden noch zwei weitere Zugaben gespielt. Die Besucher des Konzerts - die zum Teil sicher noch nie etwas Vergleichbares zu hören bekommen haben - waren, den Gesprächen nach dem Konzert zu urteilen, von dieser Musikkombination sehr begeistert und ließen den schönen Abend in der Aula der Neuen Mittelschule gemütlich ausklingen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen