Rotes Kreuz Pischelsdorf setzte Aktion am Tag der Wiederbelebung

Selbst die Kleinsten informierten sich beim Aktionstag. Hier geht die Familie Koschar mit Vorbild voran.
5Bilder
  • Selbst die Kleinsten informierten sich beim Aktionstag. Hier geht die Familie Koschar mit Vorbild voran.
  • Foto: Rotes Kreuz Pischelsdorf
  • hochgeladen von Ulrich Gutmann

"Trauen Sie sich erste Hilfe zu leisten! Es ist ganz einfach. Nur Nichtstun ist falsch" war das Motto beim Aktionstag des Roten Kreuz Pischelsdorf am 16. Oktober, den Tag der Wiederbelebung. Es nahmen rund 70 Interessierte daran teil und zeigten wie einfach es geht
Die Initiative "Drück mich" wurde von der AGN (Arbeitsgemeinschaft für Notfallmedizin) ins Leben gerufen und will mit dem Aktionstag auf die Wichtigkeit der Wiederbelebungsmaßnahmen bei Herzstillständen hinweisen.

"Wir wollten uns in diesem Sinne auch an dem Aktionstag beteiligen. Als Ortsstelle des Rotes Kreuzes möchten wir solche Aktionstage gerne mittragen um bei der Sensibilisierung der Bevölkerung aktiv mitzuwirken. Wir sind so in der Lage ein schwieriges und sehr negativ behaftetes Thema den Leuten auf eine interessante und lehrreiche Art näher zu bringen", sagt Lukas Pölzelbauer vom Roten Kreuz Pischelsdorf.
Letztendlich können mit dem Wissen zum richtigen Handeln, Herzstillstände schneller und besser behandelt werden. Letztendlich kann damit ein Leben gerettet werden.

Autor:

Ulrich Gutmann aus Weiz

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen