April-Festival 2013: Startphase

Künstler Helmut Rabel hat das Programmheft gestaltet
2Bilder
  • Künstler Helmut Rabel hat das Programmheft gestaltet
  • hochgeladen von martin krusche

Die Kooperation eigenständiger Kulturformationen mit der Drehscheibe „kunst ost“ bringt heuer wieder ein „April-Festival“ hervor, das in Kürze beginnt.

Kunst- und Kulturschaffende der Region haben sich verständigt und gestalten einige Wochen lang mehrere Stationen quer durch die Oststeiermark. Es wird darauf geachtet, keine Zentralisierung in den größeren Städten zu betreiben. Allerdings hat Gleisdorf insofern einen speziellen Status, als da der „Kulturpakt Gleisdorf“ nun verstärkt nach außen geht.

Das ist ein Modellversuch zur Kooperationspraxis dreier gesellschaftlicher Sphären. Die Kommune, die Wirtschaft und engagierte Privatpersonen entwickeln gemeinsame Schritte, bei denen nicht eine Instanz die jeweils anderer fördert, sondern die Zusammenarbeit gleichberechtigter Parteien zählt.

Das heißt, Personen aus den jeweiligen Sektoren bringen unterschiedliche Kompetenzen und Mittel in das gemeinsame Vorhaben ein. Daraus ergibt sich eine konkrete Art, wie das „Bottom up-Prinzip“, also die Beteiligung von Bürgerinnen und Bürgern, in regionalen Entwicklungsprozessen realisiert werden kann.

Außerdem sorgt dieser Modus für Vielfalt, weil nicht eine zentrale Instanz die Inhalte bestimmt, sondern eigenverantwortliche Kleingruppen ihre Stationen autonom gestalten.

Das Programmheft des heurigen „April-Festivals“ trägt den Titel „:lebenskonzept“ und wurde von Künstler Helmut Rabel als eigener Beitrag gestaltet. Es kann hier in seiner elektronischen Version abgerufen werden: [link]

Die gedruckte Version wird von Hand verteilt und außerdem als fixer Bestandteil des „Stadtjournal Gleisdorf“ an tausende Haushalte verschickt.

Teil des Festivals ist übrigens ein Abend in Weiz, den die Künstler Georg und Roland Gratzer inhaltlich gestaltet haben und der schon auf das darauffolgende Festival „KOMM.ST 1.3 | Neue Kunst Alte Orte“ verweist.

Auch dieses Festival wurde „bottom up“ entwickelt, gibt also von der zivilgesellschaftlichen Basis her Impulse in Sachen Gegenwartskunst mit ihren derzeit relevanten Inhalten.

+) Kulturpakt Gleisdorf: [link]

Wo: kunst ost, Florianiplatz 8, 8200 Gleisdorf auf Karte anzeigen
Künstler Helmut Rabel hat das Programmheft gestaltet
Das Programmheft befindet sich in der April-Ausgabe des Gleisdorfer Stadtjournals
Autor:

martin krusche aus Weiz

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.