Gegen Gewalt in der Familie

Aktion am Gleisdorfer Bahnhof: v.l.: Tanja Hierzberger, Brigitte Bierbauer-Hartinger, Sieglinde Krautstingl, Erwin Kohl, Cornelia Krautstingl, Martina Wild, Christoph Kail.
  • Aktion am Gleisdorfer Bahnhof: v.l.: Tanja Hierzberger, Brigitte Bierbauer-Hartinger, Sieglinde Krautstingl, Erwin Kohl, Cornelia Krautstingl, Martina Wild, Christoph Kail.
  • hochgeladen von Monika Bertsch

Österreichweit wurden im letzten Jahr 8.637 Betretungsverbote verhängt (im Bezirk Weiz: 25), 18.373 Opfer familierer Gewalt wurden in Schutzzentren betreut. Alljährlich widmet sich deshalb bundesweit die SPÖ diesem Thema und verteilt 16 Tage lang, bis 10. Dezember, an stark frequentierten Orten und bei Straßenaktionen Informationsmaterial, um die breite Bevölkerung zu sensibilisieren und zu ermutigen, nicht wegzusehen und nicht still zu schweigen. Häusliche Gewalt ist nicht tolerierbar! Auch nicht zu tolerieren sind sexuelle Belästigungen, sexuelle Gewalt am Arbeitsplatz sowie Cybermobbing im Netz.

Wo gibt es Hilfe bei Gewalt?
Frauenhelpline: 0800 200 555
www.gewaltschutzzentrum.at
Polizei: 133

Foto: Aktion am Gleisdorfer Bahnhof: v.l.: Tanja Hierzberger, Brigitte Bierbauer-Hartinger, Sieglinde Krautstingl, Erwin Kohl, Cornelia Krautstingl, Martina Wild, Christoph Kail.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen