SPÖ: Klares Nein zur 60-Stunden-Woche

Mit ihrer Aktion machte die SPÖ auf die geplante Gesetzesänderung der Regierung am Südtirolerplatz aufmerksam.
2Bilder
  • Mit ihrer Aktion machte die SPÖ auf die geplante Gesetzesänderung der Regierung am Südtirolerplatz aufmerksam.
  • hochgeladen von Alice Saiko

Mit der Aktion "Es ist zum Weinen... 60 Stunden. Nein. Kein Hackeln bis zum Umfallen!" möchte die SPÖ auf die geplanten Änderungen der Regierung aufmerksam machen. Dabei wurden am Südtirolerplatz in Weiz Zwiebeln an die Bevölkerung ausgeteilt, da diese einen bekanntlich zum Weinen bringen. Mit dabei waren unter anderem NRAbg. Klaus Feichtinger, Bgm. Erwin Eggenreich sowie Bgm. Thomas Heim. Verteilaktionen gab es bereits in mehreren Gemeinden im Bezirk. Auch im Gleisdorf wurden im GEZ Zwiebel und Flyer an die Bewohner ausgegeben.
Klaus Feichtinger betonte, dass obwohl die Pläne der Regierung bereits bekannt waren, die Vorgehensweise stark zu kritisieren sei. Möglichst schnell, ohne mediales Aufsehen sei versucht worden die Änderungen durchzuboxen. 

Bei der gesetzlichen Änderung bleibt die tägliche Normalarbeitszeit bei acht Stunden. War bisher die neunte und zehnte Stunde nur mit Einvernehmen mit dem Mitarbeiter zu erbringen, so ist dies in Zukunft erst bei der elften und zwölften Stunde nötig. 
Das Argument mit dieser Gesetzesänderung mehr Flexibilität für Familien zu schaffen, gelte für Feichtinger nicht. 

Mit ihrer Aktion machte die SPÖ auf die geplante Gesetzesänderung der Regierung am Südtirolerplatz aufmerksam.
Auch im GEZ wurden Zwiebel und Flyer verteilt.
Autor:

Alice Saiko aus Weiz

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.