60-Stunden-Woche

Beiträge zum Thema 60-Stunden-Woche

Politik
Christian Kern über die Asylpolitik der Regierung: "Die Regierung redet zwar über Lösungen, löst aber nichts."
4 Bilder

Christian Kern zum neuen SPÖ-Asylkonzept: "Wir brauchen klare Kante"

SPÖ-Chef Christian Kern im Interview mit Chefredakteur Wolfgang Unterhuber über die neue SPÖ-Asylstrategie, den Islam, die 60-Stunden-Woche, teures Wohnen und die EU-Wahlen. Mit wieviel Prozent der Stimmen wollen Sie am kommenden Parteitag wieder zum SPÖ-Chef gewählt werden. KERN: Mit sehr vielen. Wetten wir? Nein. Ich wette weder auf Fussball noch auf Parteitage. Bleiben Sie dann SP-Chef oder sind Sie auf Jobsuche? Wenn man SPÖ-Chef ist, bleibt man SPÖ-Chef - und aus. Alles...

  • 13.09.18
  •  1
  •  1
Lokales
Protestierende trotzen dem Regenwetter.

"Lohn- und Zeitraub" 60-Stunden-Woche

Die SPÖ Hallein ist gegen das neue Arbeitszeitgesetz. Alexander Stangassinger (SPÖ), Vizebürgermeister der Stadt Hallein, sieht die 60-Stunden-Woche nicht als Flexibilisierung, sondern als Angriff auf alle Erwerbstätigen. Denn das neue Arbeitszeitgesetz bedeutet für viele Arbeitnehmer nicht nur weniger Freizeit, sondern auch niedrigere Löhne. Außerdem ist es im Falle einer Gleitzeitregelung nicht mehr möglich, Überstunden zu leisten. Damit entfallen auch die entsprechenden Zuschläge....

  • 12.09.18
Wirtschaft
"Die MitarbeiterInnen sind das Aushängeschild des Tourismus. Sie haben sich entsprechende Rahmenbedingungen verdient", so Wohlgemuth.

60-Stunden-Woche: Wohlgemuth sieht Qualitätstourismus in Gefahr

In der Tourismusbranche Personal zu finden, war schon lange nicht mehr leicht. Doch mit der Praxis der 60-Stunden-Woche ist eine "Verschärfung des Personalmangels in der für Tirol so wichtigen Tourismusbranche vorprogrammiert", wie Tirols ÖGB-Vorsitzender Philip Wohlgemuth mahnt. TIROL. Wohlgemuth zielt mit seinen Argumenten auch auf die jüngsten Aussagen des WK-Obmann der Sparte Tourismus und Freizeitwirtschaft Josef Hackl. Außerdem fragt sich Wohlgemuth, ob es nicht ein Eingeständnis...

  • 11.09.18
Politik
SP-Bezirksfrauenvorsitzende Landeck Brigitte Trötzmüller , SPÖ-Bundesfrauengeschäftsführerin Andrea Brunner, SPÖ-Landesfrauenvorsitzende NRin Selma Yildirim, SP-Frauenvorsitzende Gabriele Heinisch-Hosek und SP-BezirksobfraustellvertreterIn Helga Fink (v.l.).
5 Bilder

Landecker Frauen bei Einkommen österreichweit Schlusslicht

Im Bezirk Landeck haben Frauen, auf ganz Österreich gerechnet, die niedrigsten Einkommen. Die SPÖ-Frauen fordern eine Trendwende. LANDECK (das). „Teilzeitarbeit darf nicht das einzige Mittel sein, um Vereinbarkeit von Beruf und Familie zu ermöglichen! Gemeinden könnten zusammenarbeiten und so zur Verbesserung der Situation führen“, appellieren Selma Yildirim, Frauenvorsitzende der SPÖ Tirol, und Bundesfrauenvorsitzende Gabriele Heinisch-Hosek: Im Bezirk Landeck haben Frauen, auf ganz Österreich...

  • 07.09.18
Politik
Mit der Verteilaktion stieß man auf reges Interesse.

SPÖ des Bezirkes Rohrbach startete Verteilaktion gegen 60-Stunden-Woche

BEZIRK. Anlässlich des Inkrafttretens des neuen Arbeitszeitgesetzes hat die SPÖ-Bezirksorganisation Rohrbach zusammen mit dem ÖGB Rohrbach mit einer Verteilaktion unter dem Motto „Geschenke für die Wirtschaft – böse Überraschungen für dich!“ gegen den 12-Stunden-Arbeitstag und die 60-Stunden-Arbeitswoche mobilisiert. „Die schwarz-blaue Arbeitszeitverlängerung bedeutet Lohn-, Gesundheits- und Freizeitraub für die hart arbeitenden Österreicher. Die Menschen wissen genau, wem sie es zu verdanken...

  • 05.09.18
Lokales
ÖGB-Regionalsekretär Andreas Hubauer (li.) und ÖGB-Vorsitzender Rudolf Diensthuber.

ÖGB-Aktion im Bezirk Kirchdorf zum neuen Arbeitszeitgesetz

KIRCHDORF (sta). Am 1. September trat das neue Arbeitszeitgesetz in Kraft, mit dem eine 60-Stunden-Woche möglich wird. ÖGB-Funktionäre aus der Region Kirchdorf waren dazu im Bezirk Kirchdorf unterwegs, um auf die Tücken des neuen Gesetzes hinzuweisen. "Die Flexibilisierung geht nur auf Kosten der Arbeitnehmer," ist ÖGB-Sekretär Andreas Hubauer überzeugt. "Zuschläge und Freizeittage für die Mehrarbeit oder Überstunden sind in diesem Gesetz nicht geregelt. Regelungen dazu müssen nun in mühsamen...

  • 03.09.18
Politik
Nationalrätin Selma Yildirim

Petition gegen 60-Stunden-Woche

Am 1. September ist das Gesetz rund um den 12-Stunden Tag und der 60-Stunden-Woche in Kraft getreten. Nun setzt sich die SPÖ rund um Nationalrätin Selma Yildirim für die Rechte der ArbeitnehmerInnen ein. „Ein Geschenk an die Großsponsoren von Kanzler Kurz und eine Mogelpackung für die ArbeitnehmerInnen, bei der sie draufzahlen. Durch weniger Zeit für die Familie, weniger Freizeit, Lohnraub, Gefahr für die Gesundheit und letztlich die Einsparung von Arbeitsplätzen“, kritisiert die Nationalrätin...

  • 03.09.18
Politik
Mit einem Aktionstag brachte die SPÖ-Regionalorganisation Liezen ihren Umnut über die 60-Stunden-Woche zum Ausdruck.

SPÖ Liezen mit Aktionstag gegen die 60-Stunden-Woche

Anlässlich des Inkrafttretens des neuen Arbeitszeitgesetzes hat die SPÖ-Regionalorganisation Liezen am 1. September einen Aktionsstand unter dem Titel „Geschenke für die Wirtschaft – böse Überraschungen für dich!“ gegen den 12-Stunden-Arbeitstag und die 60-Stunden-Arbeitswoche abgehalten. „Die schwarz-blaue Arbeitszeitverlängerung bedeutet Lohn-, Gesundheits- und Freizeitraub für die hart arbeitenden Österreicher. Die Menschen wissen genau, wem sie es zu verdanken haben, wenn die...

  • 01.09.18
Lokales
Ernste Gesichter: Die SPÖ macht auf die neue Arbeitszeitregelung aufmerksam.
4 Bilder

12-Stunden Tag fix: SPÖ protestiert

Mit dem heutigen Tag tritt die neue 12-Stunden Arbeitszeitregelung - die 60 Stunden-Woche in Kraft. Die SPÖ protestiert mit einer Aktion im ganzen Land. Seitens der Sozialdemokratischen Partei tritt man über die Vorangehensweise beim Beschluss der neuen Arbeitszeitregelung und dessen Inhalt auf Unverständnis. Das Gesetz zwingt, laut Opposition, ArbeitnehmerInnen zu Mehrarbeit bei weniger Entlohnung. "Die Arbeitszeit wude erhöht und gleichzeitig die Altersteilzeit massiv eingschränkt", so ...

  • 01.09.18
Politik
(v.l.n.r.): Edith Kogler, Gemeinderat Reinhard Pitzl und Kommunalmanagerin Rosemarie Wögerer

„Geschenke für die Wirtschaft – böse Überraschungen für dich!“

Das neue Arbeitszeitgesetz tritt am 1. September in Kraft. Die SPÖ Scheibbs hat mit einer Aktion gegen den unsozialen 12-Stunden-Tag und die 60-Stunden-Woche protestiert. „Die schwarz-blaue Arbeitszeitverlängerung bedeutet Lohn-, Gesundheits- und Freizeitraub für die hart arbeitenden ÖsterreicherInnen. Mit Großspenden hat die Wirtschaft die arbeitnehmerInnenfeindliche 60-Stunden-Woche bei Konzernkanzler Kurz bereits im Wahlkampf vorbestellt, jetzt wird geliefert und die ÖsterreicherInnen...

  • 31.08.18
  •  2
Politik
Rewe-Vorstand Haraszti: Flexible Lösungen über Betriebsvereinbarungen.

60-Stunden-Woche ist beim Rewe-Konzern kein Thema

Mit 1. September ist die 60-Stunden-Woche möglich. Wir haben dazu beim "Forum Alpbach" prominente Personen befragt. Für Marcel Haraszti, Vorstand der Rewe International AG, ist die 60-Stunden-Woche kein Thema. "Flexible Arbeitszeiten haben wir über Betriebsvereinbarungen geregelt", so Haraszti beim "Forum Alpbach" zu den Regionalmedien Austria RMA. Für die insgesamt 42.000 Mitarbeiter gelte in der Rewe-Group (Billa, Merkur, Bipa, Penny und Adeg) daher weiterhin die 40-Stunden-Woche. Die...

  • 31.08.18
Politik
Schwechat: AK-Schwechat-Leiter Gottfried Nusser (re.) unter anderen mit AK-NÖ-Chef Markus Wieser (Mitte)

Schwechat: AK holt 9,41 Millionen € heraus

Die Unterstützung der Arbeiterkammer Schwechat anhand eines Beispiels: Eine Dienstnehmerin aus dem Bezirk nahm eine Stelle als Hilfskraft in einem Wirtshaus an. Die Entlohnung entsprach exakt den kollektivvertraglichen Mindestvorgaben für eine Vollzeitbeschäftigung. Aufgrund zu weniger Arbeitskräfte waren regelmäßige Überstundenleistungen an der Tagesordnung. Die tägliche Arbeitszeit verlängerte sich dadurch auf bis zu 12 Stunden, die Wochenmaximalzeit auf bis zu 53 Stunden. Überstunden...

  • 23.08.18
Lokales
Die Gewerkschaft Bau Holz ist wieder auf den Baustellen unterwegs, um den Kollegen Trinkwasser vorbeizubringen.

Trinkwasseraktion auf den Baustellen

BEZIRK WAIDHOFEN. Die Gewerkschaft Bau Holz ist wieder auf den Baustellen unterwegs, um den Kollegen Trinkwasser vorbeizubringen sowie über das neue Arbeitszeitgesetz "Husch pfusch" zu informieren. 60 Stunden in der Woche zu arbeiten und dann noch unter solche Bedingungen wie es gerade mit der Hitze der Fall ist. Andreas Hitz, Fachsekretär der Gewerkschaft Bau Holz: “Ein Flüssigkeitsverlust von 2 Prozent verursacht einen Leistungsverlust von 20 Prozent! Deshalb ist Wassertrinken gerade für...

  • 21.08.18
Wirtschaft
Gemeinderätin Waltraud Brandstätter, Gemeinderätin Claudia Aufreiter, Gemeinderätin Martina Wiesinger, Stadtrat Heinz Ströcker, Landtagsabgeordnete Bürgermeisterin Kerstin Suchan-Mayr, Stadtrat Thomas Hagmüller und Vizebürgermeister Ferdinand Bogenreiter (v. l. n. r.)

Bäderaktion der SPÖ St. Valentin unter dem Motto „Sommerlust statt Arbeitsfrust"

ST. VALENTIN. Die SPÖ macht in ganz Österreich mit vielen verschiedenen Maßnahmen und Aktionen gegen die befürchtete 60-Stunden-Woche mobil. Ein Bestandteil dieser Maßnahmen ist die „Bädertour“, bei der die SPÖ die Menschen über die Nachteile und Auswirkungen der Arbeitszeiterhöhung informiert. „Unser Aktionstag im St. Valentiner Freibad war ein voller Erfolg. Wir haben aus den zahlreichen Gesprächen mitgenommen, dass die Menschen extrem angefressen auf diese Regierung sind", sagt St. Valentins...

  • 14.08.18
Politik
(v.l.n.r.): Gemeinderätin Waltraud Brandstätter, Gemeinderätin Claudia Aufreiter, Gemeinderätin Martina Wiesinger, Stadtrat Heinz Ströcker, Landtagsabgeordnete Bürgermeisterin Mag.a. Kerstin Suchan-Mayr, Stadtrat Thomas Hagmüller und Vizebürgermeister Ferdinand Bogenreiter
2 Bilder

Bäderaktion der SPÖ: Sommerlust statt Arbeitsfrust!

SPÖ mobilisiert bei Bädertour gegen die Arbeitszeiterhöhung Die SPÖ macht in ganz Österreich mit vielen verschiedenen Maßnahmen und Aktionen gegen die 60-Stunden-Woche mobil, die die Kurz/Strache-Regierung vor kurzem durchgepeitscht hat. Ein wichtiger Bestandteil dieser Maßnahmen ist auch die SPÖ-Bädertour, bei der die SPÖ die Menschen über die Nachteile und Auswirkungen der Arbeitszeiterhöhung informiert. „Unsere Aktionstage im Waidhofner und St. Valentiner Freibad waren ein voller...

  • 14.08.18
Politik
LAbg. Windholz kämpft gegen den 12 Stunden-Tag.

Der 12 Stunden-Tag ist noch nicht erledigt

SP-LAbg. Rainer Windholz kennt keine Hitze und Ferien, wenn es um den 12 Stunden-Tag geht. Das Arbeitszeitverlängerungsgesetz wurde am 5. Juli im Eilverfahren im Parlament beschlossen. "Dieser Gesetzesbeschluss zum 12 Stunden-Arbeitstag und zur 60 Stunden-Woche ist unsozial und arbeitnehmerInnenfeindlich, Arbeitszeitrecht als Schutzrecht gibt es damit nicht mehr", erklärt Windholz. "Bei diesen Temperaturen wird es dann schnell zur Realität: Ins Bad mit den Kids – das wird wohl nix! Es fallen...

  • 08.08.18
Lokales

Verteilaktion gegen 60-Stunden-Woche

Die SPÖ Gallneukirchen machte vor Kurzem mit einer Verteilaktion am Marktplatz in Gallneukirchen gegen das neue Arbeitszeitgesetz mobil. Bereits ab 1. September sollen die umstrittenen Änderungen in Kraft treten, die, wie ja bekannt, deutliche Auswirkungen auf Arbeitnehmer haben werden. Vizebürgermeister Sepp Wall-Strasser (l.), Barbara Atzlesberger (nicht am Foto) und Bildungsvorsitzende Regina Penninger (r.) teilten Energieriegel aus und suchten das Gespräch mit Passanten (Foto), wobei auch...

  • 26.07.18
Lokales
(v. l.) Landesvorsitzende der SPÖ Frauen NÖ und Landtagsabgeordnete Elvira Schmidt, Bürgermeisterin und Landtagsabgeordnete Kerstin Suchan-Mayr, Gemeinderätin Karin Stauber, Gemeinderätin Christine Pissenberger und Gemeinderätin Martina Wiesinger

SPÖ St. Valentin befürchtet 60-Stunden-Woche

Die SPÖ St. Valentin setzt sich für die Senkung der Wochenarbetiszeit auf 30 Stunden ein. Denn: „Es entstehen dadurch neue Arbeitsplätze und attraktivere Arbeitszeiten bringen auch mehr Motivation und Leistung der Arbeitnehmer mit sich", sagt Bürgermeisterin und Landtagsabgeordnete Kerstin Suchan-Mayr. „Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie wird auf alle Fälle erleichtert.“ Kirche, Küche - Kinder? Die SPÖ St. Valentin befürchte, dass durch die Einführung des 12-Stunden-ARbeitstag eine...

  • 20.07.18
Lokales
Hermann Krist (li). und Funktionäre der SPÖ Linz-Land sagen NEIN zur 60-Stunden-Woche.

SPÖ Linz-Land: Hermann Krist bekräftigt „Nein zur 60-Stunden-Woche“

BEZIRK (red). „Bereits jetzt werden jährlich 45 Millionen Überstunden nicht abgegolten. Wenn die schwarz-blaue 60-Stunden-Woche zur Regel wird, gibt es bald gar keine Zuschläge mehr für zusätzlich geleistete Arbeitszeit“, warnt Hermann Krist. Neben diesem Lohnraub an den ArbeitnehmerInnen bedeutet die Ausweitung der Höchstarbeitszeit auch massive Nachteile für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf. „Vor allem unsere Kinder werden darunter leiden, wenn wir bald jeden Tag 12 Stunden...

  • 19.07.18
Wirtschaft
Das neue Arbeitszeitgesetz ist für IV-Präsident Manfred Gerger zwingend erforderlich gewesen.

„Wir waren die Treiber beim Arbeitszeitgesetz“

Manfred Gerger, Präsident der Industriellenvereinigung Burgenland, im BEZIRKSBLÄTTER-Interview. Verstehen Sie die Aufregung um das Arbeitszeitgesetz? MANFRED GERGER: Wenn ich es sachlich betrachte, verstehe ich es nicht. Wenn ich es von der emotionalen und politischen Seite sehe, dann habe ich für gewisse Dinge auch etwas Verständnis. Ich finde jedoch, dass mehr Sachlichkeit in den Vordergrund gerückt werden soll. Die Industriellenvereinigung hat bei diesem Gesetz eine wesentliche Rolle...

  • 18.07.18
Politik
Elisabeth Blanik - Appell an Bundesräte: Nein zur 60-Stunden-Woche!

Abstimmung wegen 60-Stunden-Woche im Bundesrat

Elisabeth Blanik richtet sich an die Bundesräte, damit diese gegen die 60-Stunden-Woche zu stimmen. Sie seien den ArbeitnehmerInnen und nicht der Wirtschaft verpflichtet. TIROL. Diese Woche können Bundesräte gegen die 60-Stunden-Woche stimmen. Nun macht die Neue SPÖ Tirol bei den Bundesrätin mobil, dagegen zu stimmen. Die 60-Stunden-Woche sei eine Unsoziale Maßnahme, die nur Verschlechterungen für die Beschäftigten und unsere Familien bringen würde, so die Vorsitzende der neuen SPÖ Tirol,...

  • 11.07.18
Politik
Bündnis für Frauen und Familien: Agnes Puntigam, Ulrike Gärtner Cornelia Schweiner und Bettina Öttl (v.l.).

Frauen: Front der Ablehnung in der Südoststeiermark

Gegen die Arbeitszeitflexibilisierung: Frauen im Bezirk steigen gegen 12-Stunden-Tag und 60-Stunden-Woche auf die Barrikaden. Das Paket zur Arbeitszeitflexibilisierung ist beschlossene Sache. Dem Gesetz, das den 12-Stunden-Tag und die 60-Stunden-Woche möglich macht und legitimiert, stimmten ÖVP, FPÖ und NEOS im Parlament zu. Opposition und Gewerkschaft drohen mit Protest, Aktionismus und sogar Streik. Aus der Region wird der Ruf nach Zurücknahme des Beschlusses laut. Abgeordnete Cornelia...

  • 09.07.18
Politik
AK-Präsident Gerhard Michalitsch erwartet massive Verschlechterungen für die Arbeitnehmer.

„Die Freiwilligkeit bleibt ein Märchen“

AK-Präsident Gerhard Michalitsch zum neuen Arbeitszeitgesetz und den Wünschen der Mitglieder. Vergangene Woche wurde das neue Arbeitszeitgesetz beschlossen. Was sind die Hauptkritikpunkte der Arbeiterkammer? 12-Stunden-Tage, 60-Stunden-Wochen werden von der raren Ausnahme zum Normalfall. Wir wissen auch, dass lange Arbeitszeiten extrem gesundheitsbelastend sind. Und es ist kein Geheimnis, dass das Familienleben und die Freizeit auf der Strecke bleiben. Es wird auch das Vereinsleben darunter...

  • 09.07.18
Politik
SPÖ-Protest im Parlament gegen den 12-Stunden-Tag.

NRAbg. Birgit Sandler: 12-Stunden-Arbeitstag bedeutet Eltern ohne Kinderlachen

LEOBEN, WIEN. Die angekündigte Novelle zum Arbeitszeitgesetz, womit ein gesetzlicher 12- Stunden-Arbeitstag und eine 60-Stunden-Woche ermöglicht werden soll, wird heute im Schnelldurchlauf mit den Stimmen der Regierungsparteien ÖVP und FPÖ im Nationalrat beschlossen werden. SPÖ Familiensprecherin Birgit Sandler und die Junge Generation in der SPÖ Steiermark sehen darin einen Anschlag auf ein erfülltes Familienleben. Undemokratisch und bedenklich SPÖ-Nationalratsabgeordnete Birgit Sandler:...

  • 05.07.18
  • 1
  • 2
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.