Kunst
Modern, postmodern, post-postmodern

Ausschnitt einer Zeichnung von Heinz Payer
  • Ausschnitt einer Zeichnung von Heinz Payer
  • hochgeladen von martin krusche

Nein, es ist viel zu spät, um für aktuelle Werke den Begriff „Moderne Kunst“ zu verwenden. Mit dem Wort Gegenwartskunst kommen wir weiter, falls es um Klarheit geht. Die Moderne liegt weit zurück, wir haben sogar schon Postmoderne und Post-Postmoderne hinter uns.

Der Begriff „Moderne“ ist komplex und wird ganz unterschiedlich verwendet. (Er scheint für die Zeit ab der Aufklärung nützlich.) Wenn wir in der Region über Kunst plaudern, reicht es völlig, daß wir die Zeit ab 1900 näher betrachten. Da hatte die Industrielle Revolution schon rund 100 Jahre Zeit gehabt, unsere Welt völlig zu verändern.

Der Begriff Postmoderne ist ab der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts belegt. (Das bleibt für Alltagsdebatten nachrangig.) Bedenken Sie, wie tiefgreifend der Große Krieg (1914 bis 1918) Europas Gesellschaften verändert hat. Wertsysteme und gesellschaftliche Ordnungen stürzten, was Neuorientierungen erzwang.

Im Jahr 1929 wurden unsere Leute von einer Weltwirtschaftskrise erschüttert, wie man sie davor noch nicht gekannt hatte. Dem folgte der Aufstieg Hitlers mit seinen Horden. Die Nazi nutzten teils sehr simple Konzepte, um die grade wirkende Modernisierungskrise zu bearbeiten. Das kostetet Millionen von Leben auf viele gewaltsame Arten.

Von diesem Kräftespiel wurde Josef Beuys geprägt, der mich aktuell eine Weile näher beschäftigen wird. Der Erste Weltkrieg darf als Ende der Moderne angenommen werden. Die Postmoderne ist als Begriff für eine kulturelle Epoche eigentlich erst ab den 1970er Jahren üblich.

Eine Zeit, in der Beuys sehr präsent war. Daß er seine Prägungen aus der Nazi-Ära mitnahm, hat einige recht düstere Seiten. Das nimmt seinem künstlerischen Werk aber nichts von seiner Bedeutung. (Auf den Post-Postmodernismus gehe ich hier jetzt gar nicht erst ein.)

Ich wurde nach dem Ende der Moderne und nach dem Ende des Nazi-Regimes geboren, finde es daher bewegend, Nachschau zu halten, wie in der Kunst auf diese Entwicklungen reagiert wurde, denn es birgt jene Inhalte, aus denen ich meine Weltsicht abgeleitet hab.

+) Siehe dazu: „Wir beuyseln!“ (Der Ernst des Lebens und was sonst noch so auf dem Programm steht)

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Anzeige
Künftig werden an den Wochenenden, jeweils samstags und sonntags zwischen 9. Juli und 11. September, drei Linien auf verschiedenen Strecken im Naturpark Almenland unterwegs sein.
2

Naturpark Almenland
Mit dem Bus umweltfreundlich auf die Alm fahren

Der Naturpark Almenland lockt besonders in den Sommermonaten mit seinen unzähligen Wanderwegen sowie Ausflugs- und Freizeitmöglichkeiten. Zahlreiche Erholungssuchende möchten die Schönheit der Natur genießen. WEIZ. Nachdem der Almenland-Ausflugsbus im Vorjahr im Zuge des Mobilitätsprojektes als Pilotversuch ins Leben gerufen wurde, haben die rund 450 Nutzerinnen und Nutzer sowie zahlreiche positive Rückmeldungen den Erfolg bestätigt. Aus diesem Grund wird es auch im heurigen Sommer an den...

  • Stmk
  • Weiz
  • Martina Eisner
Anzeige

Blick auf Pischelsdorf
Der Pischelsdorfer Ortskern wächst heran

Rege Tätigkeiten an der Infrastruktur sowie im Wohnbau passieren in Pischelsdorf. Aktuell sind viele Bauprojekte vor Ort bereits in der Umsetzung, so zum Beispiel im Ortskern und Richtung Sportplatz. PISCHELSDORF. Für zusätzlichen Wohnraum sorgen weitere Bauvorhaben im Gemeindegebiet. 27 Wohnungen der ÖWG sind im Entstehen, nächstes Jahr werden weitere 16 Einheiten von der Firma Gussmagg fertiggestellt. Insgesamt wächst das Platzangebot in Pischelsdorf um rund 100 Wohnflächen im Laufe der...

  • Stmk
  • Weiz
  • Ulrich Gutmann
Du möchtest jede Woche die wichtigsten Infos aus deiner Region?
Dann melde dich für den MeinBezirk.at-Newsletter an:

Gleich anmelden

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.