Rekord
Erstmals über 30.000 Übernachtungen in St. Ruprecht an der Raab

Erfreuliche Nachrichten gab es wieder bei der Vollversammlung des Tourismusverbandes in St. Ruprecht an der Raab: das erneute Nächtigungsplus von 3,8 % bringt die Marktgemeinde erstmalig über die 30.000er Marke.

Zur alljährlich stattfindenden Vollversammlung des Tourismusverbandes St. Ruprecht an der Raab im Garten-Hotel Ochensberger fanden sich zahlreiche Gastronomie- und Beherbergungsbetriebe sowie weitere Unternehmen ein. Nach einem sehr interessanten Rückblick 2018, einer Vorschau auf das Jahr 2019 und den allgemeinen Tagesordnungspunkten war dabei die erfreulichste Nachricht das weitere Nächtigungsplus und das Erreichen von 30.191 Übernachtungen im Jahr 2018. Die letzten 5 Jahre konnten die Übernachtungen von 21.605 um 8.586 (39,74%), gesteigert werden und erstmalig hat unsere Marktgemeinde die 30.000er Marke überschritten.

Eine klare Strategie, ein umfassender Marketing- und Aktivitätenplan, eine gute Zusammenarbeit mit Steiermark Tourismus, Oststeiermark Tourismus, der Marktgemeinde und der ARGE St. Ruprecht an der Raab, das einzigartige Engagement der Nächtigungs-, aber auch der Gastronomiebetriebe und Ausflugsziele machen diesen Zuwachs möglich. Besonders erfreulich sind auch die Steigerung der Bettenauslastung von 36% auf 40,9% und der Zimmerauslastung von 75% auf 79% in den letzten Jahren, womit St. Ruprecht an der Raab weit über dem steirischen Durchschnitt liegt. Die Ankünfte konnten im Vergleich mit 2014 um rund 3.700 erhöht werden. „Somit wurden 3.700 Menschen mehr nach St. Ruprecht an der Raab gebracht, die die hier in der Gemeinde und gesamten Region Geld ausgeben“, zeigt sich Mag. Martina Steininger vom Tourismusverband erfreut. Aus der Reihe fällt auch der hohe Ausländeranteil: während in der Steiermark rund 59% Gäste aus dem Inland kommen, sind in St. Ruprecht an der Raab 63% aus dem Ausland und 37% aus Österreich. „Wir haben rund 50 Nationen im Haus und es ist schön, so viele internationale Gäste bei uns in St. Ruprecht an der Raab begrüßen zu dürfen. Noch erfreulicher ist es natürlich, dass unsere Arbeit und vor allem auch die Arbeit des Tourismusverbandes derart Früchte trägt und wir weiterhin den Nächtigungs- und Tagestourismus gestärkt haben “, so der Vorsitzende des Tourismusverbandes St. Ruprecht an der Raab und Hotelier Peter Ochensberger.

Auch im Jahr 2019 hat der Tourismusverband wieder sehr viel vor. Beruhend auf dessen Strategie konzentriert dieser seine Marketingmaßnahmen weiterhin vermehrt auf „digitale Medien“ und setzt vor allem auf die Themen (Renn)Rad und Entdeckungsreisen. Im Printbereich wird das Urlaubsangebot immer gemeinsam mit Steiermark Tourismus oder Oststeiermark Tourismus beworben. Für den Tagesgast werden vor allem das kulinarische Angebot (Genusstour St. Ruprecht an der Raab, St. Ruprechter Genuss Picknick), diverse Veranstaltungen und das Rad- und Wanderangebot in Form von Inseraten in regionalen Medien in die Auslage gestellt oder die Social Media Kanäle genutzt. „Käferbohnen- Fenster“ (Eröffnung Ende März) werden das Leitprodukt Käferbohne erlebbar machen und ein „Historischer Reiseführer von Kindern für Kindern“ in Zusammenarbeit mit der NMS St. Ruprecht an der Raab wird entstehen. So soll die Wertschöpfung aus dem Tourismus für die gesamte Marktgemeinde gesteigert und die touristische Attraktivität des Ortes weiterhin erhöht werden.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen