08.03.2017, 14:01 Uhr

Fotografische Imaginationen von Erwin Klauber in Anger

Erwin Klauber mit seinem Sohn Jörg Klauber bei der Vernissage in der Raiffeisenbank Anger. (Foto: Schaffler)

Mit der Fotoausstellung "Unterwegs zum Bild", in der Galerie der Raiffeisenbank in Anger möchten die Veranstalter das fotografische Werk des künstlerisch vielfach begabten, rüstigen Neunzigers, Erwin Klauber, zeigen.

Eine große Runde von Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens, Berufskollegen, Bekannte und Freunde sowie Familienangehörige kamen zur Vernissage um gemeinsam mit dem Jubilar die Blitzlichter seines fotografischen Schaffens in der Galerie zu bestaunen und zu genießen.

Die Bilder von Erwin Klauber sind noch bis 14. April 2017 zu den Öffnungszeiten der Raiffeisenbank zu besichtigen.

Der einstige Volks- und Hauptschullehrer Erwin Klauber ist 1927 in Heilbrunn geboren und in Baierdorf bei Anger aufgewachsen. Seit 1958 lebt er in St. Ruprecht an der Raab, ist Autor von zehn Büchern und war 25 Jahre Mitglied der renommierten TVN-Fotogruppe Weiz.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.