24.12.2017, 12:28 Uhr

Das Friedenslicht in Gleisdorf

Das Friedenslicht wurde vor der Stadtpfarrkirche Gleisdorf in Empfang genommen.
Gleisdorf: Hauptplatz |

Das Friedenslicht, eine „Aktion von ORF, Feuerwehr- u. Rotkreuzjugend“

Zum 32. Mal wurde das Friedenslicht von einem jungen Feuerwehrmann aus Oberösterreich aus der Geburtsgrotte in Bethlehem nach Linz gebracht. Am 22. Dezember 2017 konnten Jugendliche vom Roten Kreuz und Feuerwehr dieses Licht des Friedens beim ORF Steiermark in Graz abholen und zu den Dienststellen in der gesamten Steiermark bringen. Aus Tradition brachten heuer die Feuerwehrjugend Labuch und die Rotkreuzjugend aus Gleisdorf dieses Friedenslicht für Bischof Wilhelm Krautwaschl zu seinem Wohnsitz in Graz. Am 23. Dezember 2017 wurde dieses „Licht des Friedens“ an die Pfarre Gleisdorf übergeben. Pfarrer Mag. Gerhard Hörting hatte in einer kleinen Feier das Licht vor der Pfarrkirche in Empfang genommen. Im Anschluss wurde es an die Teilnehmer dieser weihnachtlichen Veranstaltung von Jugendlichen weitergegeben. Unter den Anwesenden waren Abg. z. NR Bgm. Christoph Stark, Abschnittsbrandinspektor Ing. Josef Plank, Orsstellenleiter vom Rotem Kreuz Gleisdorf  Mario Keusch, Feuerwehrkurat Franz Brottrager und Jugendwart der Feuerwehr Labuch Thomas Fröschl. Das Friedenslicht kann auch am Heiligen Abend beim Roten Kreuz, in Kirchen und an Bahnhöfen abgeholt werden.
10
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.