22.03.2017, 17:40 Uhr

Kommentar: Buchstäblich durchs ganze Leben begleitet

Genießen Sie es auch noch, ein echtes Buch in Händen zu halten, es anfassen zu können, darin zu blättern - statt auf einem Bildschirm herumzuwischen – und den Papierduft nach jedem Umblättern zu schnuppern? Tja, dann geht es Ihnen genauso wie mir, denn ich liebe Bücher. Angefangen hat es im Kindesalter mit Märchenbüchern. In der Jugend blieben sie, zugegeben, im Regal stehen - doch nun blättere ich wieder gerne in so manchem Werk. Ist man erst einmal im Lesefluss, ist das Lesen für mich persönlich Entspannung pur. Man taucht in die Geschichten ein, saugt Wort für Wort, Zeile für Zeile des Geschriebenen, die Ansichten des Autors auf. Herrlich, oder? Meiner Meinung nach ist der Kinderbuchtag am 2. April ein bedeutender, denn ich bemerke, dass der Nachwuchs den Büchern nicht buchstäblich, sondern "buchsterblich" den Rücken kehrt. Mich begleiten Bücher ein Leben lang!
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.