14.11.2016, 14:49 Uhr

Unterstützung für Obstbauern

Ein saftiges Geschenk: Äpfel für den Landeshauptmann von der Apfelkönigin Magdalena I. (Foto: steiermark.at/Streibl)
Weiz: Weiz |

Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer ruft dazu auf, heimisches Obst zu kaufen.

Die Apfelernte 2016 fiel mager aus. Frost, Hagel und sonstige Unwetter machten es den Bauern besonders schwer. Wo Früchte vorhanden waren, konnte oftmals Tafelobstqualität durch Berostung, Frostzungen und Fruchtdeformationen nicht erreicht werden.
Große Anbaugebiete sind jedoch unbeschadet geblieben. Die europäische Erntemenge ist sogar dementsprechend hoch. Die Preiserwartungen sind daher gedämpft. Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer will durch Anregungen zum Kauf von heimischem Obst die Obstbauern unterstützen: „Besonders nach dem schrecklichen Kälteeinbruch im Frühjahr, der einen Großteil der Ernte vernichtet hat, ist die Unterstützung durch die Konsumenten umso wichtiger. Der Kauf von heimischem Obst ist gerade in schwierigen Zeiten eine Hilfe für jene, die teilweise bis zu 80 Prozent ihres Einkommens verlieren." Jeder kann helfen und unterstützen. Mit diesem Gedanken wurde auch der Tag des Apfels 2016 begangen. Auch die Apfelkönigin war fleißig unterwegs.


Der Tag des Apfels

Anlässlich des Tages des Apfels besuchte Apfelkönigin Magdalena I. aus Puch bei Weiz Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer in der Grazer Burg. Begleitet wurde die Königin vom Präsidenten des Bundesobstbauverbandes und Verbandsobmann der steirischen Erwerbsobstbauern, Rupert Gsöls, dem Leiter der Abteilung Obstbau der Landeskammer für Land- und Forstwirtschaft und GF des Verbandes steir. Erwerbsobstbauern, Wolfgang Mazelle, Thomas Nestelberger von der Erzeugerorganisation OPST und Karl Purkarthofer von der Erzeugerorganisation OGS. Auch die WOCHE wurde mit frischen und regionalen Äpfeln versorgt.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.