"Ein Jackpot für das gesamte Land"

Durch Formel 1 und Co. sind alle Blicke auf das Murtal gerichtet. Foto: Red Bull Content Pool
2Bilder
  • Durch Formel 1 und Co. sind alle Blicke auf das Murtal gerichtet. Foto: Red Bull Content Pool
  • hochgeladen von Stefan Verderber

"Das Comeback der Formel 1 ist ein Jackpot für das ganze Land", schwärmte Wirtschaftskammer-Präsident Josef Herk nach dem Grand Prix im Vorjahr. Tourismus und Politik stimmten damals in die Jubelchöre ein. Jetzt gibt es die Bestätigung schwarz auf weiß: Das Grazer Unternehmen dicall hat in einer repräsentativen Studie die Wirksamkeit des Projektes Spielberg untersucht. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Vor allem im Bezirk Murtal, also rund um den Red Bull Ring, haben Gastronomie- und Beherbergungsbetriebe massiv profitiert.

Positive Auswirkungen

"Es gab positive Auswirkungen in jedem Bezirk und in jeder Branche", resümiert Autor Raimund Propst. Fast die Hälfte der befragten Unternehmer in der Region gaben an, dass sich ihre wirtschaftliche Situation verbessert oder gar stark verbessert habe. Knapp 20 Prozent bestätigten, künftig aufgrund des Projektes Spielberg in ihre Betriebe investieren zu wollen, 13 Prozent haben das bereits im Vorfeld getan.
Nur vereinzelt haben Unternehmer Probleme mit dem Projekt Spielberg: Umwelt, Lärm und Verkehr wurden dabei unter anderem genannt.

Aufschwung ist spürbar

"Die Umwegrentabilität des Projektes Spielberg stärkt das gesamte Murtal - das ist nicht zu vernachlässigen", betonte dicall-Geschäftsführer Florian Maurer bei der Vorstellung der Eigenstudie in den Räumlichkeiten der Urlaubsregion Murtal in Judenburg. Urlaubsregion-Geschäftsführerin Petra Moscher bestätigte die Studienautoren Jürgen Steinkellner und Raimund Propst: "In der Region ist durchwegs ein Aufschwung zu spüren."

INFO

dicall ist eine 100-prozentige Tochter des Transport- und Logistikkonzerns Gebrüder Weiss mit Sitz in Kalsdorf bei Graz.
Die Eigenstudie "Projekt Spielberg ..." wurde in Kooperation mit dem Land Steiermark (Wirtschaftsressort) und mit Unterstützung der Urlaubsregion Murtal durchgeführt.
Im November 2014 wurden dafür 248 Unternehmen aus den Branchen Gastronomie und Beherbergung aus den Bezirken Murtal und Murau telefonisch befragt, das entspricht fast 25 Prozent aller derartiger Unternehmen in der Region.
Info:www.dicall.com
Ergebnisse im Detail: 55,9 Prozenten der Befragten hatten Erwartungen an das Projekt Spielberg, meistgenannt waren mehr Nächtigungen, mehr Gäste und mehr Umsatz. Für 67,9 Prozent haben sich diese Erwartungen auch erfüllt, nur 12,7 Prozent sehen sich nicht bestätigt.
Knapp die Hälfte der Befragten gaben an, dass wirtschaftliche Auswirkungen spürbar sind, diese waren zu 100 Prozent positiv.
Insgesamt gaben 99,2 Prozent an, mit dem Projekt zufrieden zu sein.

Durch Formel 1 und Co. sind alle Blicke auf das Murtal gerichtet. Foto: Red Bull Content Pool
dicall-Geschäftsführer Florian Maurer, Petra Moscher, Studienautoren Raimund Propst, Jürgen Steinkellner.


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Werde auch du Teil unserer WOCHE-Kampagne!
4 Aktion

#wirsindwoche
Teile mit uns deine Geschichte, wie 2021 zu deinem Jahr wird!

Woche für Woche. 365 Tage im Jahr. Die WOCHE ist einfach näher dran. Habt ihr es schon gesehen? Seit Beginn des Jahres erstrahlt die WOCHE Steiermark in neuem Glanz. Das Logo wurde überarbeitet, das Layout modernisiert, eine Straßenbahn beklebt und von Plakatwänden lächeln unsere Kolleginnen und Kollegen aus den regionalen WOCHE-Büros. Doch trotz aller Neuerungen haben wir nicht darauf vergessen, was uns besonders am Herzen liegt: Die Nähe zum Menschen! Woche für Woche – 365 Tage im Jahr....

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen