Studie

Beiträge zum Thema Studie

Studie für die Kreuzung in Kirchdorf.
6

Gemeinde Kirchdorf
Knoten B 178 und L 274 in Kirchdorf wird untersucht

Erstellung einer Verkehrsuntersuchung für die B 178 Loferer Straße - Kreuzung L 274 Kirchdorfer Straße (Sparmarkt Schwaiger). KIRCHDORF. Auf Vorschlag des Wegeausschusses und des Gemeindevorstandes wurde nach Vorstellung des Lageplanes im Gemeinderat der einstimmige Beschluss gefasst, die Firma HE Verkehrsplanung (Hirschhuber und Einsiedler OG, Hall) mit einer Verkehrsuntersuchung samt  Fußgängerübergang und Schulweg am Knoten B 178 Loferer Straße/L 274 Kirchdorfer Straße zu einem...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Beim zweiten Runden Tisch zur Sillschlucht verständigten sich die Teilnehmerinnen und -Teilnehmer unter anderem darauf, verschiedene innerstädtische Plätze probeweise für Veranstaltungen zu nutzen.

Innsbrucker Polit-Ticker
Badehaus Rapoldipark, Sillschlucht-Alternativen, Sondergemeinderat

INNSBRUCK. Der Innsbrucker Stadtsenat mit wichtigen Beschlüssen, weitere Reaktionen auf die Entscheidung der Landesaufsichtsbehörde und Gespräche zu Sillschlucht-Alternativen. Baden im RapoldiparkIm Rahmen des Kunstprojekts „Der Sommer der Makaken“ bekommt der Rapoldipark ein temporäres Badehaus. Das Badehaus kann ab Anfang Oktober an ausgewählten Abenden von privaten Kleingruppen zum Baden besucht werden. Die Architektinnen und Architekten Martina Moro, Fabian Lanzmaier, Lino Lanzmaier, Pia...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann

Spannende Studie im Bereich Essforschung
Studienteilnehmer gesucht! 10 Euro Vergütung

Das Eating Behavior Laboratory der Paris-Lodron Universität Salzburg sucht momentan Probanden für eine Online Studie. Da ein starkes Verlangen und der übermäßige Konsum von Genussmitteln wie Alkohol oder Schokolade zu gesundheitlichen Risiken führen kann, ist es wichtig, dass wir ein besseres Verständnis über die zu Grunde liegenden Mechanismen gewinnen. Daher beschäftigt sich diese Studie mit dem Einfluss von Emotionen auf Konsumentscheidungen. Für die Studie suchen wir momentan Männer, die...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Ann-Kathrin Arend
FHWN-Studie erzielt überraschende Ergebnisse.

Macht ohne Hierarchien
FHWN-Studie erzielt überraschende Ergebnisse

In vielen Unternehmen wurde die Pandemie als Impulsgeber genutzt, um Strukturen zu überdenken und Prozesse neu zu definieren. Auch beim Thema Hierarchien zeichnen sich neue Trends ab. Eine Studie der Fachhochschule Wiener Neustadt hat untersucht, wie sich ein Aufheben von formalen Hierarchien auf das soziale Gefüge in einem Unternehmen auswirkt. Die Ergebnisse sind durchaus überraschend. WIENER NEUSTADT. Was passiert in Unternehmen, wenn formale, in Hierarchien abgebildete Macht in den...

  • Wiener Neustadt
  • Doris Simhofer
Werner Beutelmeyer (Institutsvorstand MarketInstitut), CEO Volker Fuchs und Personalleiterin Katharina Kronsteiner (v.l.)

Beste Arbeitgeber
Test Fuchs bietet die besten Aufstiegschancen

Die Test Fuchs GmbH gilt laut einer aktuellen Studie als Betrieb mit den besten Aufstiegsmöglichkeiten in Niederösterreich. Daher erhält das Unternehmen aus Groß Siegharts den „MARKET Quality Award – Gute Aufstiegschancen – Niederösterreich 2021“. GROSS SIEGHARTS. Im Rahmen der Studie "BESTE ARBEITGEBER 2021" wurden in den Bundesländern Wien, Niederösterreich und Burgenland umfangreiche Kriterien zur Bewertung von Arbeitgebern mittels rund 5.600 Interviews analysiert und ein umfassendes Bild...

  • Waidhofen/Thaya
  • Daniel Schmidt
Hallstatt führt das Ranking der meistgesuchten Kleinstädte in Österreich an.
2

Reisen
Hallstatt, Bad Ischl und Gmunden unter den meistgesuchten österreichischen Kleinstädten

Hallstatt, Bad Ischl und Gmunden zählen laut einer Studie von Holidu, einer Suchmaschine für Ferienhäuser, zu den am häufigsten online gesuchten österreichischen Kleinstädten. HALLSTATT, BAD ISCHL, GMUNDEN. Seit Ausbruch der Pandemie ist das Verreisen im eigenen Land zunehmend beliebter geworden. Auch Tagesausflüge stehen als Alternative oder Ergänzung zu einem längeren Urlaub hoch im Kurs. Dabei zieht es viele Österreicher in ländliche Gebiete sowie in Kleinstädte und Dörfer, um den Massen in...

  • Salzkammergut
  • Andrea Krapf
Bewegungsangebote sollen in allen Stadtteilen sichtbarer werden, so wie hier die neugebaute Anlage im Volksgarten.
6

Bewegte Stadt
Bewegung und Fitness sollen Teil des Alltags werden

Bei den Salzburgern stehen sportliche Betätigungen hoch im Kurs. Künftig sollen Bewegungs- und Sportangebote in allen Stadtteilen ausgebaut und sichtbarer gemacht werden.  SALZBURG. Welchen Stellenwert haben Sport und Bewegung in der Bevölkerung, aus welchen Motiven betreiben die Menschen Sport und wie sieht das Nutzungsverhalten bei bestehenden Sportangeboten aus – dazu führte das Institut für Grundlagenforschung (IGF) im Auftrag der Stadt Salzburg eine Umfrage unter mehr als 700 Salzburgern...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Lisa Gold
Michael Ranzmaier-Hausleitner, LR Barbara Eibinger-Miedl, Manuela Machner und Erich Wolf.
3

Formel 1
"Wir werden volle Tribünen haben"

Red Bull Ring bringt laut Studie hohe Wertschöpfung und viele Arbeitsplätze für Region. SPIELBERG. Rund 105.000 Besucher erwartet sich das Projekt Spielberg beim "Großen Preis von Österreich" am Sonntag, 4. Juli. Diese sollen gleichzeitig das ganze Land beleben. "Alleine durch die beiden Rennen der Formel 1 entsteht eine zusätzliche Wertschöpfung für die Steiermark in der Höhe von 27 Millionen Euro", sagt Wirtschaftslandesrätin Barbara Eibinger-Miedl. Das besagt eine Studie des Wiener...

  • Stmk
  • Murtal
  • Stefan Verderber
57 % der befragten Konsumenten verknüpfen den Uhudler mit dem Burgenland.

Konsumentenbefragung
Uhudler gehört laut Studie zum Burgenland

57 % der Konsumenten verknüpfen den Uhudler mit dem Burgenland, 15 % mit der Steiermark. Das hat eine Erhebung der Fachhochschule (FH) Eisenstadt ergeben. "Rosa" und "weiblich" Als spontane Assoziationen zum Uhudler fielen den Befragten die Farben "rosa" und "rot" ein, wahrgenommen wird es auch als "weibliches Produkt". Der Kultwein spricht hauptsächlich weibliche Kunden an. Das könne darin begründet sein, dass der Frizzante bzw. Uhudlersekt eine häufig genannte Variante des Uhudler sei und...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
„Mit Ultraschall wird untersucht, ob die Gefäßwände der Halsschlagader gesund sind.“
2

Gefäßverkalkung bei Tiroler Jugendlichen - Studie auch in Telfs

TELFS. Das Forschungszentrum VASCage führt gemeinsam mit der Medizinischen Universität Innsbruck die größte Studie zur Gefäßgesundheit bei Jugendlichen in Österreich durch. Sie untersucht, welche Risikofaktoren die Blutgefäße bereits in jungen Jahren schädigen und wie spätere Erkrankungen verhindert werden können. Schulen und Lehrbetriebe sind eingeladen teilzunehmen. Häufigste TodesursachenHerzkreislauf-Erkrankungen gehören zu den häufigsten Todesursachen in Österreich und weltweit. Da in der...

  • Tirol
  • Telfs
  • Dee ri
Andreas Kaim, Hans Unterdorfer und Walter Hörtnagl präsentierten die Ergebnisse der Wohnbaustudie 2021.
3

Wohnbaustudie 2021
Wohnraum trotz hoher Eigentumsquote kostbares Gut

INNSBRUCK. Die im Februar 2021 durchgeführte alljährliche Wohnstudie von IMAS International im Auftrag von Erste Bank Sparkassen und s Bausparkasse zeigt, dass die Nachfrage nach Wohnraum trotz der hohen Eigentumsquote in Tirol weiterhin ungebrochen ist. Wie stehen die Österreicher zum Thema Wohnen? Wie sieht die aktuelle Wohnsituation aus und wie zufrieden sind sie? Genau diese Fragen wurden bei der von 1. bis 23. Februar 2021 durchgeführten Telefon-Befragung an die Bevölkerung gestellt. Pro...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Ricarda Stengg
Präsentierten erste Zwischenergebnisse (v.l.): Stadträtin Elke Kahr, Verkehrsplaner Willi Hüsler und Peter König von Prime Mobility.
1

Studie läuft
Neues Verkehrskonzept muss Graz als Großraum denken

Zwischenbilanz: Der Schweizer Verkehrsplaner Willi Hüsler soll Kosten und Nutzen von S-Bahn- und Straßenbahnausbau in der Landeshauptstadt abschätzen. Seine ersten Ergebnisse: Die Bim hat noch lange nicht ausgedient. Die vollständige Studie soll im Spätherbst folgen.  Die Straßenbahn in Graz hat noch Zukunft, soweit die guten Nachrichten, die Hüsler parat hat. Seit 20 Jahren beliefert der Schweizer die Grazer Verkehrsentwicklung bereits mit Studien, gerade analysiert er im Auftrag von...

  • Stmk
  • Graz
  • Ludmilla Reisinger
Mit der neuen Fernpassbahn könnten in einem Jahr bis zu 1,18 Millionen Reisende von und ins Inntal befördert werden.
Aktion

Fernpassbahn
Studie bescheinigt hohes Fahrgastpotenzial

AUSSERFERN (eha). Eine Bahnverbindung vom Außerfern ins Inntal entwickelt sich immer mehr zu einem realistischen Zukunftsprojekt im Tiroler Oberland. Eine vom Land in Auftrag gegebene Studie bezüglich Fahrgastpotenzial für das Jahr 2035 zeigt, dass sowohl im Alltagsverkehr als auch in der touristischen Mobilität die Fernpassbahn erstrebenswert wäre. Dreimal so viele Fahrgäste Mit der Fernpassbahn-Studie im Jahr 2019 wurde die Bahntrassierung zwischen dem Ehrwalder Becken und Ötztal Bahnhof auf...

  • Tirol
  • Reutte
  • Evelyn Hartman

IMS Langenhart
Gurgelstudie erfolgreich abgeschlossen

Gurgelstudie beendet„ ist eine nettes Dankeschön“, mit diesen Worten freuten sich die Schüler der IMS Langenhart über das goody-bag, das ihnen anlässlich der Beendigung der Gurgelstudie überreicht wurde. Jeder Schüler musste 6 Mal gurgeln, um relevante Daten für diese österreichweit durchgeführte Studie zu erbringen. Diese Studie musste zusätzlich zu allen anderen Maßnahmen durchgeführt werden. „Wir haben jetzt alle Testmöglichkeiten durchprobiert, für uns ist das schon ganz normal“, der...

  • Enns
  • Hanspeter Lechner
Ein Blick auf das jö-ssas!-Bundesländer-Ranking zeigt, dass die Vorbilder im Bereich Sonnenschutz im Westen Österreichs zuhause sind

Sonnencreme
Tiroler sind die fleißigsten Schmierer in Österreich

TIROL. Der jö-ssas! Trendradar liefert immer wieder lustige, wissenswerte und teils kuriose Fakten über die Österreicherinnen und Österreicher. Die aktuellen jö-ssas!-Auswertungen rund um das Thema Sonnencreme ergeben, dass vor allem die Tirolerinnen und Tiroler den Sonnenschutz sehr ernst nehmen. In Tirol kauft jedes dritte jö Mitglied regelmäßig Sonnencreme. In Oberösterreich und der Steierermark ist es nur jedes siebente. Vor allem die älteren Bevölkerungsgruppen zählen zu den...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Präsentierten eine Wertschöpfungsstudie zum Kulturstandort Güssing: Andreas Niederl (Joanneum), Baulandesrat Heinrich Dorner und Landesimmobilien-Chef Gerald Goger (von links).

Joanneum-Studie
Neue Güssinger Kulturstätte belebt Wertschöpfung

Vor der Volksbefragung "Burg oder Kulturzentrum" im Bezirk Güssing am 27. Juni: Wie wirkt sich die Schaffung einer neuen Kulturstätte wirtschaftlich aus? Variante KulturzentrumLaut einer heute, Montag, vorgestellten und von der Landesregierung in Auftrag gegebenen Studie des Grazer Forschungsinstituts Joanneum würde die mögliche Investition von 20 Millionen Euro in die Sanierung des Kulturzentrums Güssing eine Bruttowertschöpfung von 7,1 Millionen allein im Burgenland auslösen. Die gesamte...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
31 Spitzensportler wurden über Erfolg befragt.
Aktion 8

Umfrage
Spitzensportler sagen, was ihre Erfolgsformeln sind

Für eine Umfrage gaben 31 prominente Spitzensportler Auskunft über Erfolg, Misserfolg und Glück. Hier sind die Ergebnisse. ÖSTERREICH. Wieso sind manche Menschen erfolgreicher als andere? Ist es schlichtweg Talent oder steckt doch ein wenig mehr dahinter? Marketagent und Sports Selection haben 31 Spitzensportler wie Benni & Marlies Raich, Thomas Morgenstern, Andreas Goldberger, Kira Grünberg, Michael Konsel, Toni Polster, Felix Gottwald und Lizz Görgl nach ihrem persönlichen Bauplan für Erfolg...

  • Lukas Urban
Im Städte-Stress-Index freut sich Innsbruck über ein "stressentspannte" Wertung

Städte-Stress-Index
"Wenig Stress" in Innsbruck

INNSBRUCK. Eine Studie hat erhoben, in welchen Städten das Leben den meisten bzw. den wenigsten Stress mit sich bringt. Berücksichtigt wurden Umwelt-, Arbeits-, Finanz- oder auch Umweltaspekte und ergeben den weltweiten Städte-Stress-Index. Im Vergleich der 100 Städte landet Innsbruck auf den 8.Platz, noch vor Graz oder Wien. "No Stress" ist die Devise in Reykjavik, während Mumbai laut Studie am stressigsten ist. Die WertungIn 16 einzelnen Kategorien hat die Studie den jeweiligen Stressfaktor...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Die Med Uni Graz hat gemeinsam mit der AGES eine Umfrage über die Covid-Maßnahmen durchgeführt.

Umfrage
Das Stimmungsbild in Kärnten nach einem Jahr COVID-19 Maßnahmen

Aktuelle, repräsentative Umfrage von AGES und Med Uni Graz ortet geringe „COVID-Müdigkeit“ in Kärnten. KLAGENFURT. Die Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit GmbH (AGES) führte mit der Medizinische Universität Graz im April und Mai 2021 eine repräsentative telefonische Umfrage in Kärnten durch, um das Stimmungsbild hinsichtlich der COVID-19 Präventionsmaßnahmen einzufangen. Ilse Oberleitner, Landessanitätsdirektorin des Landes Kärnten: „Kärnten hat als erstes Bundesland in Österreich...

  • Kärnten
  • David Hofer
Die Ausgrabungsstätte Su-re im Norden des Mount Everest-Cho Oyu Massives (links) im so genannten Tingri Graben auf einer Höhe von 4450 Metern.
Video 3

Älteste menschliche Spuren
Sensationsfund bei Ausgrabungen in Tibet

Der Innsbrucker Geologe Michael Meyer könnte im südlichen Tibet über 5.000 Jahre alte, prähistorische Werkzeug-Artefakte ausgraben. Dies ist der ultimative Beweis dafür, dass die menschliche Besiedlung in diesem Teil Tibets bereits früher erfolgte, als ursprünglich angenommen. INNSBRUCK. Werkzeuge aus Stein werden von Menschen und ihren Vorfahren seit Millionen von Jahren hergestellt. Für die weltweite archäologische Forschung sind diese „Überbleibsel aus Stein“ – Steinartefakte und die dabei...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Ricarda Stengg

Klimawandel
Hitzetote

Laut einer internationalen Studie entfällt ein Drittel der Hitzetoten auf den anthropogenen Klimawandel. Wie macht der Mensch diese Hitze? Die effizienteste Methode ist die Herstellung von (hohen) Wolken aus Eiskristallen. Sie funktionieren - wenn auch durchlöchert - wie das Dach eines Treibhauses, das die Wärmeabstrahlung von der Erde behindert. Auf diesem Erwärmungssockel reflektieren sie - mitunter extrem - die Sonneneinstrahlung, wobei diese immer wieder mit der vollen direkten...

  • Bgld
  • Mattersburg
  • Wilhelm Pavicsits
Das wissenschaftliche Team beschäftigte sich in Salzburg vor allem mit den Hochmooren, denn mit 27 Quadratkilometern hat Salzburg die moorreichsten Landschaften Österreichs.
4

Naturschutz
Salzburg soll Rote Listen gefährdeter Arten aktualisieren

Die Naturschutzorganisation Greenpeace veröffentlicht eine Studie zum Artensterben in Österreich. In Salzburg sind vor allem Tier- und Pflanzenarten der Hochmoore betroffen.  SALZBURG. Ein Drittel der Fläche des Landes Salzburg steht unter Natur- oder Landschaftsschutz. 53 Prozent der Fläche sind mit Wald und 25 Prozent mit Almflächen belegt. Die landwirtschaftlich genutzten Flächen (16 Prozent) sind zum überwiegenden Teil Grünland. Eineinhalb Prozent der Landesfläche ist versiegelt. Salzburg...

  • Salzburg
  • Julia Hettegger
Biologin Margarita Hartlieb beobachtete viele verschiedene Tierarten in Schönbrunn.
1 2

Tiergarten Schönbrunn
Weltweit größte Gähnstudie in Schönbrunn

Alle tun es, doch überraschenderweise nicht aus Müdigkeit: Die Rede ist vom Gähnen. In der weltweit größten Studie untersuchte Biologin Margarita Hartlieb die Hintergründe rund ums Gähnen von Tieren. WIEN/HIETZING. Vom Wasserschwein bis hin zum Paradiesvogel untersuchte Hartlieb im Zuge ihrer Masterarbeit an der Universität Wien im Tiergarten Schönbrunn die verschiedensten Tierarten. „Gähnen hat nichts mit Müdigkeit oder Langeweile zu tun, sondern kühlt das Gehirn. Wir wollten herausfinden, ob...

  • Wien
  • Hietzing
  • Lea Bacher
Schelfeise gelten als Achillesferse des antarktischen Eisschildes.

Universität Innsbruck
Neue Erkenntnisse zur Schmelze von antarktischem Schelfeis

Mehrjährige Untersuchungen am zweitgrößten Schelfeis der Antarktis, dem Filchner-Ronne-Schelfeis, belegen erstmals einen Zusammenhang zwischen der atmosphärischen Zirkulation und dem Schmelzen des Schelfeiseses. INNSBRUCK. Die Studie, an der die Innsbrucker Meteorologin Elisabeth Schlosser beteiligt war, wurde nun im renommierten Fachmagazin Nature Communications veröffentlicht. Große mediale Aufmerksamkeit erlangte das Filchner-Ronne-Schelfeis erst vor wenigen Tagen, als der größte bisher...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Ricarda Stengg

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.