01.09.2014, 15:15 Uhr

Ein Sieg in allerletzer Minute

Markus Farnleiter (l.) erzielte in der Nachspielzeit den Siegtreffer. (Foto: Foto: Trois)

KSV Amateure besiegten Aufstieger Zeltweg mit 3:2.

Landesliga. Nach dem 8:0-Sieg im Steirercup gegen Unzmarkt gab es für den DSV Leoben in der Meisterschaft gegen Heiligenkreuz nichts zu holen. Die Südsteirer gewannen klar mit 5:0. „Wir haben gespielt, die haben die Tore gemacht“, analysierte Trainer Gregor Pötscher. „Beim Heimspiel gegen St. Anna erwarte ich mir eine Reaktion der Mannschaft. Wenn uns das gelingt schaut es gut aus, sonst schaut es für unseren Gegner gut aus.“
Gejubelt haben am vergangenen Wochenende hingegen die KSV Amateure über einen 3:2-Heimsieg gegen Zeltweg. Die Murtaler vergaben gute Chancen, darunter einen Elfmeter. Die Jungfalken agierten clever und durften sich in der Nachspielzeit über den Siegestreffer freuen. Markus Farnleitner traf aus einem Elfmeter (93.). Davor hatten Michael Vollmann und Sunbin Kim für die Elf von Trainer René Pitter getroffen.
7. Runde: Gleinstätten – KSV Amateure, DSV Leoben – St. Anna (beide Freitag, 19). –T.D–
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.