Wetterwarnung
Orkan und Föhnstürme ziehen über Österreich

Sturmwarnung für weite Teile Österreichs.
3Bilder

Vor allem in den Tälern in Vorarlberg, Tirol aber auch im nördlichen und östlichen Alpenvorland sind am Freitag verbreitet Windspitzen um 70 km/h zu erwarten, zum Abend hin  auch teilweise um die 100km/h. Im Hochgebirge sind schon tagsüber streckenweise Orkanböen von bis zu 145km/h möglich. Für Samstag zeichnet sich das selbe Bild ab.

Für den Abend wird in vielen Regionen Föhnsturm erwartet. Der Südwind wird noch stärker, in Tirol, Vorarlberg, Salzburg, Oberkärnten und in der Obersteiermark sind in den Tälern Böen von 70 bis 120 km/h zu erwarten, auf den Bergen Orkanböen von über 150 km/h möglich. Im Südwesten regnet es zeitweise, vorübergehend auch kräftig. Die Temperaturen sinken meist auf 17 bis 7 Grad, in den Föhnstrichen kann es aber durchaus auch wärmer bleiben.

Föhnsturm auch am Samstag

Starker bis stürmischer Südföhn. In den Tälern östlich von Innsbruck weht der Südwind weiterhin mit um die 80, 90 km/h, in den Kammlagen teilweise mit über 170km/h.

Von Vorarlberg bis Oberkärnten regnet es von der Früh weg, teilweise auch kräftig, auch Gewitter sind hier möglich. Nach und nach verlagert sich der Regenschwerpunkt auf Tirol und ganz Kärnten, aber auch im Bereich der Hohen und Niederen Tauern regnet und gewittert es.

Wieder Schneefall möglich

Vereinzelt kann es am späten Vormittag an Arlberg bis auf 1600m herunterschneien. In Vorarlberg klingt der Regen am Nachmittag ab. Weitgehend trocken dürfte es nur in Ober-, Niederösterreich und Wien bleiben, hier sollten sich auch ein paar sonnige Stunden ausgehen. Die Höchstwerte bleiben sehr unterschiedlich. So hat es im Westen, etwa in Vorarlberg zum Teil nur 10 Grad maximal, mit Föhnunterstützung sind hingegen um die 28 Grad möglich. In 2000m von West nach Ost 4 bis 12 Grad.

Sonntag wieder mehr Sonne

Der Südföhn ist nicht mehr ganz so heftig, vor allem in den höheren Lagen sind aber weiterhin Sturmböen möglich. Die Sonne zeigt sich überall zeitweise. Die meisten Sonnenstunden gehen sich von Salzburg bis ins Wiener Becken, aber auch in der Steiermark und dem Burgenland aus. Mehr, immer wieder auch dichte Wolken ziehen vor allem in Vorarlberg, am Tiroler und Salzburger Alpenhauptkamm, in Osttirol und Kärnten durch, hier kann es auch etwas regnen. Die höchsten Temperaturen liegen bei zum Teil nur 12 Grad, mit föhnigem Südwind werden es allerdings bis zu 23 Grad. 

Im Pongau kann es zu lokalen Winböen von 100 km/h kommen
Sommerzeit 2020 endet am 25. Oktober vor Nationalfeiertag

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen