Wintereinbruch
Schneewarnung in Teilen Süd- und Westösterreichs

In der Nacht auf Mittwoch ist im Westen mit heftigem Schneefall zu rechnen.

ÖSTERREICH. Die Meteorologen der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) haben für Dienstag und Mittwoch eine Schneewarnung für Teile Süd- und Westösterreichs herausgegeben. Die Niederschlagsschwerpunkte liegen laut Prognose am Dienstag in Osttirol und Oberkärnten.

Lawinengefahr steigt

In der Nacht auf Mittwoch schneit es in Osttirol bis in tiefe Lagen. Laut den Prognosen der ZAMG ist bis Mittwochabend in Tallagen mit 20 bis 50 Zentimeter Neuschnee zu rechnen. Es sind aber, wie beispielsweise im Tiroler Gailtal, bis zu 75 Zentimeter Schnee möglich. Die Niederschläge haben in Tirol auch eine Lawinenwarnung zur Folge. Der Lawinenwarndienst des Landes riet am Montag von Skitouren und Variantenfahrten abseits gesicherter Pisten ab. "Es steht uns ein Wintereinbruch mit steigender Lawinengefahr bevor. Im Hochgebirge herrscht dann tiefster Winter", erklärte Rudi Mair, Leiter des Lawinenwarndienstes. Die Wetterstationen liefern via Webcam Bilder vom Wintereinbruch in den Tiroler Bergen.

Besonders viel Schnee im Lesachtal

In Vorarlberg, Salzburg und der westlichen Obersteiermark liegen die Neuschneemengen in Tallagen meist zwischen zehn und 20 Zentimetern. Am Dienstag schneit es in Vorarlberg vom Montafon bis zum hinteren Bregenzerwald anhaltend, aber leicht. In den übrigen Regionen regnet oder schneit es ab und zu. In der Nacht auf Mittwoch schneit es dann bis ins Rheintal hinunter.

In Salzburg verläuft der Dienstag trüb und nass. Die Schneefallgrenze sinkt im Pinzgau bis zum Abend auf 600 Meter, im Lungau am Abend bis in die Täler. Am Mittwoch wird der Regen und Schnee zwar weniger, im Lungau fällt aber noch bis zum Abend Schnee.

In Kärnten wird im Lesachtal besonders viel Schnee erwartet. „Auf den Bergen kann es einen Meter Neuschnee geben, in den Tälern ist mit bis zu 75 Zentimeter zu rechnen“, sagt Gerhard Hohenwarter von der ZAMG in Klagenfurt. Auch im Lesachtal liefert eine Webcam aktuelle Bilder vom Wetter. 

In der Steiermark sinkt die Schneefallgrenze am Dienstag in den nördlichen Landesteilen auf 600 bis 900 Meter, also bis in einige Täler. Im Mur- und Mürztal kann der kräftige Niederschlag ab dem späteren Nachmittag in Schneeregen übergehen. Nur im Süden liegt die Schneefallgrenze mit rund 1600 Meter deutlich höher. Am Mittwoch gibt es sehr unterschiedliche Wetterbedingungen: Zum Teil schneit es in der Obersteiermark bis in die Täler und es gibt winterliche Bedingungen.

Am Dienstag ist es auch in Oberösterreich trüb, die Schneefallgrenze sinkt bis zum Abend auf 600 Meter im Westen und im Osten bis auf 900 Meter. Am Mittwoch schneit es in Lagen oberhalb von 500 bis 700 Meter. 

In Niederösterreich breitet sich am Dienstag im Verlauf des Tages Niederschlag auf alle Landesteile aus. Im Wald- und Mostviertel sinkt die Schneefallgrenze allmählich auf 800 und 500 Meter Seehöhe. Im östlichen Flachland sinkt diese am Mittwochabend auf rund 500 Meter Seehöhe ab.

In Wien und dem Burgenland bleibt das Wetter verhältnismäßig warm, wenn auch trüb und zunehmend regnerisch.

Wetterwarnungen by ZAMG
ZAMG-Wetterwarnungen
Autor:

Julia Schmidbaur aus Wieden

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

11 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!


Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.