Auslandskatastrophenfonds
Erdbeben in der Ägäis: Österreich kann Hilfe bieten

Österreichischer Katastrophenfonds wurde erst kürzlich augestockt.
  • Österreichischer Katastrophenfonds wurde erst kürzlich augestockt.
  • Foto: Pixabay
  • hochgeladen von Maria Jelenko-Benedikt

EU-Ratspräsident Charles Michel bietet Griechenland und der Türkei Hilfe und Unterstützung der Union bei der Bewältigung des schweren Erdbebens an, das am Freitag die Ägäis erschüttert hat. Österreich kann im Rahmen dieser europäischen Hilfe einen aktiven Anteil leisten und anbieten.

ÖSTERREICH. In der östlichen Ägäis hat es am Freitag ein starkes Erdbeben gegeben. Auch ein Tsunami wurde beobachtet. Die Erschütterungen waren bis nach Athen und Istanbul zu spüren. In Griechenland war die Insel Samos besonders betroffen. In der Kleinstadt Vathy gab es einen Tsunami. Wie viele Opfer es gibt, war am Freitag noch unklar.

Der österreichische Auslandskatastrophenfonds (AKF) wurde erst im September nochmal verdoppelt, insgesamt wird er von der Türkis-Grünen Koalition vervierfacht. Damit steht neben der Finanzierung langfristiger Projekte auch genug Budget für die akute Hilfe bei Katastrophen auch noch am Jahresende bereit.

Michel Reimon, Sprecher der Grünen für humanitäre Hilfe, dazu: „Das schnelle europäische Hilfsangebot ist wichtig. Konkret kann Österreich einer jener Mitgliedsstaaten sein, die es umsetzen. Wenn die griechische oder türkische Regierung das Angebot annimmt, können wir sofort unterstützen.“

Erst am 7. Oktober 2020 wurde mit Christoph Schweifer ein Sonderbeauftragter bestellt, der gemeinsam mit der zuständigen Abteilung im Außenministerium die Erstellung von Vorschlägen für konkrete Ausschüttungen von humanitärer Hilfe koordinieren soll.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!


Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen