Niki Popper
Experte "knallhart": Zu wenig Geimpfte für Öffnungsschritte

Niki Popper, Simulationsforscher an der TU Wien, zu den öffnungsschritten: "Rein vom Impfen ist es, knallhart formuliert, zu früh."
3Bilder
  • Niki Popper, Simulationsforscher an der TU Wien, zu den öffnungsschritten: "Rein vom Impfen ist es, knallhart formuliert, zu früh."
  • Foto: BKA/Regina Aigner
  • hochgeladen von Lukas Urban

Schon am 19. Mai soll Österreich großflächig wieder aufsperren. Der Simulationsforscher Niki Popper sagt, dass dafür eigentlich noch zu wenige Menschen im Land den vollständigen Impfschutz erhalten haben.

ÖSTERREICH. Gastronomie und Hotellerie bleiben noch bis zum 18. Mai geschlossen, am Tag darauf soll aber die große Öffnung in Österreich erfolgen. Mit Corona-Test, Impfung oder überstandener Infektion soll man ab dann wieder ins Lokal gehen dürfen. Der Hauptausschuss des Nationalrats hatte erst am Dienstag die aktuellen Einschränkungen bis zu diesem Termin verlängert.

Wie der Simulationsforscher Niki Popper am Mittwoch im Rahmen eines Internet-Vortrags erklärte, sei es streng genommen noch zu früh für die Öffnungsschritte. "Rein vom Impfen ist es, knallhart formuliert, zu früh", so Popper laut "orf.at". Derzeit hätten nicht ausrechend Menschen in Österreich ein Vakzin erhalten. Laut dem Experten vom Centre for Computational Complex Systems (COCOS) der Technischen Universität Wien könne man anhand der bisher gelieferten Impfdosen errechnen, dass bis Ende Juni 65 Prozent der Menschen in Österreich gegen Corona immun sein könnten. Entweder durch die Impfung oder durch eine überstandene Infektion.

Zu wenige Impfwillige

Rein logistisch sei dieses Ziel aber nicht machbar – außerdem würden nicht genug Menschen bei den Impfungen mitmachen. Eine gute Nachricht: Die fortschreitende Impfkampagne zeigt an anderer Stelle Wirkung. Am 1. Mai. lag laut Daten der Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit (AGES) der Anteil der 65- bis 74-Jährigen an den täglich Verstorbenen erstmals über dem der Menschen mit einem Alter über 84. Es zeigt sich: Bei jener Gruppe, in der die Impfung priorisiert durchgeführt wurde, gehen die merklich Todesfälle zurück. Die Bundesregierung hat bereits die Bestellung weiterer Impfdosen beschlossen.

Wirst du dich gegen das Coronavirus impfen lassen?

Die Saisonalität könnte laut Popper einen ausgleichenden Effekt bei den Öffnungen haben, so Popper. Diesen Effekt könne man aber noch nicht genau vorhersagen. Laut Peter Klimek vom Complexity Science Hub (CSH), der ebenfalls bei dem Vortrag sprach, könne es durchaus noch zu einem Anstieg der Corona-Zahlen kommen.

Dennoch: Österreich sperrt am 19. Mai die Gastronomie und Hotellerie wieder auf, zudem gibt es bereits am 17. Mai eine Rückkehr zum normalen Präsenzunterricht für alle Schulstufen.

Alle Details zu den Öffnungs-Regeln:

Alle Regeln: So sperrt Österreich ab 19. Mai auf

5 Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.