Öffnungsschritte

Beiträge zum Thema Öffnungsschritte

Am 17. Dezember darf der Adventmarkt in Wels öffnen.
2

Ab 17. Dezember
Der Welser Weihnachtsmarkt darf öffnen

Nun ist es endlich soweit: Die Welser Weihnachtswelt darf in einer kleineren Variante stattfinden. WELS. Für eine stimmungsvolle Adventzeit sorgt immer auch ein Besuch am Weihnachtsmarkt. Dank der Öffnungsschritte am 17. Dezember kann dieser nun auch in Wels stattfinden. Ein Teil des Marktes wird für die Open-Air-Eisfläche abgebaut und zwischen Fußgängerzone und Traungasse entsteht ein kleines Weihnachtsdorf. Dort können Punsch, Bratwürstel, Baumkuchen und Co. genossen werden. Zugelassen sind...

  • Wels & Wels Land
  • Nadine Jakaubek
Josef Petritsch, Obmann der Sparte Tourismus und Freizeitwirtschaft in der Wirtschaftskammer Kärnten.

Schrittweise Öffnung
Schlag ins Gesicht für Kärntens Tourismus

Der verlängerte Lockdown trifft Kärntens Tourismuswirtschaft hart. Die Betriebe sind nun wieder die Leidtragenden der schleppenden und zögerlichen Pandemiebekämpfung der Landesregierung. KÄRNTEN. In Kärntens Tourismuswirtschaft herrscht Ernüchterung. Anstatt den Lockdown mit einem sanften Start an einem Montagmorgen zu beenden, werden Gastronomen und Hoteliers noch länger hingehalten. „Natürlich haben wir grundsätzlich Verständnis für Coronamaßnahmen. Was wir aber nicht verstehen können, ist...

  • Kärnten
  • Julia Dellafior
Landeshauptmann Peter Kaiser

Corona Virus
So sieht das Lockdown-Ende in Kärnten aus

Wie Landeshauptmann Peter Kaiser, LHStv.in Beate Prettner und Landesrat Martin Gruber  informieren, endet für Geimpfte und Genesene auch in Kärnten der Lockdown ab 11.12, 24 Uhr – jedoch öffnet nicht alles sofort, sondern in einem Stufenplan. KÄRNTEN. Wie bereits bekannt, endet der vierte Lockdown ab 11.12. für genesene und geimpfte Menschen in Österreich, ausgenommen in Oberösterreich. Kärntens Landeshauptmann Peter Kaiser will jedoch weiter größte Vorsicht walten lassen, weshalb in einer...

  • Kärnten
  • Julia Dellafior
Die Schiberge freuen sich über die Öffnung der Gastro, hier das neue Bergrestaurant "Eagle" am Kreischberg.
Aktion 3

Murau/Murtal
Freude und Ärger über die Öffnungsschritte

Das bedeuten die Öffnungsschritte für Gastro, Events, Schiberge und Co. in der Region. MURAU/MURTAL. Der Fahrplan für die Öffnungsschritte steht, es gibt allerdings regionale Unterschiede. Der Lockdown endet grundsätzlich am Sonntag, 12. Dezember. Für ungeimpfte Personen gibt es allerdings weiterhin Ausgangsbeschränkungen, diese gelten nicht für Kinder unter zwölf Jahren. FFP2-Maske in geschlossenen Räumen und Abstand begleiten die Maßnahmen. Handel und Dienstleister Handel und körpernahe...

  • Stmk
  • Murtal
  • Stefan Verderber

LH Kaiser zu Öffnungen
"Weiterhin größte Vorsicht und Sorgfalt"

Lockdown Nummer vier endet am kommenden Montag für genesene und geimpfte Menschen in Österreich. Eventuelle Zusatz-Maßnahmen für Kärnten sollen Donnerstagnachmittag bekanntgegeben werden.  KLAGENFURT. Die österreichweiten Öffnungsschritte reichen von der Öffnung des Handels, der körpernahen Dienstleister, der Hotellerie und Gastronomie mit einer auferlegten Sperrstunde von 23 Uhr - geschlossen bleiben weiterhin Nachtgastro und Apres Ski-Lokale -, für Kulturveranstaltungen mit bis zu 1000...

  • Kärnten
  • Thomas Klose
Die Tourismusverbände fordern die Öffnung ihrer Betriebe.
3

Öffnung gefordert
14 Tourismusverbände und 70 Betriebe wenden sich an Regierung

Tourismusverbände und Unternehmer fordern in offenem Brief an die Regierung die Öffnung der Betriebe. TIROL (jos). In einem offenen Brief an die Bundesregierung fordern die Touristiker bestehend aus Tiroler Tourismusverbänden und Unternehmern eine verbindliche Zusage für die Öffnung der Unterkunftsbetriebe. Rückendeckung erhalten die Initiatoren von zahlreichen Interessensvertretungen und Organisationen. "Die Lage im heimischen Tourismus ist angespannt. Rund neuneinhalb Monate waren die...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Johanna Schweinester
Alle MitarbeiterInnen dürfen dann nach vorgelegtem 3G-Nachweis wieder ohne Maskenpflicht, Mindestabstand und Quadratmeter-Regel ihre Kundinnen und Kunden bedienen.
2

WK Tirol
Lockerungen auch für Friseursalons

TIROL. Die Lockerungen der Corona-Maßnahmen kommen in der Bevölkerung gut an. Auch bei den Friseuren ist man glücklich, seit dem 1. Juli die KundInnen wieder mit einem sichtbaren Lächeln begrüßen zu können. Zurück zum gewohnten AlltagLange haben die Tiroler Friseursalons darauf gewartet, doch seit dem 1. Juli herrscht in den Betrieben wieder der gewohnte Alltag. Alle MitarbeiterInnen dürfen dann nach vorgelegtem 3G-Nachweis wieder ohne Maskenpflicht, Mindestabstand und Quadratmeter-Regel ihre...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Die Stoffmasken kehren zurück: Mit 1. Juli ist in geschlossenen Räumen anstelle der FFP2-Maske nur noch ein Mund-Nasen-Schutz zu tragen.
1 2

Corona Tirol
Mund-Nasen-Schutz löst FFP2-Maske ab

TIROL. Es stehen weitere Lockerungsschritte bei den Corona-Schutzmaßnahmen an. Landeshauptmann Platter argumentiert mit der niedrigen Inzidenz in Tirol und erläutert die Öffnungsverordnung.  "Tirol ist auf einem sehr guten Weg"Zufrieden mit den sinkenden Infektionszahlen in Tirol, kommentiert LH Platter "Tirol ist auf einem sehr guten Weg". Somit seien die weiteren Lockerungsschritte ab dem 1. Juli vollkommen gerechtfertigt. Gleichzeitig weißt der Landeshauptmann darauf hin, dass jede und jeder...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Mario Gerber, Tourismusobmann in Tirol, begrüßt die weiteren Öffnungsschritte.

Tiroler Tourismusobmann begrüßt weitere Öffnungen

TIROL, BEZIRK KITZBÜHEL (jos). Die Lockerungsmaßnahmen im Tourismus sind gerade vor Beginn der Sommersaison ein wichtiges Signal. Bezüglich der weiterhin gültigen 3G-Regelung wünscht sich Gerber einheitliche Standards in Europa. Ab 1. Juli gelten die nächsten Erleichterungen für die heimische Tourismuswirtschaft. Das hat die Bundesregierung kürzlich bekanntgegeben. Für WK-Spartenobmann Mario Gerber steht fest: „Damit wird der positiven Entwicklung im Bereich der sinkenden Inzidenzzahlen...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Johanna Schweinester
AMS-Leiter Manfred Dag analysiert die Lage seit den Öffnungsschritten am 19. Mai.

AMS Kitzbühel
Aufschwung am Arbeitsmarkt seit Öffnung am 19. Mai

BEZIRK KITZBÜHEL (jos). Vor rund vier Wochen konnten nach einer langen, "coronabedingten" Zwangspause viele Betriebe wieder öffnen. Die Öffnungsschritte ab 19. Mai wirkten sich – wie erwartet – positiv auf den Arbeitsmarkt aus. In der Woche vor den Öffnungen waren im Bezirk Kitzbühel noch 2.700 Personen arbeitslos vorgemerkt, Ende Mai waren es bereits nur mehr 1.597 und mit Stand 21. Juni waren es 964. Fachkräfte für Gastronomie gesucht In der Gastronomie (Restaurants, Kaffees usw.) wurden...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Johanna Schweinester
Das Schloss Wolfsberg schaffte es kärntenweit unter die Top-Ten.

Schloss Wolfsberg
Mit Award für beliebteste Hochzeits-Location gekürt

Das Schloss Wolfsberg konnte sich beim kärntenweiten Ranking einen Platz in den Top-Ten sichern. WOLFSBERG. Die Hochzeitsbranche freut sich über die verkündeten Öffnungsschritte ab Juli. Brautpaare sind derzeit auf der Suche nach besonders kurzfristigen Terminen für die Hochzeitsfeier: Das Hochzeitsportal www.hochzeits-location.info, das mit mehr als 2.700 gelisteten Locations zu den umfangreichsten Suchportalen in diesem Bereich zählt, hat nun einen Award für die gefragtesten Örtlichkeiten für...

  • Kärnten
  • Lavanttal
  • Simone Koller
Ab 1. Juli dürfen Discos und Clubs mit einer Kapazitätsgrenze von 75 Prozent öffnen.
Aktion 7

Meinungen aus der Region
Mindestabstand ade! Ab Juli wird getanzt!

Ab 1. Juli gibt es in Österreich weitreichende Öffnungsschritte, die vor allem der Jugend große Freude bereiten werden. Alle Branchen dürfen wieder öffnen, zum Großteil ohne Kapazitäts- und Platzbeschränkungen. Auch die Sperrstunde fällt komplett. In der Gastronomie gibt es ab 1. Juli keinen Mindestabstand mehr. Stadion- und Theaterbesuche, sowie Hochzeiten sind ohne Einschränkungen möglich, wie die Regierung bekannt gab. Die 3G-Regel bleibt in allen Bereichen erhalten. Damit sollen sichere...

  • Stmk
  • Mürztal
  • Bernhard Hofbauer
Die Margaretner Tapete Bar ist eines von vielen Lokalen, das seinen Schanigarten nicht bis Mitternacht offen halten darf – obwohl die Sperrstunde bis 24 Uhr verlängert wurde.
Aktion Video 2

Sperrstund' ist
Schanigärten dürfen nicht in allen Wiener Bezirken bis 24 Uhr öffnen

Während in fast allen Wiener Bezirken ab heute die Schanigärten bis 24 Uhr geöffnet bleiben dürfen, müssen Gastronomen in Margareten, Meidling und Hernals früher schließen. WIEN. Ende Mai verkündete die Bundesregierung weitere Lockerungen der Corona-Maßnahmen. Die neue Verordnung tritt mit 10. Juni in Kraft. Für Gastronomen heißt das, dass ab heute, Donnerstag, indoor acht und outdoor 16 Erwachsene erlaubt sind. Der Mindestabstand beträgt nur mehr einen Meter – das alles bei verlängerter...

  • Wien
  • Barbara Schuster
Die Discokugeln in der Innsbrucker Clubszene drehen sich wieder ab 1. Juli.

Jugend in Innsbruck
Öffnung der Nachtgastronomie und Verbotspolitik

INNSBRUCK. Innsbrucks Jugend im politischen Mittelpunkt. Die Öffnung der Nachtgastronomie ab dem ersten Juli wird als Stück Freiheit für junge Menschen gesehen. Rund um die Sillschluchtdiskussion wird von Verbotspolitik gesprochen. Neue RegelnDie Regierung hat  weitere Öffnungsschritte im Juli verkündet. Die Nachtgastronomie darf ab 1. Juli wieder öffnen, Großveranstaltungen sind wieder uneingeschränkt möglich. In Clubs und Diskotheken wird vorerst eine Kapazitätsbeschränkungen vorgeschrieben....

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Großveranstaltungen werden wieder uneingeschränkt möglich sein – es gibt keine Maskenpflicht mehr und keine Begrenzungen, verkündete Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) am Donnerstag.
3 4

Weitere Lockerungen
MNS-Pflicht ab 1. Juli im Handel und öffentlichen Verkehr, Sperrstunde fällt, Großveranstaltungen wieder möglich

Die Regierung hat am Donnerstag weitere Öffnungsschritte im Juli verkündet. Die Nachtgastronomie darf ab 1. Juli wieder öffnen, Großveranstaltungen sind wieder uneingeschränkt möglich. Die FFP2-Maskenpflicht gilt ab 1. Juli nur mehr in Krankenhäusern und der Pflege. Ab 22. Juli wird es weitere Lockerungen geben.  ÖSTERREICH. Die Situation sei "deutlich besser" als man es sich erwartet habe, sagte Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) bei einer Pressekonferenz zu den weiteren Öffnungsschritten am...

  • Julia Schmidbaur
Jugendliche dürfen sich freuen: ab 1. Juli fällt die Sperrstunde & die Nachtgastronomie darf wieder öffnen.
2

Coronavirus
Öffnungsschritte ab Juli: Nachtgastronomie kann aufatmen

Die Bundesregierung hat am 17. Juni 2021 weitere Öffnungsschritte bekannt gegeben, die mit 1. Juli in Kraft treten werden.  NÖ. Das Corona-Virus begleitet uns nun bereits über ein Jahr. Am 17. Juni hat die Bundesregierung weitere Öffnungsschritte bekannt gegeben. Grundlage für die weiteren Schritte in Richtung Normalität sei der Impffortschritt, so Sebastian Kurz.  Die Öffnungsschritte im ÜberblickNach einer langen Phase des Verzichts machen wir in Österreich mit Anfang Juli einen großen...

  • St. Pölten
  • Mariella Datzreiter
WB-Bezirksobmann Michael Gitterle (re.) erkundigt sich über die aktuellen Öffnungsschritte bei WB-Ortsobmann Christian Pernkopf in Serfaus.

Gastronomie/ Hotellerie
Wirtschaftsbund informierte sich über Öffnungsschritte in Serfaus

SERFAUS. WB-Bezirksobmann Michael Gitterle besuchte kürzlich das Hotel Castell in Serfaus und erkundigte sich über die Öffnungsschritte in der Hotellerie bzw. Gastronomie. Gute Nachrichten für heimische Wirtschaft „Die weiteren Lockerungsmaßnahmen sind gute Nachrichten für unsere heimische Wirtschaft. Jeder Schritt zur Normalität ist eine positive Nachricht für die gesamten Unternehmen. Besonders die Lockerungen der Abstandsregel sorgt dafür, dass viele Betriebe, für die das Öffnen bisher...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Die Öffnungsschritte zeigen sofortige Wirkung am Arbeitsmarkt

Bezirk Gmünd
Arbeitsmarkt blüht nach den Öffnungsschritten auf

Durch die Öffnungsschritte der letzten Monate ist ein zügiger Rückgang der Arbeitslosigkeit in Niederösterreich zu sehen. BEZIRK GMÜND. Im Vergleich zum Mai 2020 kann nach einem beachtlichten Rückgang der Arbeitslosigkeit in NÖ von 31,9 Prozent etwas aufgeatmet werden. In absoluten Zahlen gesprochen heißt dies, dass über 42.000 Niederösterreicherinnen und Niederösterreicher von Jänner bis Ende Mai wieder einen Anstellung gefunden haben. "Für den Bezirk Gmünd umgelegt haben im gleichen Zeitraum...

  • Gmünd
  • Denise Mürwald
Der Sommer kann kommen!
3

Der Weg in die Normalität ist angetreten
Welche Öffnungsschritte gelten ab 10. Juni 2021

Die Bundesregierung plant, die Corona-Maßnahmen bis zum Sommer in zwei Schritten zu lockern. Erste Schritte gelten bereits ab 10. Juni. Weitere folgen am 1. Juli 2021. Die wesentlichen Änderungen ab dem 10. Juni 2021 Maskenpflicht und Mindestabstand Der Mindestabstand wird von zwei Metern auf einen Meter reduziert.Die Maskenpflicht im Außenbereich entfällt. Reisebusse und Ausflugsschiffe im Gelegenheitsverkehr sowie Seil- und Zahnradbahnen Reisebusse und Ausflugsschiffe im Gelegenheitsverkehr...

  • Vorarlberg
  • RZ Regionalzeitung
Stadtblatt-Redakteurin Lisa Gold

Kommentar
Jetzt darf auch Optimismus angesagt sein

Mit Stand Montagnachmittag lag die Sieben-Tage-Inzidenz in Salzburg bei 13,6. Ein Wert, der wirklich Grund zur Freude gibt. Er soll nicht zu Übermut oder gar zu nachlässigem Verhalten veranlassen, aber nach den starken Einschränkungen und Entbehrungen der vergangenen Monate darf jetzt auch der Optimismus einkehren. Die Corona-Pandemie ist natürlich nicht vorbei, aber aktuell ist sie auf einem Niveau, auf dem sie gut kontrollierbar ist und Platz lässt, um endlich wieder etwas Leichtigkeit und...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Lisa Gold
Neue Corona Regelungen und Public Viewing als Thema.

Neue Corona-Regeln
Sperrstunde 24 Uhr und Gastgartenverlängerung bei der EM

INNSBRUCK. Der Besuch in der Gastro bis 24 Uhr, die Rückkehr des Babyelefanten, keine Maske im Freien. Mit 10. Juni gibt es wieder zahlreiche Änderungen bei den Corona-Regeln. Die bevorstehende Fußball-Europameisterschaft soll zu einer Änderung der bestehenden Gastgartenrichtlinie und Verlängerung der Öffnungszeiten führen. EM VerlängerungNachdem die Bundesregierung die Öffnungszeiten für die EM gelockert hat, möchten viele Gastronomen die Spiele live übertragen. Die Alternative Liste Innsbruck...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Um die Gastronomie „weiter anzukurbeln“ fordern  Eva- Maria Pürmayer und Gerhard Trautner vom Tourismusforum Rohrbachert, auch im Hinblick auf die Nachgastronomie rasche weitere Öffnungschritte.
4

Tourismusforum Rohrbach
Überwiegend positive Bilanz nach ersten Öffnungsschritten

Die Hotels in der Region sind nach der Wiedereröffnung voll ausgebucht. Bei den traditionellen Wirtshäusern bilanziert man zurückhaltender. Man wünscht sich generell weitere und rasche Öffnungsschritte. BEZIRK. „Die Menschen lechzen so richtig nach persönlichen Kontakten", berichten Eva- Maria Pürmayer und Gerhard Trautner vom Tourismusforum Rohrbach: „Das beobachten wir in allen Bereichen der Gastronomie.“ Der Corona-Lockdown habe zwar einiges verändert, aber die ersten Öffnungsschritte...

  • Rohrbach
  • Helmut Eder
Sportlandesrat Jochen Danninger, NÖ GVV-Präsident Rupert Dworak, NÖ-Gemeindebund-Präsident Alfred Riedl, Bildungslandesrätin Christiane Teschl-Hofmeister mit der Sportlerin und dem Sportler Lotte und Bastian

Öffnungsschritte
Appell an NÖs Bürgermeister: "Öffnet die Turnhallen!"

Die Corona-Pandemie hält die Welt seit über einem Jahr in Atem. Vor allem Kinder und Jugendliche hatten darunter zu leiden, dass der Zugang zu ihrem gewohnten sozialen Umfeld und regelmäßigen sportlichen Aktivitäten stark eingeschränkt war. Sinkende Infektionszahlen erlauben es nun wieder zahlreiche Bewegungsangebote – überwiegend im Freien – stattfinden zu lassen. NÖ (red.) Damit dafür auch genügend Sportanlagen zur Verfügung stehen appellieren Sportlandesrat Jochen Danninger,...

  • St. Pölten
  • Mariella Datzreiter
Peter Kaiser fordert die Bundesregierung zu mehr offener Kommunikation heraus.

Coronavirus
Kärnten kritisiert neuerlich „selektiven Informationsfluss des Bundes“

Verordnungsentwurf für weitere Öffnungen ab 10. Juni wurde wieder nur ausgewählten Bundesländern übermittelt. LH Kaiser fordert: Bundesregierung soll kindische Machtspielchen endlich einzustellen KLAGENFURT. Verärgert zeigt sich Kärntens Landeshauptmann Peter Kaiser über den „selektiven, parteipolitischen Informationsfluss“ der Bundesregierung. Laut Kaiser wurde in einer heutigen Konferenz von Länderjuristen mit dem Gesundheitsministerium von letzterem die für 10. Juni geplante...

  • Kärnten
  • David Hofer

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.