Österreich
Schulstart nun doch am 25. Jänner

Am 25. Jänner wird für Österreichs Schülerinnen und Schüler wieder der Präsenzunterricht in ihrer Klasse starten. Die eigentlich für kommenden Montag (18. Jänner) geplante Rückkehr der Schüler in die Schulen wird also um eine Woche verschoben. Das bestätigte das Bildungsministerium gegenüber der APA.
2Bilder
  • Am 25. Jänner wird für Österreichs Schülerinnen und Schüler wieder der Präsenzunterricht in ihrer Klasse starten. Die eigentlich für kommenden Montag (18. Jänner) geplante Rückkehr der Schüler in die Schulen wird also um eine Woche verschoben. Das bestätigte das Bildungsministerium gegenüber der APA.
  • Foto: PRCreativeTeam/Fotolia
  • hochgeladen von Julia Schmidbaur

Die Verwirrung war groß, doch nun scheint es fix: Am 25. Jänner wird für Österreichs Schülerinnen und Schüler wieder der Präsenzunterricht in ihrer Klasse starten. Die eigentlich für kommenden Montag (18. Jänner) geplante Rückkehr der Schüler in die Schulen wird also um eine Woche verschoben. Das bestätigte nun Bildungsminister Heinz Faßmann (ÖVP). 

ÖSTERREICH. Regelmäßige Tests, geteilte Klassen, also Unterricht im Schichtbetrieb, und das Tragen von Masken im Schulgebäude und während des Unterrichts: Mit diesen Maßnahmen will man den Präsenzunterricht in Österreich am Montag dem 25. Jänner wieder möglich machen. 

Kein Distance-Learning bis Semesterenden

Eine Verlängerung des Fernunterrichts bis zu den Semesterferien ist damit kein Thema mehr, aber der Präsenzunterricht soll nur mit halben Klassen, also im Schichtbetrieb, starten. Auch die Schüler der Oberstufe, die seit den Herbstferien im Distance-Learning ist, dürfen ebenso ab 25. Jänner wieder zumindest im Schichtbetrieb in die Klassen. 

Schulöffnungen fix, aber wie konkret bleibt unklar

„Wir können nicht gleich am 25. Jänner die Türen und Tore weit öffnen, dazu sind die Zeiten zu unsicher", sagt Bildungsminister Heinz Faßmann (ÖVP) im Ö1-„Mittagsjournal“ und bestätigt, dass eine Öffnung am 25. Jänner fix sei. Doch wie diese Schulöffnung nun konkret aussehe, müsse noch ausgearbeitet werden, so Faßmann: "Wir werden uns anschauen, wer leichter mit einem ausgedünnten Schulbetrieb umgehen kann, möglicherweise die Älteren.“ Die Details sollen noch mit den Bildungsdirektionen besprochen werden, die Modelle seien außerdem abhängig von den Infektionszahlen.

Schüler in Wien und Niederösterreich eine Woche Schule

Konkret werden also alle Schüler in Wien und Niederösterreich noch eine Woche Präsenzunterricht haben, bevor sie mit 1. Februar in die einwöchigen Semesterferien starten. Anders in den übrigen Bundesländern, wo die Ferien erst mit 8. Februar (Burgenland, Kärnten, Salzburg, Tirol, Vorarlberg) bzw. 15. Februar (Oberösterreich, Steiermark) beginnen.

Soll der Präsenzunterricht am 25. Jänner starten?
Schulen doch noch länger geschlossen?
Lehrer warnen vor Coronavirus-Mutation B117
Am 25. Jänner wird für Österreichs Schülerinnen und Schüler wieder der Präsenzunterricht in ihrer Klasse starten. Die eigentlich für kommenden Montag (18. Jänner) geplante Rückkehr der Schüler in die Schulen wird also um eine Woche verschoben. Das bestätigte das Bildungsministerium gegenüber der APA.
Regelmäßige Tests, geteilte Klassen, also Unterricht im Schichtbetrieb, und das Tragen von Masken im Schulgebäude und während des Unterrichts: Mit diesen Maßnahmen will man den Präsenzunterricht in Österreich am Montag dem 25. Jänner wieder möglich machen.

1 Kommentar

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!


Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen