Klarer Stainz-Sieg nach schwacher erster Hälfte

Sorgt für ein ruhiges Umfeld: Sportlicher Leiter Gerhard Schmidt
  • Sorgt für ein ruhiges Umfeld: Sportlicher Leiter Gerhard Schmidt
  • hochgeladen von Gerhard Langmann

Der Anfangselan der Stainzer war recht passabel. Dann kam aber so etwas wie Sand in das Getriebe. Oft wurden die falschen Entscheidungen getroffen, statt geschossen wurde abgespielt, statt kombiniert ein eiliger Schuss probiert, statt sich als Team zu präsentieren wurde vieles auf eigene Faust gemacht. Dazu gesellte sich das alte Leiden der leichtfertig vergebenen Torchancen. Die Gäste schauten dem Treiben mit Cleverness zu und setzten immer wieder Nadelstiche nach vorne. Einer reichte zur Führung: Dominik Schrei versenkte einen sehenswerten Freistoß aus gut dreißig Metern unhaltbar zum 0:1 (16.).
Nach Wiederbeginn zeigten die Gäste – selbst Trainer Thomas Rieger legte sich mit Schiedsrichter Andreas Finsterbusch an - Nerven. Mit der Folge, dass die Hausherren immer besser ins Spiel kamen. Mit der Folge auch, dass sich das Spiel innerhalb von nur acht Minuten drehte: Vasile Paul nutzte ein kurzes Zuspiel im Sechzehner zum Ausgleich (58.), Markus Höll jagte einen Freistoß (61.) in die Maschen und der wiedergenesene Daniel Flechl nutzte eine Stocherei vor dem Tor zur 3:1-Führung (66.).
Damit hatte sich die Partie etwas beruhigt, Stainz zeigte sich als die klar bessere Mannschaft. Mit etwas Glück wäre die Torausbeute kräftiger ausgefallen, es blieben etliche Chancen aber ungenützt. Die Zuschauer sahen dennoch weitere Treffer: Nach einer Unsicherheit in der Stainzer Abwehr stellte Stefan Strasser auf 3:2 (85.), bevor David Reisinger mit einem überraschenden Schuss von der Strafraumgrenze (86.) den letztlich verdienten Endstand fixierte. In der Schlussminute ereilte Dominik Schrei wegen Foulspiels die gelb/rote Karte.

Wo: Sportplatz, Stainz auf Karte anzeigen
Autor:

Gerhard Langmann aus Deutschlandsberg

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.