HTL Bulme Deutschlandsberg
Abschlussfahrt der Techniker an der HTL Bulme Deutschlandsberg

Die Schülerinnen und Schüler der HTL Bulme Abschlussklasse bei einer Betriebsbesichtigung beim Werkzeugmaschinenhersteller Emco.
3Bilder
  • Die Schülerinnen und Schüler der HTL Bulme Abschlussklasse bei einer Betriebsbesichtigung beim Werkzeugmaschinenhersteller Emco.
  • Foto: HTL Bulme
  • hochgeladen von Susanne Veronik

Aufregende Tage standen der diesjährigen Abschlussklasse der HTL Bulme Deutschlandsberg bei ihrer letzten gemeinsamen Reise bevor.

DEUTSCHLANDSBERG-SAALFELDEN-LEOGANG. Gerade die letzte gemeinsame Reise sollte die gelungenen fünf Jahre der Technikerausbildung an der HTL Bulme Deutschlandsberg würdig abrunden.
In der zweiten Schulwoche ging es früh morgens per Bus begleitet von den beiden Lehrern Franz Erkner-Sacherl und Hannes Theissl los in Richtung Salzburg, um beim Werkzeugmaschinenhersteller EMCO, mit Headquarter in Hallein eine Führung durch alle Bereiche der Produktion und der Lehrlingsausbildung zu machen.

Viele Möglichkeiten zur Ausbildung

„Nicht nur die Dimensionen der Maschinen war beeindruckend sondern auch die Möglichkeiten in der Ausbildung für die Lehrlinge“, so die beiden Schüler Jan-Peter Koch und Michael Sabo.
Für die Unterkunft wurde ein Selbstversorgerhaus ausgewählt, das auch für ein gemütliches Beisammensein sorgte. Der sportliche Aspekt durfte bei der Abschlussfahrt natürlich nicht fehlen. Deshalb ging es am zweiten Tag bei herrlichem Wetter zu einer Höhenwanderung auf den Asitz.
Mit einer Werksbesichtigung am letzten Tag in der Firma Liebherr, bei der über den kompletten Produktionsprozess, vom Wareneingang bis zum Auslieferungszustand der Radlader Einblicke gewährt wurden, fanden die drei Tage ein gelungenes Ende.

Autor:

Susanne Veronik aus Deutschlandsberg

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

15 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen