13.10.2014, 13:30 Uhr

Gleich zwei steirische Meisterschaften abgesagt

Europaklasse-Kickbox-Atlethin Justine Bullner will es künftig auch im Vollkontaktbewerb probieren. (Foto: Krainer)
von Franz Krainer

Große Enttäuschung beim Obmann des Deutschlandsberger Kickboxclubs Karl Garber nach der Absage der Steirischen Meisterschaften im Vollkontakt- Kickboxen.
Gleichzeitig mit den Kickbox-Meisterschaften wurden auch die Bewerbe der Ringkämpfer, die ebenfalls letztes Wochenende in der Koralmhalle hätten stattfinden sollen, gestrichen.

Hoffen auf Kostenersatz

Garber: “Die Zahl der Anmeldungen war einfach nicht ausreichend, obwohl sich das Landesgremium unter Präsident Manfred Weingerl bis zuletzt bemüht hat, für ein repräsentatives Starterfeld zu sorgen.”

Jetzt geht es um die Kosten. Garber hatte natürlich im Vorfeld hohe Auslagen zur Organisation der Veranstaltung: “Ich hoffe, dass uns der Landesverband finanziell hilft. Für meinen Club ist es sehr schwer, das Defizit allein zu stemmen.”

"Kommt leider immer wieder vor"

Kurt Knappitsch vom Kickboxclub Wies kennt die Probleme: “Leider kommt das immer wieder vor, dass die Teilnehmerzahl für einen sportlich repräsentativen Wettkampf nicht ausreicht, wir sind eben eine Randsportart.”

Bullner: Intensiv vorbereitet

Auch das sportliche Aushängeschild der Wieser Kickboxer, Justine Bullner, ist traurig über die Absage: “Ich wollte in Deutschlandsberg erstmals einen Kampf in Vollkontakt bestreiten, habe mich mit Trainer Kurt Knappitsch intensiv vorbereitet.” Die 19-Jährige nimmt die Absage allerdings locker: “Heuer im November gibt es noch die internationalen Meisterschaften von Slowenien, da möchte ich zum Abschluß von 2014 versuchen, das erfolgreiche Jahr mit einem guten Ergebnis ausklingen zu lassen”.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.