01.10.2017, 21:32 Uhr

Schnuppertag im Turnverein Stainz

Nur keinen Tennisball verlieren
Stainz: Sporthalle |

Beweglichkeit wurde an sechs Stationen abgefragt.

Der Schnuppertag hat beim Union Turnverein Stainz schon Tradition. „Damit“, so Obmann Gerhard Fließer, „wollen wir den Startschuss für die Herbst- und Wintersaison geben.“ Willkommen sind gleichermaßen bestehende Mitglieder und bewegungsfreudige Anfänger. Klarerweise geht ein Schnuppertag nicht ohne sportliche Betätigung ab. Mit Rollentransport, Standweitsprung, Hindernislauf, Zielwurfe und Balanceübung waren sechs Stationen zu bewerkstelligen. Zentimeter, Zeit oder Fehlerquote wurden penibel in die Startkarte eingetragen und am Ende des Bewerbes ausgewertet. Dies auch aus dem Grund, weil aus allen Teilnahmekarten Gewinner für die Sachpreise gezogen wurden.

Die Übungen waren klarerweise dem Alter angepasst.

Je jünger der Teilnehmer, desto näher konnte er etwa beim Zielwurf stehen, desto weniger Tennisbälle musste er beim Hindernislauf tragen und desto kürzer durfte er beim Standweitsprung springen. Bei der Balanceübung ging es nicht um Zeit, da musste nur das Gleichgewicht auf der Bank und dem Ballonkissen gehalten werden. Das Rollentransport sah ohnehin die Youngsters im Vorteil, sie sind das Stapeln von Klo-Rollen von der Spielstunde im Kindergarten gewohnt.
Nach diesem Startfest geht es nun hinein in die Turnstunden der einzelnen Sektionen. Das nächste große Gemeinschaftsfest – die 40-Jahr-Feier – geht im Spätherbst über die Bühne.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.