16.06.2017, 15:47 Uhr

Alois Resch bleibt Ortsgruppenobmann des Wirtschaftsbundes in Groß St. Florian

Bezirksgruppenobmann KommR. Manfred Kainz gratuliert Bgm. Alois Resch zur Wiederwahl als Ortsgruppenobmann des Wirtschaftsbundes. (Foto: WKO)

Bürgermeister Alois Resch zum neuen, alten Wirtschaftsbund-Ortsgruppenobmann wiedergewählt

GROSS ST. FLORIAN. In Anwesenheit von Bezirksgruppenobmann KommR. Manfred Kainz sowie Organisationsreferentin Maria Deix fand unlängst im „Panoramahof“, Fam. Kleier und Lamprecht, in Kraubath bei Groß St. Florian die Ortsgruppenvollversammlung mit Neuwahl des Ortsgruppenvorstandes statt.
Zahlreiche Mitglieder habe sich dazu eingefunden, um den amtierenden Ortsgruppenobmann Bgm. Alois Resch für eine weitere Funktionsperiode einstimmig wieder zu wählen.
Ebenso einstimmig wurden Gerald Hammer, Günther Kigerl, Thomas Klinger, Klaus Puntigam, Mario Resch, KommR. Erich Urch und DI(FH) Katrin Zeilinger zu Mitgliedern der Ortsgruppenleitung gewählt.

Aktive Periode

Bürgermeister und Ortsgruppenobmann Alois Resch konnte über viele Aktivitäten in der abgelaufenen Periode berichten wie z.B. den Weihnachtsmarkt, den Faschingsumzug, die Weihnachtsfeiern für Gewerbepensionisten und div. Informationsveranstaltungen. Besonders zu erwähnen ist die Einführung des regionalen Geldes „Laßnitztaler“. Damit wurde seit Einführung bereits ein Umsatz von über 300.000 Euro erzielt. Die Vertreter der regionalen Wirtschaft dankten an dieser Stelle ganz besonders der Raiffeisenbank Gr.St.Florian mit Franz Nebel für die kostenlose Verwaltung des „Laßnitzalers“. Alois Resch dankte seinem Team, das ihn in allen Bereichen stets sehr gut unterstützt. Das Wirtschaftsbarometer zeigt derzeit nach oben, die Betriebe sind gut ausgelastet –Optimismus unter den Gewerbetreibenden ist deutlich spürbar.
Bezirksgruppenobmann Manfred Kainz dankte Alois Resch und seinem tüchtigen Team sehr herzlich für die geleistete Arbeit für den Wirtschaftsbund und die kommunale Tätigkeit im Interesse der regionalen Wirtschaft. Bürgermeister Alois Resch und sein Vizebürgermeister Ing. Franz Jöbstl als ehemaliger Bürgermeister der fusionierten Gemeinde Unterbergla leisten eine hervorragende Arbeit für das Laßnitztal und deren wirtschaftliche Entwicklung.

Die Region ist am Zug

Das Laßnitztal – „die Region ist am Zug“ – zählt durch den zukünftigen „Bahnhof Weststeiermark“ zu einem enormen Wirtschaftsfaktor in der Region. Durch die Tatsache, dass Graz mit der neuen Koralmbahn in 25 Minuten und Klagenfurt in 35 Minuten erreicht werden wird können, wird auch die Rekrutierung von qualifizierten Mitarbeitern leichter gelingen.
Durch die wertvolle Arbeit des ehemaligen Landesrates Christian Buchmann wurden entscheidende Weichen für die Zukunft auf den Gebieten Nachhaltigkeit, Humantechnologie und Mobilität gestellt, von den denen die Steiermark noch lange profitieren wird.
Für die zukünftige Tätigkeit nannte Alois Resch vorrangig die wirtschaftliche Entwicklung rund um den Bahnhof Weststeiermark sowie die Gestaltung des Ortskernes von Groß St. Florian.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.