18.09.2014, 10:53 Uhr

Fast Forward Award 2014

Auszeichnung für Pieps GmbH: Landesrat Christian Buchmann, Wolfgang Platzer, Markus Eck und SFG-GF Burghard Kaltenbeck. (Foto: © SFG/Robert Frankl)

Die Würfel beim Fast Forward Award 2014, dem Wirtschaftspreis des Landes Steiermark, sind gefallen.

Wirtschaftslandesrat Christian Buchmann zeichnete fünf hochinnovative Projekte heimischer Unternehmen und Forschungseinrichtungen mit der begehrten Trophäe aus. Sie setzten sich unter 109 Bewerbern durch und gewannen Österreichs erfolgreichsten Innovationspreis (im Bundes-ländervergleich). „Die fünf Gewinner des Fast Forward Award stehen stellvertretend für die hohe Innovationskraft der steirischen Wirtschaft. Sie überschreiten täglich Grenzen im Denken und Handeln und tragen damit wesentlich dazu bei, dass die Steiermark mit einer F&E-Quote von 4,7 Prozent eine der innovativsten Regionen in Europa ist“, so Buchmann bei der Verleihungsgala in der Grazer Stadthalle.


Unternehmen aus Lebring ausgezeichnet

Unter den Gewinnern ist auch in der Kategorie Kleinunternehmen die Pieps GmbHmit Sitz in Lebring-St. Margarethen mit ihrem Lawinen-Airbag aus reiner Luft. Die Firma Pieps GmbH ist Technologieführer bei Lawinenverschütteten-suchgeräten. Mit dem neuen JetForce hat Pieps einen Lawinen-Airbag entwickelt, der sich im Bedarfsfall binnen 3,5 Sekunden auf 200 Liter aufbläst – und das im Gegensatz zu anderen Systemen mit reiner Umgebungsluft. Damit kann der Airbag öfter verwendet werden und bietet zudem mehr Sicherheit als andere Systeme.


Heimische Unternehmen on Top

„Mit der Auszeichnung dieser Innovationsleistungen wollen wir allen Menschen im Land zeigen, welch tolle Ideen in den heimischen Unternehmen entstehen und wie sie erfolgreich auf nationale und internationale Märkte gebracht werden. Damit werden Arbeitsplätze gesichert und neue Jobs geschaffen“, beschreibt Wirtschaftslandesrat Christian Buchmann die Intention des Wettbewerbes, der heute Abend mit einer stimmungsvollen Verleihungsgala zu Ende ging.
Die Veranstaltung selbst spannte vor rund 350 Gästen den Bogen zwischen kindlicher Neugierde und bahnbrechenden Innovationen, originell inszeniert vom Theater-Ensemble „Die Rabtal-Dirndln“.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.