Der Heilige Florian, Patron der Feuerwehr (Fest: 4.Mai)

Der Heilige Florian im Stift St.Florian (OÖ)
  • Der Heilige Florian im Stift St.Florian (OÖ)
  • hochgeladen von Reinhard Möstl

Der Heilige Florian wird als römischer Offizier mit Helm und Fahne dargestellt, der mit einem Wassergefäß in der Hand ein brennendes Haus löscht. So wird er als Schutzpatron der Feuerwehr dargestellt. Der Märtyrer soll deutscher Herkunft und in Zeiselmauer in der Nähe von Wien geboren worden sein. Er soll als römischer Beamter in Cetium (St. Pölten) gelebt haben. Zur Zeit der unter Diokletian um das Jahr 300 nach Christus neu ausbrechenden Christenverfolgungen soll er in der Enns das Martyrium erlitten haben.
Viele Christen warteten hinter Gittern auf ihren Tod. Auch Florian wurde zum Statthalter gebracht und bekannte sich offen als Christ. Daraufhin wurde er grausam gefoltert. Er wich aber nicht vom Glauben ab und wurde schließlich nach der Folter mit einem Stein beschwert, von einer Brücke in den Fluss Enns geworfen und ertränkt.
Das geschah am 4.Mai 305 n.Chr.
Sein Leichnam wurde geborgen und die Reliquien bildeten den Grundstein für das Augustiner Chorherren Stift St.Florian bei Linz.
Der Florianitag (4.Mai) ist in Oberösterreich ein Feiertag.

Wo: Mu00f6stl, 8046 Stattegg auf Karte anzeigen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen