Land ehrt Altbürgermeister aus dem Bezirk Graz-Umgebung Süd

Burgi Schneider, von 1998 bis 2014 Bürgermeisterin von Brodingberg, mit ehemaligen Gemeinderäten und dem früheren und jetzigen Amtsleiter von Eggersdorf Florian Friedrich.
30Bilder
  • Burgi Schneider, von 1998 bis 2014 Bürgermeisterin von Brodingberg, mit ehemaligen Gemeinderäten und dem früheren und jetzigen Amtsleiter von Eggersdorf Florian Friedrich.
  • hochgeladen von Edith Ertl

„Jeder der Bürgermeister hat sich in seiner Heimatgemeinde große Verdienste erworben und wird über unser Bundesland hinaus geschätzt“, sagt Schützenhöfer. So haben sich die Ortschefs in zahlreichen Projekten engagiert, Kindergärten, Schulen, Gemeindezentren, Mehrzweckhallen gebaut, Straßen und Sportanlagen errichtet und sich für die Anliegen ihrer Gemeindebürger eingesetzt. Dafür sprachen Schützenhöfer und sein Vize Michael Schickhofer den Geehrten Dank und Anerkennung aus.

Einst war Burgi Schneider die erste Bürgermeisterin im Bezirk und leitete bis zur Fusionierung mit Eggersdorf die knapp 1.300 Einwohner zählende Gemeinde Brodingberg. „Ich freue mich sehr über diese Auszeichnung“, sagt Schneider, „aber zumindest die Zacken von dem Orden gehören meinem damaligen Team, denn ohne meinen Gemeindeart und die Gemeindemitarbeiter hätte ich das nicht geschafft“. Vier Jahrzehnte stellte sich Josef Baumhackl in den Dienst seiner Gemeinde Vasoldsberg als Gemeinderat, Vizebürgermeister und von 1993 bis 2015 als Bürgermeister. Er gilt damit als einer der langjährigsten Experten der Gemeindepolitik. „Johann Wagner machte Mellach fit für die Zukunft“, betonte Schützenhöfer. Er habe sich stark für die Eigenständigkeit der 1.250 Einwohner zählenden Gemeinde gemacht, letztlich aber Mellach gut übergeben und Erspartes in die Fusionsgemeinde eingebracht. „Du hast mir immer deine Meinung gesagt und bist zu deinem Wort gestanden“, ergänzt der Landeshauptmann.

Mit der Verleihung der Ehrenzeichen richtete Schützenhöfer seinen Dank auch an die Familien, Partner, Kinder, Wegbegleiter und engsten Mitarbeiter der Geehrten. „Jeder von uns erlebt den grauen Alltag und erfährt, dass es im Leben nicht immer gut geht. Da ist es wichtig, einen Partner zu haben, der zu einem steht“, so der Landeshauptmann.

Applaus kam u.a. vom 3. LT-Präs. Gerhard Kurzmann, LR Barbara Eibinger-Miedl, NAbg. Ernst Gödl, LAbg. Peter Tschernko, Bezirkshauptmann Burkhard Thierrichter,
Militärkommandant Heinz Zöllner, BM a.D. Ruth Feldgrill-Zankel und LTPräs. a.D. Franz Majcen. Musikalisch umrahmte der HIB.art.chor Liebenau den Festakt.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen