Gratkorn: Tretboot spielt kunstvolle Stückeln

LR Ursula Lackner und Vzbgm. Günther Bauer mit Jugendlichen und dem Energie-Tretboot im Gratkorner Park.
2Bilder
  • LR Ursula Lackner und Vzbgm. Günther Bauer mit Jugendlichen und dem Energie-Tretboot im Gratkorner Park.
  • Foto: Lederer
  • hochgeladen von Edith Ertl

In Gratkorn setzten Jugendliche mit dem Künstler Markus Jeschaunig eine Kunstinstallation um. Als Kunst im öffentlichen Raum wurde nach einer halbjährlichen Projektdauer das Ergebnis im Gratkorner Park präsentiert.

In der Kunst von Jeschaunig geht es um Energie und Bewegung, der sorgsame Umgang mit der Natur und ihren Ressourcen steht im Mittelpunkt. Ursprünglich als Turm gedacht, entstand ein energieautarkes Tretboot, das mit Muskelkraft betrieben, Energie generieren kann. So spannt sich bei entsprechender Handhabung ein Solarsonnenschirm von selbst auf. Jugendliche der ARENA Gratkorn waren von der Ideenfindung bis zur Installation in das vom Land geförderte Projekt eingebunden. Das Kunstwerk unter freiem Himmel wurde von Jugendlichen und dem Künstler sowie LR Ursula Lackner, Elisabeth Fiedler/Leiterin des Österreichischen Skulpturenparks, Flo Arlt vom Dachverband für offene Jugendarbeit, Günther Bauer, Franz Schlögl und Stephanie Kabon vom Gratkorner Gemeindevorstand sowie den Jugendarbeitern Ute Grinschgl und Fabian Reinprecht feierlich eröffnet

LR Ursula Lackner und Vzbgm. Günther Bauer mit Jugendlichen und dem Energie-Tretboot im Gratkorner Park.
Persönlichkeiten aus Politik und Kunst gaben mit Gratkorner Jugendlichen das Startzeichen für das Energie-Tretboot.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen